Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Familienleben
  3. Gesellschaft
  4. Demisexuell sein: Was bedeutet es und was sind die Anzeichen?

Sexualität

Demisexuell sein: Was bedeutet es und was sind die Anzeichen?

Liebe und auch die Sexualität zeigen sich in den verschiedensten Formen und haben eines gemeinsam: Sie sind etwas ganz Wunderbares! Neben Homo- und Pansexualität gibt es noch viele andere Arten zu lieben. Eine davon ist die Demisexualität. Doch was bedeutet es, demisexuell zu sein und welche Anzeichen gibt es dafür?

Demisexualität – Definition

"Demi" lässt sich aus dem Französischen ableiten und steht für "halb", sprich: "halb sexuell." Die Demisexualität gilt gemeinhin als Teil des asexuellen Spektrums. Menschen, die asexuell sind, fühlen keinerlei sexuelle Anziehung gegenüber anderen. Die Website AktivistA definiert das Wort "demisexuell" so: „Demisexuelle sind Menschen, die nur dann sexuelle Anziehung empfinden, wenn sie eine starke emotionale Bindung zu jemandem aufgebaut haben. Dies ist meistens, aber nicht ausschließlich, in romantischen Beziehungen der Fall.“

Primäre und sekundäre sexuelle Anziehung

Bei der Anziehung, die man mit einer anderen Person fühlt, gibt es zwei unterschiedliche Formen – die primäre und die sekundäre Form.

  • Primäre sexuelle Anziehung: Die primäre sexuelle Anziehung steht meist für den "ersten Eindruck" und steht für die Merkmale wie Aussehen, Lachen, Stimmlage – eben alles, was man im ersten Moment an einer Person attraktiv findet.
  • Sekundäre sexuelle Anziehung: Sekundäre sexuelle Anziehung spüren Menschen, die sich als demisexuell bezeichnen. Sie müssen erst eine starke emotionale Bindung empfinden, damit sie sich sexuell angezogen fühlen können.

Bedeutet: Wer demisexuell ist, spürt die Neigung, nur dann Sex und/oder einen Orgasmus haben zu können (und zu wollen), wenn man eine tiefere Bindung zu einer anderen Person aufgebaut hat. Deshalb kommen One-Night-Stands auch nur selten vor.

Demisexuell oder nicht? 5 Anzeichen für Demisexualität

Laut der Website demisexuality.org gibt es verschiedene Anzeichen für Demisexualität. Sollte man eines davon erfüllen, muss das natürlich nicht gleich bedeuten, dass man demisexuell ist, aber es könnte ein Indiz dafür sein.

#Thema "Sex"? Eher nicht!

Für demisexuelle Personen ist es schwierig, über das Thema "Sex" zu sprechen, da sie kaum das Interesse an sexuellen Handlungen empfinden, wenn sie sich nicht auch seelisch zu jemandem hingezogen fühlen. Sobald dieses Thema also aufkommt, neigen sie schnell dazu, sich aus der Unterhaltung auszuschließen, denn für sie gibt es wesentlich interessantere Dinge.

#Selbstbefriedigung – ja oder nein?

Demisexuelle haben oft mehr Interesse an Selbstbefriedigung als am Sex mit einer anderen Person. Manchmal mögen sie auch Selbstbefriedigung nicht - das ist von Person zu Person unterschiedlich. Ihnen ist es lieber, allein zu sein und die Intimität mit sich selbst zu genießen als dass sie mit jemand anderem schlafen möchten.

#Tiefgründige Gespräche sind schöner

Manche kennen es: Ein Schauspieler oder eine Schauspielerin, Sänger*in und Co. wirken oftmals so attraktiv, dass man beginnt für sie zu schwärmen. "Die Person ist so heiß/sexy", sagt man sich und stellt sich sogar mehr mit dieser Person (natürlich auch mal bei eher unbekannten Personen, die man nur mal flüchtig sieht) vor. Demisexuelle schwärmen auch manchmal, stellen sich jedoch nicht direkt sexuellen Kontakt vor, sondern ein Kennenlernen mit tiefgründigen Gesprächen.

#Keine/selten One-Night-Stands

One-Night-Stands gehören bei einigen zum Ausleben ihrer Sexualität. Man trifft sich irgendwo und hat spontanen Sex – ohne Gefühle. Meist beruhen die One-Night-Stands nur auf der äußerlichen Anziehung zweier Personen und in den meisten Fällen sehen sich beide danach nicht nochmal wieder. Für Menschen mit demisexueller Neigung ist dies ein No-Go. Mit jemandem zu schlafen, den sie nicht kennen und zu dem sie kein Vertrauen oder eine emotionale Bindung empfinden, kommt für sie nicht infrage.

#Dates sind eine Herausforderung

Um die große Liebe zu finden, gehen viele auf Dates und lernen sich so nach und nach kennen, fangen dabei mit Smalltalk an und entwickeln sich immer mehr zu einem Pärchen. Für Demisexuelle fühlt sich das jedoch eher wie ein Countdown zum Sex an, und kann sie schnell überfordern. Interessanter wird es irgendwann eher im Bezug auf ihre Freund*innen. Diese kennen sie schon eine Weile und können manchmal eher zu ihnen eine Bindung entwickeln, da sie nicht von Anfang an auf eine eventuell partnerschaftlich und sexuelle Bindung hinaus läuft.

Entwickelt sich zwischen zwei Menschen eine besondere emotionale Bindung und Liebe lohnt es sich, sich diese gegenseitig zu zeigen. Wir haben da ein paar Ideen für schöne Liebesbeweise.

Passen wir zusammen? Dieser Test verrät es dir!

Bildquelle: Getty Images/dima_sidelnikov

Na, hat dir "Demisexuell sein: Was bedeutet es und was sind die Anzeichen?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.