Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Kinderbücher über Corona für Schul- und Kitakinder

Kinderbücher über Corona für Schul- und Kitakinder

Für jedes Alter

Kinderbücher über Corona sind nach wie vor ein Thema. Sie können die Ängste und Sorgen eures Nachwuchses lindern. Denn Kinderbücher erklären oft genug die Welt. Auch wenn ihr vermutlich schon mit euren Kindern über Corona gesprochen habt, ein Kinderbuch kann beim Verstehen helfen.

Kinderbücher über Corona

Zur Zeit entstehen überall ganz viele Kinderbücher rund um das Thema Corona. Einige unserer Kinderbuchtipps gibt es im Buchladen zu kaufen, andere könnt ihr euch auch direkt über einen Link herunterladen. Wir haben darauf geachtet, dass wir Kinderbücher über Corona für alle Altersklassen vorstellen.

1. "Coronavirus" von Axel Scheffler, Elisabeth Jenner, Kate Wilson und Nia Roberts

In welchem Kinderzimmer findet sich nicht mindestens ein Buch vom Illustrator Axel Scheffler? Das "Grüffelo" ist sein bekanntestes Buch, aber es gibt viele weitere. Nun hat er ein Kinderbuch über Corona illustriert, dass der Kinderbuch Beltz & Gelberg auf seiner Website kostenlos zur Verfügung stellt. Ihr müsst es nur herunterladen und könnt dann mit euren Kindern gemeinsam alles über das Virus erfahren. Natürlich wurde das Autorinnenteam fachlich beraten, um sicherzugehen, dass da keine Unwahrheiten in dem Buch stehen.

Der Grüffelo: Vierfarbiges Pappbilderbuch
Der Grüffelo: Vierfarbiges Pappbilderbuch

Kinderbücher über Corona machen Hoffnung

Das Ende ist übrigens sehr hoffnungsfroh, weil wir alle ja immer auch Hoffnung brauchen. "Eines Tages ist diese seltsame Zeit vorbei", heißt es. Und dann können alle wieder miteinander spielen und sich umarmen. Wenn ihr das Buch gemeinsam anschaut, dann könnt ihr ja schauen, welche bekannten Figuren Scheffler in das "Coronavirus"-Buch gezeichnet hat. Denn oft finden sich Grüffelo, Tommy Tatze und Co. in anderen Scheffler-Büchern wieder.

2. Lesemaus: "Conni macht Mut in Zeiten von Corona"

Conni ist bei Kindern sehr beliebt, viele Eltern mögen sie nicht. Meine Kinder lieben sie sehr und werden mit ihr groß, denn nach der kleinen gibt es die mittlere und schließlich die große Conni.

In der Corona-Geschichte von Conni dreht sich natürlich auch alles um dieses Thema. Conni kann nicht mehr auf dem Spielplatz spielen und auch ihre Freund*innen nicht mehr treffen. Schuld daran ist Corona. Was genau das ist, erklären Mama (die ja immerhin Kinderärztin ist und es wissen muss) und Papa.

Für Kinder kann es extrem tröstlich sein, wenn ihre Kinderbuchheld*innen das gleiche erleben wie sie. Deswegen wird Conni ganz sicher vielen Kindern in Zeiten von Corona Mut machen.

LESEMAUS 186: Conni macht Mut in Zeiten von Corona
LESEMAUS 186: Conni macht Mut in Zeiten von Corona

3. Wir sind auch mit Abstand klasse!

Für Schulkinder ist das neue Lernen gar nicht so leicht. Denn nicht nur, dass sie Masken auf dem Flur tragen müssen, es gibt ganz viele Änderungen. Dieser neue Corona-Schulalltag, der natürlich vielen Schwankungen unterworfen ist, stellt das Thema von "Wir sind auch mit Abstand klasse" dar. Das Buch von Usch Luhn, die vor allem durch ihre "Nele"- Reihen bekannt ist, erklärt die neuen Regeln, die unsere Kinder inzwischen so gut beherrschen, noch mal sehr genau. Aber das ist nicht dröge, es fließt einfach in die Geschichte um die Kinder Marie, Naila, Laszlo, Konrad und Sebastian ein. Ein Thema ist tatsächlich, dass auch was passiert, wenn ein Verwandter coronapositiv getestet wird.

Nicht alles in dem Buch ist noch aktuell, das gilt insbesondere für die inzwischen teilweise verbotenen Gesichtsschilde der Lehrerin. Aber das liegt ja auch in der Natur der Sache, unser Wissen um Corona wird ja immer größer, kein Buch kann alles Wissen da abbilden. Aber nehmt das doch auch gleich als Gelegenheit wahr, euch mit euren Kindern darüber auszutauschen, was sich seit März alles verändert hat.

Wir sind auch mit Abstand klasse! - Eine Corona-Schulgeschichte (1)
Wir sind auch mit Abstand klasse! - Eine Corona-Schulgeschichte (1)

4. "Was ist Was Viren" – den Krankheitserregern auf der Spur

"Was ist Was" steht seit Jahrzehnten für Wissensvermittlung in unterschiedlichen Altersgruppen. Die Sonderausgabe Viren widmet sich nicht exklusiv dem Coronavirus, das natürlich auch vorkommt, sondern allen Viren. Es geht um die Verbreitung von Viren, den Verlauf von Viruserkrankungen und um Impfungen. Eure Kinder erfahren auch, wie sie sich gegen Viren am besten schützen können.

Das "Was ist Was Viren"- Buch könnt ihr auf der Website des Tessloff-Verlag kostenfrei herunterladen.

WAS IST WAS Band 15 Dinosaurier. Im Reich der Riesenechsen
WAS IST WAS Band 15 Dinosaurier. Im Reich der Riesenechsen

5. Keine Angst vor dem kleinen Piks

Dr. Sibylle Motti-Link ist eine echte Ärztin. Ihr Kinderbuch rund um das Thema impfen, richtet sich an Kinder ab vier Jahren und erklärt, wie genau das alles funktioniert mit den Viren und Bakterien. Der Plastikaufsatz vom Ohrenspiegel ekelt sich vor Ohrenschmalz, die Gummihandschuhe vor der Wunde. Die Deckenlampe erklärt, warum an all diesen Dingen überhaupt nichts eklig ist. Die Idee für diese Protagonistinnen ist außergewöhnlich

Es wird erklärt, wieso Impfen generell wichtig ist und wie Kinder den Arm dabei richtig halten. Das Buch dreht sich nicht explizit um Corona, kann aber Kindern die Angst vor Impfungen nehmen. Und da das Thema gerade in aller Munde ist, können Eltern im Zweifelsfall die drängensten Fragen beantworten. Die Illustrationen sind kindgerecht und ansprechend, die Erklärungen teilweise etwas überfordernd. Aber das ist sicher auch kein Thema, was an einem Stück abgehandelt werden muss.

Keine Angst vor dem kleinen Piks!
Keine Angst vor dem kleinen Piks!

6. Bleib gesund! Was du tun kannst, wenn die Viren fliegen

Dieses Buch richtet sich an die Kleinsten ab zwei Jahren. Denn hier lernen sie vieles über Viren und das macht es ihnen leichter, zu begreifen, was das überhaupt ist. Beim Begreifen hilft, im wortwörtlichen Sinne auch der Relieflack. Überall im Buch sind kleine "Viren" aufgemalt, damit die Zweijährigen verstehen, wie sich Krankheitskeime verbreiten. Es geht gar nicht explizit um Corona, aber bildlich taucht das Virus trotzdem auf. Das ist ein guter Einstieg, denn auch die Kleinen werden die charakteristische Darstellung vom Corona-Virus schon irgendwo entdeckt haben.

Bleib gesund!: Was du tun kannst, wenn die Viren fliegen
Bleib gesund!: Was du tun kannst, wenn die Viren fliegen

7. In meinem Körper ist was los

Auch in diesem Buch, das erstmals 2016 erschienen ist, geht es nicht direkt übers Coronavirus. Ist ja auch klar, es entstand ja auch in einer Zeit, als niemand von uns etwas von diesem Virus ahnen konnte. Eure Kinder bekommen hier aber sehr gut erklärt, wie Viren und Bakterien in unserem Körper arbeiten und eben auch krank machen können.

Die Illustrationen sind super lustig, weil eure Kinder nämlich sehen, wie ihr Körper so von innen aussieht.

In meinem Körper ist was los!: Erklärbuch zum menschlichen Körper und zu Viren, Bakterien und Krankheiten
In meinem Körper ist was los!: Erklärbuch zum menschlichen Körper und zu Viren, Bakterien und Krankheiten

8. Lesemaus: "Ein Corona-Regenbogen für Anna und Moritz"

Der Untertitel des Buches verspricht Tipps für Kinder rund um Covid-19 und auch dieses Buch richtet sich an Kinder im Kita- und Grundschulalter. Habt ihr mit eurem Nachwuchs auch einen Regenbogen nach unserer Vorlage ausgemalt? Dann sind sie ja mit dem Zeichen dieser Corona-Krise schon vertraut. Auch Anna und Moritz geht das so. Plötzlich dürfen sie nicht mehr in die Kita und Schule. Stattdessen müssen sie leise sein, weil Mama und Papa im Homeoffice arbeiten.

Die Lesemaus erklärt Kinder die wichtigsten Verhaltensregeln in Corona-Zeiten und nimmt dem Unbekannten so ein wenig den Schrecken.

LESEMAUS 185: Ein Corona Regenbogen für Anna und Moritz
LESEMAUS 185: Ein Corona Regenbogen für Anna und Moritz

9. Ist Corona pink?

Kinder fragen und die Virologin Prof. Melanie Brinkmann antwortet. Es gibt also ganz viele Informationen aus erster Hand, die kindgerecht erklärt werden. Bei diesem Buch handelt es sich um ein Hörbuch, was auch für Abwechslung im Kinderzimmer sorgt.

Ist Corona pink?: Ein Virus verändert die Welt - Kinder fragen Prof. Melanie Brinkmann
Ist Corona pink?: Ein Virus verändert die Welt - Kinder fragen Prof. Melanie Brinkmann

10. "Du bist mein Held" – Interagency Standing Committees

Das Kinderbuch der Vereinten Nationen will Kindern Mut machen. Der Ständige Interinstitutionelle Ausschuss, eine Organisation der Vereinten Nationen, der für die psychische Gesundheit zuständig ist, hat ein Kinderbuch in verschiedenen Sprache, unter anderem Deutsch, herausgegeben.

Sara und ihre Freunde reisen auf einem drachenähnlichen Tier um die Welt, mit Sicherheitsabstand, um von Covid-19 betroffene Kinder zu besuchen.

"Du bist mein Held" könnt ihr kostenfrei bei den Vereinten Nationen herunterladen

11. "Winziges Leben. Corona und andere Mikroben für Kinder erklärt!" von Susan Schädlich

Ein Sachbuch für Kinder ab acht Jahren, das sich mit allen Fragen beschäftigt, die ältere Kinder so haben. Was unterscheidet Viren von Bakterien? Warum sind manche von ihnen schädlich und andere nützlich? Und wieso kann eine Impfung helfen? Die Wissenschaftsjournalistin und Autorin von Kindersachbüchern, Susan Schädlich, hat komplexes Wissen leicht verständlich zusammengefasst. Außerdem sorgen zahlreiche Illustrationen für ein besseres Verständnis.

Winziges Leben. Corona und andere Mikroben für Kinder erklärt (Sachbuch kompakt und aktuell)
Winziges Leben. Corona und andere Mikroben für Kinder erklärt (Sachbuch kompakt und aktuell)

12. K´orona! – Ein Bilderbuch von Jennifer Bahro

Das Kinderbuch über Corona von Jennifer Bahro ist für die Kleinsten gedacht. Es hat relativ wenig Text und große Bilder. Das ist ideal, um den Jüngsten ein wenig über das Virus zu erklären. Denn klar ist auch, ihr solltet eure Kinder altersgerecht an das Thema heranführen und nicht alle Informationen, die es so gibt, besprechen. Das kann zu Ängsten führen. Weil sich einmal entstandene Bücher nicht mit der aktuellen Faktenlage nach Belieben anpassen lassen, ist in diesem Buch noch vom Freunde treffen die Rede. Das ist inzwischen ja etwas schwierig geworden. Abstand halten gilt aber nach wie vor.

Das Bilderbuch "K´orona!" könnt ihr bei der Augsburger Allgemeinen kostenlos herunterladen.

Händewaschen - ich mach mit
Händewaschen - ich mach mit

13. Das Corona-Häschen von Ursula Leitl

Ein Buch für Kindergartenkinder, die ihre Freund*innen vermissen. Die Häschen Nico und Lassi erleben das, was alle Kinder gerade durchmachen. Sie dürfen nicht in die Kita, die Eltern machen Hamsterkäufe. In dem Buch kommen auch die Wörter Krieg und Sterben vor, da müsst ihr entscheiden, ob ihr da nicht einfach drüber hinweg lest. Die Bilder sind schön ruhig und lassen Raum für eigene Gedanken der Kinder.

Das Buch über Corona für Kindergartenkinder könnt ihr über die Website der Gemeinde Diekholzen kostenfrei herunterladen.

Lesung vom Kinderbuch über Corona

Wenn eure Kinder Lust auf eine Lesung haben, dann könnt ihr auch das Video über Melwin Melone anschauen.

Illustratoren gegen Corona

Noch ein Tipp, wenn eure Kinder genug von all den Kinderbüchern über Corona haben: Lasst sie doch Bilder ausmalen. Auf der Website Illustratoren gegen Corona gibt es ganz viele tolle Ausmalbilder zu ungefähr allem, was Kinder sich so wünschen. Ihr könnt über die Suche gezielt nach Motiven schauen. Es gibt auch einige Bastelanleitungen.

Auch wenn wir wissen, dass das 72. Ausmalbild die Situation nicht unbedingt verbessert, sind diese Ausmalbilder einen Blick wert, weil sie sich so angenehm aus dem Einheitsbrei abheben. Und auch ihr Eltern findet vielleicht das ein oder andere Motiv, was euch gefällt. Malen soll ja die Nerven beruhigen.

Schulkind-Quiz: Weißt du so viel, wie dein Grundschulkind?

Mein Fazit

Kinder wollen Antworten. Und die finden sie bei ihren Eltern und in Kinderbüchern. Das ist insbesondere dann hilfreich, wenn uns Eltern vielleicht manchmal die Worte fehlen, weil wir ja schon sooo viel erklären, den lieben langen Tag. Meine drei Kinder lieben Bücher über alles. Bisher gab es keine E-Books für sie, aber weil die Bibliotheken zur Zeit geschlossen sind, werden wir Eltern eben flexibel.

Besonders hoch im Kurs ist das Buch von Axel Scheffler, weil sie noch immer auf der Suche nach dem Grüffelo sind. Und die Ausmalbilder von den Illustratoren gegen Corona lassen ebenfalls keine Kinderwünsche offen.

Bildquelle: getty images / monkeybusinessimages

Na, hat dir "Kinderbücher über Corona für Schul- und Kitakinder" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich