Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Familienleben
  3. Steuerklasse 2: Mehr Netto für Alleinerziehende

Jetzt wechseln

Steuerklasse 2: Mehr Netto für Alleinerziehende

Steuerklasse 2: Höheres Nettogehalt für dich
Steuerklasse 2: Höheres Nettogehalt für dich (© Getty Images/ jacoblund)

Mit der Steuerklasse 2 kannst du als Alleinerziehende*r von dem Steuervorteil durch den sogenannten Alleinerziehendenentlastungsbetrag profitieren. Der Entlastungsbetrag beträgt aktuell 4.260 Euro. Wir erklären dir, welche Voraussetzungen dafür erfüllt werden müssen.

Was sind Steuerklassen?

Auf dein Einkommen musst du Einkommensteuer zahlen. Die Höhe richtet sich dabei nach deinen persönlichen Verhältnissen, dem Familienstand sowie abzugsfähigen Pauschalen und Freibeträgen. Durch die verschiedenen Steuerklassen wird dem/der Arbeitgeber*in die Handhabung des Lohnsteuerabzugs erleichtert.

Anzeige

In Deutschland gibt es sechs verschiedene Lohnsteuerklassen:

  • Lohnsteuerklasse 1 = ledig, kinderlos, verwitwet, getrennt oder geschieden
  • Lohnsteuerklasse 2 = Alleinerziehend
  • Lohnsteuerklasse 3 = verheiratet
  • Lohnsteuerklasse 4 (besserverdienender Ehepartner) = verheiratet
  • Lohnsteuerklasse 5 (beide Partner verdienen in etwa gleich) = verheiratet
  • Lohnsteuerklasse 6 (Partner mit geringerem Einkommen) = Zweit- und Nebenjob

Was ist Steuerklasse 2?

Wenn du allein für mindestens ein Kind in deinem Haushalt sorgst, fällst du normalerweise in die Steuerklasse 2. Dazu zählen beispielsweise unverheiratete Elternteile sowie geschiedene, getrenntlebende oder verwitwete Personen. Die Steuerklasse 2 ist somit ausschließlich für Alleinerziehende gedacht.

Wenn du die Voraussetzungen erfüllst, kannst du in der Steuerklasse 2 als Single mit Kind von höheren Steuerfreibeträgen profitieren. Als Arbeitnehmer*in, die in Steuerklasse 2 eingestuft ist, erhältst du einen höheren Steuerfreibetrag als eine vergleichbare Arbeitnehmer*in der Steuerklasse 1.

Steuererklärung leicht gemacht Mit diesen 3 Apps klappt es
Steuererklärung leicht gemacht Mit diesen 3 Apps klappt es Abonniere uns
auf YouTube

Welche Voraussetzungen muss du erfüllen, um einen Anspruch auf Steuerklasse 2 zu haben?

Durch die höheren Freibeträge werden alleinerziehende Personen finanziell entlastet. Normalerweise kannst du diese Steuerklasse beantragen, wenn du zu folgenden Gruppen gehörst:

  • Ledige
  • Geschiedene
  • Getrennt Lebende
  • Witwen und Witwer

Dabei musst du folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Du bist Steuerzahler.
  • Du bist alleinerziehend.
  • Mindestens ein Kind lebt dauerhaft in deinem Haushalt, für das ein Kinderfreibetrag oder Kindergeld beansprucht werden kann.
  • Es wohnt keine weitere volljährige Person mit im Haushalt, die als zusätzliche*r Erziehungsberechtigte*r fungieren kann.
Anzeige

Wenn das Kind bei beiden Elternteilen gemeldet ist, erhält der Elternteil den Entlastungsbetrag, der auch das Kindergeld bzw. den Kinderfreibetrag in Anspruch nimmt.

Steuerklasse 2 beantragen: So funktioniert der  Steuerklassenwechsel

Wenn du alle Voraussetzungen erfüllst, kannst du den Steuerklassenwechsel beim Amt beantragen. Rufe dazu das für dich zuständige Finanzamt an und lass dir die notwendigen Dokumente postalisch zuschicken.

Du kannst dir die Unterlagen auch im Formularcenter der Bundesfinanzverwaltung herunterladen und danach ausdrucken, ausfüllen, unterschreiben und verschicken. Du benötigst dazu die Vordrucke „Antrag auf Lohnsteuer-Ermäßigung“ und „Anlage Kinder zum Lohnsteuerermäßigungsantrag“.

Anzeige

Falls du beim Steuerverwaltungsprogramm Elster registriert bist, ist es ebenfalls möglich, den Steuerklassewechsel online über „Mein Elster“ zu beantragen. Klicke dazu im Menü auf „Formulare & Leistungen“.

In den Folgemonaten kannst du mittels der Gehaltsabrechnung überprüfen, ob der Wechsel funktioniert hat. Sollte kein Wechsel stattgefunden haben, kannst du dein Finanzamt dazu auf direktem Wege kontaktieren.

FAQ zum Wechsel in Steuerklasse 2

FAQ Steuerklasse 2

Gibt es eine Frist für den Steuerklassenwechsel?

Bis zum 30. November des laufenden Jahres muss der Antrag auf den Steuerklassenwechsel beim Finanzamt eingegangen sein.

Was kannst du tun, wenn du den Wechsel nach einer Trennung nicht beantragt hast?

Wenn du nach der Trennung den Steuerklassenwechsel vergessen hast zu beantragen, kannst du trotzdem rückwirkend von dem Entlastungsbetrag für Alleinerziehende durch die Abgabe der Steuererklärung im folgenden Jahr profitieren. Dazu musst du in der Erklärung den Zeitpunkt angeben, ab wann du alleinerziehend warst.

Welche Vorteile hast du durch den Steuerklassenwechsel?

Neben dem Grundfreibetrag in Höhe von 10.908 € (Stand 2023) und dem Kinderfreibetrag in Höhe von 8.953 € erhältst du zusätzlich den Entlastungsbetrag für Alleinerziehende in Höhe von 4.260 €. Dadurch erhöht sich dann dein Nettogehalt in Steuerklasse 2. Übrigens wächst der Kinderfreibetrag um zusätzliche 240 Euro für jedes weitere Kind.

Nur für echte Ossis: Das ultimative DDR-Quiz

Hat dir "Steuerklasse 2: Mehr Netto für Alleinerziehende" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Youtube, Instagram, Flipboard und Google News folgst.