Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Feiern
  3. Halloween
  4. Halloween-Deko basteln: Gruselig leuchtende Fimo-Geister

Schaurig-schön!

Halloween-Deko basteln: Gruselig leuchtende Fimo-Geister

© Getty Images/winyuu (bearbeitet, alle Bilder © OZ-Verlags-GmbH 2015
Anzeige

Diese Fimo-Geister sind zu Halloween einfach klasse! Sie leuchten im Dunkeln, können individuell gestaltet werden und entzücken mit Sicherheit Groß und Klein. Wir erklären euch, wie ihr sie – oder alternativ einen süßen Kürbis oder Gruselkiesel – problemlos für euer heimisches Spukschloss selbst kreieren könnt. Übrigens nicht nur für Halloween, sondern auch als Deko zum Kindergeburtstag total niedlich.

Material für die Fimo-Halloween-Geister

Figuren aus Fimo basteln: So geht's

Leuchtender Geist in Groß

  1. Ein ganzes Päckchen nachtleuchtendes Fimo weichkneten und ca. 2 mm dick ausrollen. Einen kleinen Teller obenauf legen und mit dem Cutter außenherumschneiden.
  2. Jeweils eine Kugel aus Alufolie und Backpapier knüllen, beide mit einem Spieß verbinden (für den Geisterhalter beim Aushärten im Backofen)
  3. Den Fimo-Kreis nun vorsichtig über den aufgestellten Halter legen, die entstehenden Falten gleichmäßig verteilen. Für die Augen mit einer Stiftkappe Kreise eindrücken und mit einer Spitze (z. B. Werkzeug von Fimo) die Pupillen eindrücken.

Leuchtender Geist in Klein

  1. Aus nachtleuchtendem Fimo eine Kugel rollen, unten eindrücken und zum hohlen Kegel ausformen. Den Rand etwas wellig arbeiten.
  2. Die Augen wie beim großen Geist arbeiten. Den Mund einritzen, zwei Arme formen und links & rechts am Körper ansetzen.

Kürbis

  1. Eine orangene Kugel formen. Aus der Mitte heraus Achtellinien eindrücken. Mit dem Kugelwerkzeug Augenhöhlen eindrücken. Als Augen plattgedrückte Kugeln aus nachtleuchtendem Fimo einsetzen. Die Pupillen eindrücken.
  2. Aus grünem Fimo einen Bürtzel formen und oben einsetzen. Das Nasendreieck eindrücken und den Mund einritzen.

Gruselkiesel

  1. Aus granitfarbenen Fimo Kugeln formen. Die Augen wie beim Kürbis arbeiten. Den stummen Mund eindrücken. (Bild 7)

Zuletzt der Feinschliff

  • In die Pupillenvertiefungen aller Figuren noch vorsichtig kleine schwarze Pupillenkügelchen einsetzen.
  • Bis auf den großen Geist, der dank seines Gerüstes selber stehen kann, alle Figuren auf einen Teller legen und für 30 Minuten im auf 130 Grad vorgeheizten Backofen aushärten. Nach dem Abkühlen das Gerüst aus dem großen Geist entnehmen.
  • Mit einem Permanentmarker nun noch die eingedrückten Augenumrisse der beiden Geister und die eingeritzten Münder nachzeichnen, damit sie im Dunkeln gegen die leuchtenden Flächen gut zu erkennen sind. (Bild 8)

Herbstdeko für draußen: 12 Ideen für Garten & Balkon

Herbstdeko für draußen: 12 Ideen für Garten & Balkon
Bilderstrecke starten (13 Bilder)

Aus: Mollie Makes - 14 Bunte DIY-Projekte (Ausgabe 18)

Nähen, stricken, häkeln oder basteln – DIY-Fans kommen mit Mollie Makes voll auf ihre Kosten. Der Herbst kann bunt, wir können es auch! Ob farbenfrohes Täschchen für den nächsten Partyauftritt, ein stylischer Hocker, Origami-Edelsteine oder Häkelfrüchtchen, mit Farben ist das Leben einfach schöner.

Die Deko stimmt, aber du hast noch keine Ahnung, wie du deine Tochter zur Hexe schminken kannst, wie du es ihr versprochen hast? Dann ist das hier das ideale Video für dich:

Hexe schminken: Mit dieser Anleitung gelingt euch der süße Halloweenlook bei euren Kids garantiert Abonniere uns
auf YouTube

 

Fun-Quiz: Welches Halloween-Monster passt zu deinem Kind?

 

 

Na, hat dir "Halloween-Deko basteln: Gruselig leuchtende Fimo-Geister" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.