Raclette Ideen: Diese Pfännchen solltet ihr ausprobieren

Ideen für die Pfanne

Raclette Ideen: Diese Pfännchen solltet ihr ausprobieren

An Silvester oder Weihnachten versammeln sich viele Familien für eine leckere Schlemmerei um das Raclettegerät. Wir zeigen euch die besten Raclette Ideen, mit denen in euren Pfännchen garantiert keine Langeweile aufkommt.

Gemeinsam sitzen wir um den Tisch, die Bäuche sind eigentlich schon voll aber ein Pfännchen geht noch. Bestückt mit Gemüse und einer dicken Scheibe Käse wandert es in den Raclettegrill und während wir gemeinsam lachen und quatschen, geht der Blick immer wieder auf die Käseschicht, die sich langsam in ein goldbraunes Käsemeer verwandelt. Raclette an Silvester, Weihnachten oder anderen Familienfesten ist jedes Jahr aufs neue ein Highlight. 

Raclettekäse, Baguettebrot, Kartoffeln, Mais, Pilze oder Tomaten sind in unseren Pfännchen die klassischen Kreationen. Doch es lassen sich noch viele weitere spannende Menüs in den kleinen Pfännchen zaubern. Wir zeigen Raclette Ideen, die Abwechslung in das nächste gemeinsame Raclette-Essen bringen.

Black-Friday-Deal: Heute am Black Friday könnt ihr bei Otto das hochwertige Raclette-Gerät GOURMETmaxx mit 12 Raclettepfännchen und einer Antihaftbeschichtung aus Keramik statt für 119,99 € für nur 49,99 € kaufen.* Das Gerät eignet sich aber nicht nur für große Raclette-Runden und ist leicht zu reinigen: Es hat außerdem noch einen integrierten Fondue-Topf, in dem ihr Käse- oder Schokofondue zubereiten könnt.

Raclette Ideen
Quelle: Otto

Raclette Ideen: Käse variieren

Käse ist natürlich die wichtigste Zutat beim Raclette. Meist nimmt man dafür speziellen Raclettekäse, den es mittlerweile nicht nur an der Käsetheke, sondern im Kühlregal eines jeden Supermarktes (zumindest zur Weihnachts- und Silvesterzeit) zu kaufen gibt. Um ein bisschen Abwechslung in eure nächste Raclette-Party zu bringen, könnt ihr beim Käse variieren. Hier funktioniert wirklich alles, was euch in der Käseabteilung anlächelt: Ein würziger Cheddar oder Bergkäse, zart-schmelzender Mozzarella oder Camembert, geschmacksintensiver Gorgonzola, Feta aus Schafsmilch oder der stinkende Epoisses – probiert aus, was euch schmeckt. Nutzt euren Käse dabei nicht nur zum Überbacken: Ein Pfännchen nur mit einem Stück geschmolzenem Käse schmeckt hervorragend mit einem süßen Dip wie Preiselbeeren, Mangochutney oder Feigensenf.

Raclette Ideen: Fast Food aus dem Pfännchen

Pizza, Burger oder Hot-Dog beim Raclette? Klingt komisch, passt aber hervorragend! Wir zeigen, wie’s geht:

Raclette-Burger-Pfännchen: Erstmal braucht ihr dafür alles, was einen guten Burger ausmacht: (Vegetarische) Mini-Frikadellen, Zwiebeln, Käse, Gewürzgurken, Tomaten und natürlich Brot. Oben auf die Platte des Raclettegeräts legt ihr zunächst eure Pattys, die dort goldbraun angebraten werden. Währenddessen schneidet ihr euer Brot schon mal in kleine Stückchen. Die fertige Bulette kommt nun mit dem Gemüse, den Brotstückchen und dem Käse in die Pfanne. Kurz warten und schon könnt ihr das Burger-Pfännchen genießen. Burger-Soßen als Dip nicht vergessen! 

Pizza aus der Raclettepfanne: Bereitet einen simplen Pizzateig vor (200 g Mehl, 15 g Hefe, 6 EL warmes Wasser, 1/2 TL Salz, 2 EL Olivenöl) oder kauft einen fertigen Pizzateig und portioniert ihn in Stücke, die so groß wie die Raclettepfännchen sind. Jetzt kommen die Teigstücke erstmal kurz auf die obere Grillplatte, bis sie leicht angebacken sind. Dann ins Pfännchen legen, mit etwas Olivenöl und Tomatensoße bestreichen, italienische Kräuter und Käse darauf streuen und on top noch eure gewünschten Extras. Das Ganze kommt dann nochmal für ein paar Minuten ins Raclettegerät, ehe geschlemmt werden kann.

Hot-Dog-Pfännchen: Ähnlich wie bei der Burger-Variante kommt hier eben all das rein, was bei einem guten Hot-Dog nicht fehlen darf: Wurststücke, Röstzwiebeln und Gewürzgurken werden gemeinsam in der Pfanne erwärmt und gemeinsam mit Senf oder Ketchup zu etwas Brot serviert.

Raclette Ideen: Fisch Ahoi!

Nicht nur Kartoffeln, Käse und Speck machen sich gut im Raclettepfännchen: Auch Fisch, Krabben und Shrimps eignen sich super und können entweder auf der oberen Platte angebraten werden oder ihr bereitet sie mit Gemüse und Käse in der Pfanne zu. Auch Fischstäbchen passen in die Raclettepfannen, wenn ihr sie in kleine Stücke schneidet.

Raclette Ideen: Das Gelbe vom Ei

Auch Eier passen hervorragend zum deftigen Raclette: So lassen sich Spiegeleier und Rührei hier genauso gut zubereiten, wie in einer normalen Pfanne. Mit etwas Paprika, Pilzen, Tomaten, Speck und Kräutern lassen sie sich zusätzlich aufpimpen.

Raclette Ideen: Pasta

Wenn ihr vor eurem Raclette einen großen Topf mit Nudeln vorbereitet, könnt ihr leckere Pasta-Kreationen in euren Pfännchen zaubern. Dafür einfach Nudeln, Gemüse, Fleisch und Käse ins Pfännchen füllen und überbacken. Auch Spätzle mit Zwiebeln und Speck schmecken aus dem Raclettegrill.

Raclette Ideen: Dessert aus der Pfanne

Nach dem deftigen Raclette-Essen gelüstet es euch noch nach etwas Süßem? Dann müsst ihr nicht mal vorab ein aufwendiges Dessert zubereiten auch Nachtisch lässt sich wunderbar im Raclettegrill machen. Säubert dafür zunächst eure Pfännchen, damit euer Dessert keinen würzigen Beigeschmack nach Fleisch oder Käse annimmt. Dann füllt ihr  Apfelstücke, Mandeln und Rosinen in die Pfanne und lasst sie leicht anrösten. Anschließend könnt ihr sie mit etwas Vanille- oder Schokoladensoße genießen. Auch könnt ihr vor dem Raclette Eierkuchen- (Pfannkuchen-)Teig vorbereiten und ihn in den Kühlschrank stellen. Zum Dessert holt ihr diesen dann wieder raus, füllt eure Pfännchen damit und gebt noch Extras wie Beeren, Schokoladenstückchen, Zimt oder Nüsse hinzu. Im Raclettegerät backen und dann mit Puderzucker oder Ahornsirup genießen.

Bildquelle: Getty Images/beats3

Galerien

Lies auch