Himpelchen und Pimpelchen: Fingerspiele mit Körpereinsatz

Klopfen, kitzeln, stupsen - bei diesen Fingerspielen ist Körpereinsatz gefragt.

Himpelchen und Pimpelchen

Himpelchen war ein Heinzelmann und Pimpelchen ein Zwerg ...


Himpelchen und Pimpelchen (Anleitung)

Himpelchen und Pimpelchen,
die stiegen auf einen hohen Berg.
[Fäuste bilden, Daumen zeigen nach oben, Hände hochwärts bewegen.]

Himpelchen war ein Heinzelmann
und Pimpelchen ein Zwerg.
[Erst mit dem rechten, dann mit dem linken Daumen wackeln.]

Sie blieben lange dort oben sitzen
und wackelten mit ihren Zipfelmützen.
[Mit den Händen einen Zipfelmütze auf dem Kopf bilden.]

Doch nach vielen Wochen
sind sie in den Berg gekrochen.
[Die Daumen in die Fäuste stecken.]

Schlafen dort in guter Ruh.
Seid mal still und horcht gut zu!
[Die Hände aufeinanderlegen und den Kopf darauf "schlafen" legen.]

Ch ch ch ch ch…
Heißa, heißa Hoppsasa,
Himpelchen und Pimpelchen sind wieder da!
[Die Daumen wieder zeigen und mit ihnen wackeln.]

Wir spielen und fangen lustig an


Wir spielen und fangen lustig an (Anleitung)

Wir spielen, wir spielen
und fangen lustig an.
Wenn der Daumen nicht mehr kann,
dann kommt der Zeigefinger dran.
Wir spielen, wir spielen
und fangen lustig an.
Wenn der Zeigefinger nicht mehr kann,
dann kommt der Mittelfinger dran.
...
Wir spielen, wir spielen
und fangen lustig an.
Wenn der kleine Finger nicht mehr kann,
dann nehmen wir die ganze Hand.

[Mit den jeweils genannten Fingern auf den Tisch klopfen.]

Fingerspiel: Streitende Zwerge


Streitende Zwerge (Anleitung)

Dort oben auf dem Berge,
da ist der Teufel los.
[Mit den Händen einen Berg bilden, dann die Zeigefingern wie Teufelshörner an den Kopf halten.]

Da streiten sich fünf Zwerge
um einen großen Kloß.
Der erste will ihn haben,
der zweite lässt ihn los,
der dritte fällt in' Graben,
dem vierten platzt die Hos'.
der fünfte schnappt den Kloß
[Nacheinander Daumen, Zeigefinger, Mittelfinger,Ringfinger und kleinen Finger antippen.]

und isst ihn auf mit Soß'.
[Die Hand zum Mund führen.]

Fingerspiel: Fingerlein wollen Vögel sein


Alle meine Fingerlein, wollen heute Vöglein sein (Anleitung)

Alle meine Fingerlein
wollen heute Vögel sein.
[Mit allen Fingern wackeln.]

Sie fliegen hoch, sie fliegen nieder,
[Die Hände mit zappelnden Fingern hochwärts bewegen; die Hände mit zappelnden Fingern abwärts bewegen.]

sie fliegen fort, sie kommen wieder.
[Die Hände mit zappelnden Fingern hinter dem Rücken verstecken; die Hände mit zappelnden Fingern hinter dem Rücken hervorholen.]

Sie bauen sich im Wald ein Nest,
dort schlafen sie dann tief und fest.
[Mit den Händen ein Nest formen; dem Kind mit den Händen über den Kopf streichen.]

Fingerspiele: Daumen Knuddeldick


Daumen Knuddeldick (Anleitung)

Dies ist der Daumen Knuddeldick,
das sieht man auf den ersten Blick.
und macht das Kind ein Fäustchen,
kriecht Knuddeldick ins Häuschen.
[Mit dem Daumen wackeln, dann eine Faust bilden und den Daumen hineinstecken.]


Der Zeigefinger, der ist klug,
der droht, wenn jemand Böses tut.
bringt unser Kind zum Lachen
beim Kille-kille machen.
[Mit dem Zeigefinger wackeln, drohen, dann den Finger krümmen und das Kind damit kitzeln.]

Der dritte ist der größte hier,
viel länger als die andern vier.
Da kann er schön bewachen,
was seine Brüder machen.
[Mit dem Mittelfinger wackeln, zeigen, dass er der größte Finger ist.]

Der vierte ist ein eitles Ding,
der trägt am liebsten einen Ring
und schmückt er sich zum Feste, denkt
es, er wär’ der Beste.
[Mit dem Ringfinger wackeln, so tun, als würde man ihm einen Ring anstecken.]

Von allen Fingern kommt zum Schluss,
der winzig kleine Pfiffikus.
Der wedelt mit dem Schwänzchen,
beim frohen Fingertänzchen.
[Mit dem kleinen Finger wackeln und wedeln, am Ende alle Finger tanzen lassen.]

Fingerspiel: Erst kommt die Schnecke


Erst kommt die Schnecke (Anleitung)

Erst kommt die Schnecke
und kriecht um die Ecke.
[Mit zwei Fingern z.B. den Arm des Kindes hinauf kriechen.]

Dann kommt der Hase
und zwickt Dich in die Nase.
[Dem Kind an die Nase stupsen.]

Jetzt kommt der Zwerg,
der klettert über'n Berg.
[Dem Kind mit den Fingern über den Kopf krabbeln.]

Zum Schluss kommt der Floh
und zwickt dich in den Po!
[Dem Kind sanft in den Po zwicken.]

Fingerspiel: Komm ich denke mir was aus


Komm her ich denk' mir etwas aus (Anleitung)

Komm her, ich denk mir etwas aus
und zeige dir ein Mäusehaus.
[Mit den Fingerspitzen beider Hände ein Dach bilden.]

Fünf Mäuse wohnen hier allein,
die finden dieses Haus sehr fein.
[Mit allen Fingern einer Hand zappeln.]

Die Erste ist die faule Maus,
schaut immer nur zum Fenster raus.
[Den Daumen antippen, mit Daumen und Zeigefinger ein Dach bilden und durch schauen.]

Die Zweite ist der Mäusekoch,
rührt die Suppe immer noch.
[Den Zeigefinger antippen, mit der Hand Rührbewegungen machen.]

Die Dritte macht die Wohnung rein,
das kann sie wirklich sehr, sehr fein.
[Den Mittelfinger antippen, Fensterputz-Bewegungen machen.]

Die Vierte denkt sich etwas aus,
ja, das ist uns’re schlaue Maus.
[Den Ringfinger antippen, mit dem Ringfinger an die Stirn tippen.]