Der richtige Schulranzen für Erstklässler

Der Schulranzen ist für Erstklässler ein wichtiger Begleiter durch die Schulzeit. Deshalb sollten Sie ganz genau hinschauen, wenn Sie zur Einschulung einen Schulranzen kaufen. Hier finden Sie wichtige Prüfkriterien, woran Sie gute Schulranzen erkennen.

Endlich in die Schule gehen dürfen! Das ist für Kinder ein wichtiger Schritt und ein großes Lebensereignis. Auch deshalb wird der eigenen Schulranzen mit Stolz ins Klassenzimmer getragen. Immerhin ist er das deutlichste Symbol, dass man jetzt auch schon zu "den Großen" gehört.
Der Ranzen ist also ein wichtiger Begleiter durch die ersten Schuljahre. Und deswegen sollten Eltern ganz genau hinschauen, was Sie kaufen. Auch wenn es vielleicht schwer fällt, lassen Sie sich nicht von aktuellen Mustern ablenken. Dinos, Rennwagen, Pferde oder Feen werden Ihren Kindern sicher das Leuchten in die Augen zaubern, doch für den Schulranzen für Erstklässler gibt es einige wichtige Kriterien , die Sie beachten sollten: für die Sicherheit Ihres Kindes aber auch um gesundheitlichen Problemen mit Langzeitfolgen vorzubeugen.
Inzwischen legt eine Norm fest, wie ein rundum sicherer Schulranzen auszusehen hat: die Norm DIN 58124. Demnach müssen mindestens 10 Prozent der Rück- und Seiten­flächen retroreflektieren, also das Licht der Scheinwerfer bei Dunkelheit zurück­werfen. Weitere 20 Prozent müssen nach der Norm auch am Tag fluoreszieren. Meist sind dafür kontrast­reiche, orangerote oder gelbe Flächen vorgesehen. Die haben eine hoher Leucht­kraft, ähnlich wie eine Warn­weste.

Schulranzen für Erstklässler: worauf Sie achten sollten

Der richtige Schulranzen für Erstklässler: Daruf müssen Sie beim Schulranzen kaufen achten

Schulranzen für Erstklässler: Prüfkriterien im Überblick


Neben diesen Kriterien, die ein guter Schulranzen für Erstklässler erfüllen muss, ist eines noch viel wichtiger: Der Schulranzen muss Ihrem Kind ideal passen. Deshalb sollten Sie es auf jeden Fall mitnehmen, wenn Sie den Schulranzen kaufen. Unser Tipp: Da der Schulranzen Sommer wie Winter perfekt sitzen muss, sollte Ihr Kind den Ranzen mit und ohne Jacke testen.
• Schließt der Schulranzen bündig mit den Schultern ab?
• Hat Ihr Kind genügend Bewegungsfreiheit, auch mit dem Kopf?
• Scheuern, drücken oder schneiden die Schultergurte ein?
• Lassen sich die Schultergurte leicht verstellen?
Sie sollten Ihrem Kind bei aller Sorgfalt auch Entscheidungsfreiheit lassen. Schließlich trägt Ihr Kind den Schulranzen täglich und nicht Sie. Er sollte dem Erstklässler also auf jeden Fall gefallen. So gehen Sie außerdem sicher, dass Ihr Kind den Ranzen gerne aufsetzt und damit sorgfältiger umgeht. Auf der nächsten Seite finden Sie außerdem noch ein paar Tipps, wie ein Schulranzen getragen werden sollte. Hält sich Ihr Kind daran, bleiben Rückenschmerzen und im schlimmsten Fall Fehlhaltungen aus.