Hustensaft selber machen: 3 heilsame Rezepte

Bye-bye, Husten!

Hustensaft selber machen: 3 heilsame Rezepte

Die besten Heilkräuter gegen Husten wachsen draußen in der Natur! Wir zeigen euch, wie ihr euch natürlichen Hustensaft selber machen könnt.

Kaum wird es draußen kalt, nass und windig, geht auch wieder die Erkältungssaison los. Überall schnupft und hustet es aus jeder Ecke. Gerade bei unseren Kleinen läuft ab jetzt ununterbrochen die Nase und der Husten kehrt gefühlt alle zwei Wochen wieder zurück. Vor allem abends und nachts kann das nervig sein: Ständig fangen sie an zu Husten und werden wieder wach. Schnelle Abhilfe versprechen diverse Tabletten und Säfte aus der Apotheke, die auf Dauer aber ganz schön ins Geld gehen. Zudem enthalten viele dieser Mittel synthetische Wirkstoffe.

Solange es sich nur um einen leichten Husten handelt, muss der Gang zur Apotheke gar nicht sein. Die Natur bietet viele tolle Wirkstoffe, die uns und unseren Kindern Abhilfe bei Husten geben. Wir zeigen drei Rezepte, mit denen ihr Hustensaft selber machen könnt.

Rezept 1: Hustensaft mit Thymian, Honig und Zitrone

Vorsicht: Kinder unter einem Jahr sollten keinen Honig zu sich nehmen!

Thymian kann bei Husten und Halsschmerzen wahre Wunder bewirken. Auf der einen Seite wirkt Thymian antibakteriell und entzündungshemmend. Außerdem enthält Thymian ätherische Öle, die den Schleim im Hals lösen und so das Abtragen ermöglichen. Auch Honig hat eine antibakterielle Wirkung und legt sich wie eine Schutzschicht auf die gereizten Schleimhäute. Die letzte Zutat - die Zitrone - enthält viel Vitamin C und stärkt dadurch das Immunsystem.

Für 1 Marmeladenglas voll Hustensaft braucht ihr:

  • 15 g losen Thymian (bekommt ihr in der Apotheke)
  • 200 ml Wasser
  • 1 Zitrone
  • 150 g Honig
  • 1 steriles Behältnis (z. B. ein Marmeladenglas, dass ihr in Wasser ausgekocht habt)
  • Feines Sieb

Anleitung:

  1. Als Erstes gebt ihr den Thymian in einen kleinen Topf und übergießt ihn mit 200 ml heißem Wasser.
  2. Lasst das Ganze aufkochen und dann ca. 15 min. mit geschlossenem Deckel ziehen.
  3. Jetzt gießt ihr den Thymiantee durch ein feines Sieb in euer steriles Behältnis und lasst ihn kurz abkühlen.
  4. Wenn die Flüssigkeit nur noch lauwarm ist, gebt ihr den Honig und den Zitronensaft dazu und verrührt alles gründlich.
  5. Fertig ist euer Hustensaft! Ihr könnt ihn ca. einen Monat lang im Kühlschrank aufbewahren (Beschriftung nicht vergessen).
  6. Bei Husten dreimal täglich einen Teelöffel des selbstgemachten Hustensafts nehmen.

Rezept 2: Hustensaft mit Spitzwegerich, Salbei und Thymian

Vorsicht: Kinder unter einem Jahr sollten keinen Honig zu sich nehmen!

In diesem Hustensaft setzen wir wirklich auf die geballte Kraft der Natur. Neben den oben erklärten Vorzügen von Thymian und Honig nehmen wir in diesem Rezept noch Salbei und Spitzwegerich dazu. Spitzwegerich enthält sogenannte “Schleimstoffe”. Klingt ganz schön eklig, allerdings sind sie super bei Halsschmerzen und Husten: Sie bilden einen Schutzfilm über den Schleimhäuten im Mund- und Rachenbereich. Außerdem wirken weitere Inhaltsstoffe des Krauts Bakterien entgegen und besitzen Eigenschaften, die entzündungshemmend wirken. Salbei ist dazu ein echtes Allround-Talent: Die Pflanze hat zahlreiche heilende Eigenschaften im Mund- und Rachenraum, die u. a.  entzündungshemmend und desinfizierend wirken. Die Heilpflanzen bekommt ihr in der Apotheke. Kleiner Tipp: Ihr könnt all diese Pflanzen auch in eurem Garten oder auf eurem Balkon anbauen!

Für euren Hustensaft braucht ihr:

  • zwei Handvoll Spitzwegerichblätter
  • eine Handvoll Thymianzweige
  • 1 Handvoll Salbei
  • 200 ml Wasser
  • 250 g Honig
  • Sieb
  • steriles Gefäß

Anleitung:

  1. Als Erstes hackt ihr die Spitzwegerichblätter, die Thymianzweige und den Salbei möglichst fein.
  2. Dann gebt ihr die Kräuter in einen Topf und übergießt sie mit 200 ml Wasser. Lasst das Ganze nun ca 30 min einweichen.
  3. Jetzt gebt ihr den Honig dazu und erhitzt alles langsam unter Rühren bis es leicht köchelt.
  4. Lasst die Masse erkalten und siebt sie nun in euer Gefäß.
  5. Bei Husten dreimal täglich einen Teelöffel des selbstgemachten Hustensafts nehmen.

Rezept 3: Zwiebelsaft gegen Husten

Zwiebeln sind ein uraltes Hausmittel gegen Husten. Die scharfe Knolle enthält ätherischen Öle und Sulfide, die entzündungshemmend wirken und gleichzeitig das Abhusten erleichtern.

Für euren Husten-Zwiebelsaft braucht ihr:

  • 2 große Zwiebeln
  • 125 g Kandiszucker
  • 125 ml Wasser
  • Steriles Behältnis
  • Kaffeefilter oder Passiertuch
  1. Schneidet die Zwiebeln in kleine Stückchen und gebt sie zusammen mit dem Wasser und Zucker in einen Topf.
  2. Lasst das Ganze nun etwa 5 min köcheln, nehmt dann den Topf von der Herdplatte und lass es ca. 10 Stunden (am besten also über Nacht) durchziehen.
  3. Jetzt könnt ihr den Sud durch ein Tuch oder einen Kaffeefilter in euer Behältnis sieben.
  4. Im Kühlschrank hält der Saft ca. 4 Tage lang.
  5. Nehmt zweimal täglich einen Teelöffel des selbstgemachten Hustensaftes ein.

Bildquelle:

Getty Images/Michaela Moses

Galerien

Lies auch

Teste dich