Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Neuer Trend? Namensänderungen bei Promibabys

Gut überlegen

Neuer Trend? Namensänderungen bei Promibabys

Ob das ein Trend wird, Namensänderungen beim Nachwuchs? Bei den Promis haben aktuell gleich zwei Stars die Namen ihrer Kinder geändert.

Namenswahl lange überdenken

Habt ihr schon mal überlegt, ob der Name eures Kindes vielleicht doch nicht ganz so passend war? Da haben wir Monate damit zugebracht einen auszuwählen, haben Namensbücher hin und hergewälzt und dann ist er da, der Moment der Namensgebung. Manche Eltern entscheiden sich tatsächlich erst beim Anblick ihres Nachwuches für einen Namen, für andere steht er schon lange im Vorfeld fest.

Kuriose Namensvorschläge

Manchmal ist der Name fürs Kind auch ein ganz großes Geheimnis, das erst mit der Geburt gelüftet wird. Was aber, wenn Eltern feststellen, dass der Name, den sie ihrem Kind gegeben haben, dann doch nicht so richtig passt. Es gibt in Deutschland strenge Richtlinien, unter welchen Bedingungen ein Name überhaupt vergeben werden darf. Und doch landen immer wieder recht kuriose Namensvorschläge auf den Tischen der Standesbeamten.

Namensänderungen nicht leicht möglich

Ist der Name dann vergeben, kann man in Deutschland den eigenen Namen nur in einem recht aufwändigen Verfahren ändern lassen. In den USA ist es scheinbar nicht so. Anders ist es nicht zu erklären, dass in den letzten Wochen zwei Promis die Namen ihrer Kinder einfach so ändern ließen.

Namensänderungen bei den Promis

Amy Schumer erkannte, dass die Namenswahl für ihren Sohn nicht ganz geschickt war. Gene Attell hieß der Kleine, was, schnell und ein wenig schluderig ausgesprochen, eine gewisse Nähe zum englischen Wort "genital" erkennen ließ. Schumer entschied daraufhin, ihren Sohn in Gene David umzubenennen. Der Grund für den eher unbekannten Zweitnamen Attell war aber ein besonders schöner. Sie wollte damit an ihren Freund David Attell erinnern. Dem trägt sie nun durch die Namensänderung zu Dave weiter Rechnung.

Schumer ist vor allem auch dafür bekannt, dass sie sich selbst nicht zu wichtig nimmt und offen wie kaum ein anderer Promi aus ihrem Leben berichtet. Und das nicht geschminkt und gestellt, sondern ganz normal. Das Situation, die sie auf Instagram teilte, kennen sicher viele Eltern. Ihr Kind und ihr Hund bedrängen sie, weil sie hoffen, dass etwas vom Essen der Schauspielerin für sie übrig bleibt.

Namensänderung bei Greys Anatomy

Auch die Greys Anatomy Schauspielerin Caterina Scorsone, vielen bekannt als "Dr. Amelia Shepherd", änderte vier Monate nach der Geburt den Namen ihrer Tochter. Aus "Arwen" wird "Arwen Lucinda", kurz Lucky. Und Lucky soll ab sofort auch der Rufname des kleinen Mädchens sein. Die Dreifachmama hatte einfach festgestellt, dass Arwen nicht so recht zu ihrem kleinen Mädchen passen würde.

Caterina Scorsone kann aktuell nicht am Set von Greys Anatomy sein. Ihre Töchter sind zuhause trotzdem aktiv und vertreten ihre Mama als Ärztin.

Doktor*in spielen ist wohl weltweit bei Kindern total beliebt. Der einzige Unterschied: Die wenigsten Kinder werden so gut ausgestattet sein, wie der Nachwuchs der Greys Anatomy Schauspielerin.

Andrea Zschocher
Das sagtAndrea Zschocher:

Mein Fazit

Tatsächlich finde ich die Namenswahl für ein Kind ziemlich heikel. Immerhin ist das eine Entscheidung fürs Leben. Da sollten Eltern nicht einer spontanen witzigen Idee folgen, sondern vielleicht zwei oder dreimal drüber nachdenken.

Bildquelle: getty images / Kevork Djansezian / Freier Fotograf

Hat Dir "Neuer Trend? Namensänderungen bei Promibabys" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien

Lies auch

Teste dich