Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Deo-Test bei Stiftung Warentest: Nur wenige überzeugen

Deo-Test bei Stiftung Warentest: Nur wenige überzeugen

Körperpflege

So langsam aber sicher wirds wärmer. Yeah! Das bedeutet aber auch: Schnell gibts unschöne Schweißflecken unter den Achseln und auf T-Shirt und Pulli. Stiftung Warentest hat in einem neuen Deo-Test untersucht, welche Sprays am besten vor solchen Flecken und vorm Müffeln schützen. 

Ein gutes Deo ist (vor allem) in den warmen Monaten Gold wert. Schnell wirds nämlich nass unter den Achseln und ein unangenehmer Schweißgeruch macht sich breit. Auch wer viel Sport macht, will nicht gleich in den ersten Minuten schon nass geschwitzt sein. Ein wirksames Deo-Spray kann Abhilfe schaffen. Wenn ihr mit eurem bisherigen unzufrieden seid und überlegt, auf ein neues zu wechseln, dann hilft euch vielleicht dieser Deo-Test von Stiftung Warentest.

So wurden die Deo-Sprays getestet

Stiftung Warentest hat 19 Deodorantien (Aerosol- und Pump­sprays) untersucht, darunter neun Unisex- und zehn Frauen­produkte.  Überprüft wurden dabei der Schutz vor Achselgeruch (60 %), die Anwendung (20 %) und Nutzerfreundlichkeit der Verpackung (10 %) sowie Deklaration und Werbeaussagen (10 %). Gekauft wurden die Produkte zwischen September und Oktober 2020.

Deo-Test: Die Ergebnisse im Überblick

Unter den 19 getesteten Deo-Sprays befanden sich sowohl Markenprodukte wie von Nivea, Dove oder Fa, aber auch Eigenmarken von Discountern und Drogerien. Fünf Deos im Test sind zertifizierte Naturkosmetika. Die Preisspanne liegt zwischen 40 Cent und 9,25 € je 100 Milliliter. Und soviel sei vorab gesagt: Für die Tester*innen heißt teuer nicht gleich besser. Am besten abgeschnitten haben tatsächlich die günstigeren Produkte.

Nur 6 von 19 Produkten überzeugen

Insgesamt sechs Produkte erhielten die Note "gut". Neun Deo-Sprays bekamen ein "befriedigend" und eins wurde mit "ausreichend" bewertet. Drei schnitten am schlechtesten ab und kassierten ein "mangelhaft", diese drei sind zertifizierte Naturkosmetika.

Diese vier Deo-Sprays haben am besten abgeschnitten: 

Produkt Kategorie Gesamtnote Mittlerer Ladenpreis Wo zu kaufen
Edeka Elkos Body Tropic Deodorant Deodorantien für Frauen 2,3 0,95 € z. B. über Edeka24
Garnier Mineral Pure Frische Blumiger Duft Deodorantien für Frauen 2,4 1,55 € z. B. bei idealo

Netto Marken-Discount Pure & Basic Deospray Tropic Island

Deodorantien für Frauen 2,4 0,95 € z. B. bei Netto

Nivea Fresh Flower Deodorant Spray

Deodorantien für Frauen 2,4 1,99 € z. B. bei Rossmann

Der Testsieger: Dieses Produkt hat am meisten überzeugt

Edeka Elkos Body Tropic Deodorant

Bildquelle: Edeka24

Am besten bewertet haben die Tester*innen von Stiftung Warentest das Elkos Body Tropic Deodorant von Edeka (z. B. bei Edeka24 für 0,89 €). Es gab die Gesamtnote 2,3. In allen Kategorien erhielt das Deo-Spray ein "gut". Die beste Note (1,6) erhielt das Produkt für die "Deklaration und Werbeaussagen". Der Hersteller verspricht 24-stündige Wirksamkeit.

Für die "Anwendung" bekam das Deo die Note 2,2, für die "Nutzerfreundlichkeit der Verpackung" eine 2,1. Die schlechteste Note (2,5) erhielt das Produkt in der Kategorie "Schutz vor Achselgeruch". 

Deo-Sprays im Test: Der 2. Platz wurde 3 Mal vergeben

Garnier Mineral Pure Frische Blumiger Duft

Bildquelle: Hersteller

Das Deo-Spray Garnier Mineral Pure Frische Blumiger Duft (z. B. bei idealo für 2,07 €) erhielt die Gesamtnote 2,4 und teilt sich damit den zweiten Platz mit zwei anderen Produkten. Das Deodorant von Garnier bekam in den Kategorien "Anwendung" und Nutzerfreundlichkeit der Verpackung" eine 2,3.

Für die "Deklaration und Werbeaussagen" gab es die Note 2,4, genau wie in der Kategorie "Schutz vor Achselgeruch". Hier schneidet das Produkt von Garnier sogar besser ab als der Testsieger.

Netto Marken-Discount Pure & Basic Deospray Tropic Island

Bildquelle: Stiftung Warentest

Das Deodorant Pure & Basic Deospray Tropic Island von Netto wurde von den Tester*innen von Stiftung Warentest ebenfalls mit der Gesamtnote 2,4 bewertet. Am besten schnitt es in der Kategorie "Deklaration und Werbeaussagen" ab (2,0). Für die "Nutzerfreundlichkeit der Verpackung" gab es eine 2,1 und für die "Anwendung" eine 2,2.

Genau wie der Testsieger bekam dieses Produkt in der wichtigsten Kategorie "Schutz vor Achselgeruch" die insgesamt schlechteste Note – eine 2,5.

Nivea Fresh Flower Deodorant Spray

Bildquelle: Rossmann

Das dritte Produkt auf dem 2. Platz ist das Deo-Spray Nivea Fresh Flower Deodorant Spray (z. B. bei Rossmann für 1,99 €). Die beste Note (2,3) gab es für dieses Produkt in der Kategorie "Anwendung". Eine 2,4 gab es sowohl für die "Anwendung" als auch für die "Deklaration und Werbeaussagen". 

Am schlechtesten bewertet wurde die "Nutzerfreundlichkeit der Verpackung", hier gab es die Note 2,5.

Der komplette Deospray-Test ist in der Stiftung Warentest-Printausgabe 05/2021 erschienen und kann unter www.test.de/deo-test für 2 € heruntergeladen werden.

Für frisch gebackene Eltern: Die 15 nützlichsten Babyprodukte von Rossmann

Für frisch gebackene Eltern: Die 15 nützlichsten Babyprodukte von Rossmann
Bilderstrecke starten (16 Bilder)

Familie.de-Kaufberatung für Deo-Sprays

Wie schädlich ist Aluminium in Deo-Sprays?

In vielen Deodorants sind Aluminiumsalze enthalten. Der Grund: Sie sollen für weniger Schweißfluss und auch weniger Geruchsbildung sorgen. Aber ist das Aluminium in den Deos gut für uns, wenn wir uns täglich damit einsprühen? Das Bundesamt für Risikobewertung (BfR) sieht nach aktuellem wissenschaftlichen Kenntnisstand kein Gesundheitsrisiko. Trotzdem sollten wir im Blick haben, wie viel Aluminium wir täglich zu uns nehmen. Denn das tun wir auch über Trinkwasser, Medikamente, Luft und Lebensmittel. Ein zu hoher Aluminiumgehalt im Körper kann sich zum Beispiel negativ auf das Nervensystem, Nieren und Knochen auswirken.

Worauf muss ich beim Auftragen von Deo achten?

Ganz wichtig ist, dass ihr das Deo erst auftragt, wenn ihr eure Achseln auch gründlich gewaschen habt. Außerdem muss die Haut trocken sein. Heißt, auch wenn ihr denkt nach Feierabend schnell mal mit dem Deo die Achseln einsprühen gibt den neuen Frische-Kick. Leider nein. Ihr müsst schon vorher mit Wasser und Seife oder zumindest einem Hygienetuch ran. Denn: Wenn ihr erst mal angefangen habt zu schwitzen, dann bringt Deo auftragen einfach nichts.

Und noch ein Tipp: Direkt nach dem Rasieren kein Antitranspirant oder Deo mit Alkohol auftragen. Die Haut ist dann noch zu sensibel und es könnte wunde Stellen geben. Übrigens: Habt ihr Deo schon mal abends vor dem Schlafengehen aufgetragen? Probiert's mal aus. Dann können sich die schweißhemmenden Wirkstoffe nämlich über Nacht gut entfalten. Die Wirkung hält sogar an, wenn ihr morgens wieder duscht.

Kann ich mein Deo auch selber machen?

Klar. Dadurch verringert ihr zum einen eure Müllproduktion. Zum anderen wisst ihr ganz genau was drin ist. Der BUND beispielsweise hat hier verschiedene Deo-Varianten mit DIY-Anleitung aufgelistet, die ihr mal ausprobieren könnt.

Quelle: Stiftung Warentest, Bundesamt für Risikobewertung, WDR, BUND

Verhütungsquiz: Wie gut kennst du dich mit Spirale, Pille, Kondom & Co. aus?
Verhütungsquiz: Wie gut kennst du dich mit Spirale, Pille, Kondom & Co. aus?
Quiz starten
Bildquelle: Getty Images/PeopleImages, Edeka24, idealo, Rossmann

Hat Dir "Deo-Test bei Stiftung Warentest: Nur wenige überzeugen" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien
Lies auch