Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Getestet!
  3. Tineco Akku-Staubsauger: Der Pure One S15 Pro im Test bei uns zu Hause

Smart UND sauber?

Tineco Akku-Staubsauger: Der Pure One S15 Pro im Test bei uns zu Hause

© familie.de-Redaktion
Anzeige

In unserem Familienhaushalt leben vier Personen, drei davon haben lange Haare. Eine Herausforderung für jeden Sauger, weil es bei uns eben nicht nur jede Menge Staub und Dreck, sondern auch ganz viel loses Haar gibt auf Fliesen, Parkett und (ganz schlimm) Teppichen. Wir haben getestet, wie der neueste Tineco Akku-Staubsauger mit diesen widrigen Umständen klarkommt und wie gut der smarte Pure One S15 Pro zu unserer Familie passt.

Das ist beim neusten Tineco-Akku-Staubsauger dabei

Der Tineco Pure One S15 Pro kommt kompakt verpackt bei uns an und ich mache mich direkt an den Zusammenbau des Akkusaugers. Das klappt ohne Probleme, in meiner Lieferung ist neben dem Sauger auch noch folgendes Zubehör enthalten:

Tineco_Akku-Staubsauger_Produkt
  • Turbobürste mit LED-Beleuchtung und Direktantrieb sowie Anti-Verhedder-Funktion
  • Mini-Turbobürste
  • 2-in-1-Staubbürste für empfindliche Oberflächen
  • Fugendüse für schwer zugängliche Stellen
  • ein Ersatzfilter (ein Filter war bereits eingesetzt)
  • Haarreinigungswerkzeug mit Klinge zum Entfernen von Haaren und eine Bürste zum Reinigen von Bürstenkopf und Staubbehälter
  • Ladestation mit Netzteil (freistehend)
  • Betriebsanleitung

Beim Zusammenbau drücke ich aus Versehen wohl den Power-Knopf und schon will mich das smarte Gerät zu einer ersten Einweisung auf Englisch überreden. Da aber scheinbar auch der Akku geladen ist, kann ich es nicht lassen und sauge erst mal eine Runde unseren Wohn- und Essbereich (der es schon wieder echt nötig hat).

So saugt der Pure One S15 Pro

Der neue Tineco Akku-Staubsauger liegt gut in der Hand und ist auch nicht sonderlich schwer. Das Beste: Ich muss nicht permanent einen Knopf drücken beim Saugen (so ist das noch bei unserem alten Akku-Staubsauger). Die Saugleistung ist super und ich muss das Gerät nicht direkt auf die Krümel heben (wie bei unserem alten), der Tineco zieht Staub und Schmutz nämlich richtig gut ein.

Besonders toll finde ich, dass es eine LED-Beleuchtung an der Bürste gibt. Da sieht man wirklich jedes Haar, auch wenn man mal wieder schnell im Halbdunkel durchsaugt. Schaut dazu einfach kurz in unser Video rein:

Tineco Akku-Staubsauger: So saugt der Pure One S15 Pro mit LED-Beleuchtung Abonniere uns
auf YouTube

Und noch was fällt mir im Vergleich zu unserem alten Akkustaubsauger auf: Der Tineco Pure One S15 Pro ist relativ leise (auch bei maximaler Saugleistung). Nach seiner ersten Runde bei uns ist der Schmutzbehälter schon gut gefüllt, sogar mit einem recht großen Plastikteil, das wohl unter der Couch lag. Und auch Tannennadeln als Überbleibsel von Weihnachten hat das Gerät aus unserem hochfloorigen Teppich gesaugt.

Tineco_Akku-Staubsauger_Schmutzbehälter_leeren
Igitt, das will man ja eigentlich gar nicht sehen, aber der gut gefüllte Schmutzbehälter zeigt auch, wie gründlich der Tineco war. Am besten leert ihr diesen direkt über der Mülltonne, dann bleibt der Staub wirklich draußen.

Der Akku ist schwach, ich beginne mit dem ersten Aufladen an der Station. Das klappt prima und der Ladefortschritt lässt sich gut über das große Display beobachten:

Tineco_Akku-Staubsauger_Akku
Bis der Akku von 13 auf 100 % geladen ist, vergehen rund 2,5 Stunden. Zeit, für die wichtigsten Daten rund um den Tineco-Sauger anzuschauen und um mich mit der Tineco-App vertraut zu machen.
Hier könnt ihr den Pure ONE S15 PRO bestellen
Hier könnt ihr den Pure ONE S15 PRO bestellen
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 03.02.2023 05:47 Uhr

Die wichtigsten Daten im Überblick

Hersteller Tineco
Produktname Pure One S15 Pro Serie
Farbe weiß
Artikelgewicht 3 kg
Garantie 2 Jahre
Betriebszeit im Automodus etwa 40 min
Betriebszeit mit MAX-Leistung etwa 10 min
vollständige Ladedauer 3 bis 4 h
Staubbehälter-Kapazität 0,47 l
Lautstärke 80 dB
Kompatible Geräte Smartphone
Spannung 21,6 V
Nennleistung 500 W
Netzeingang 100 bis 240 V
WLAN-Frequenzbänder 2,4 GHz
WLAN maximale Ausgangsleistung 17 dBm

Falls ihr noch detailliertere Infos zum Produkt braucht, schaut hier direkt beim Hersteller nach.

Muss ich mich mit der Tineco-App verbinden beim Saugen?

Ganz klare Antwort: Nein! Die Tineco-App könnt ihr Installieren, ihr müsst es aber nicht. Nur für die Veränderung der Spracheinstellung ist sie zwingend notwendig (Englisch ist voreingestellt). Damit sich die Tineco-App mit eurem Pure One S15 Pro verbinden kann, muss sie sich in euer Netzwerk zu Hause einloggen. Also unbedingt euer Netzwerk-Passwort bereithalten, falls ihr Lust auf smarte Spielereien habt.

Tineco_Test_App
Wenn ihr die Spracheinstellung bei eurem Tineco-Sauger verändern wollt, geht ihr in der App auf Einstellungen (siehe Pfeil) und wählt dann euer Stimmpaket aus. Ihr könnt euch auch anzeigen lassen, wie viel Akku euer Sauger noch hat oder wann der Filter gewechselt werden muss. Mit dem Reinigungsplan könnt ihr eurem Partner / eurer Partnerin außerdem beweisen, wie lange und wie oft ihr in der Woche gesaugt habt.

Diese Features finden wir richtig cool

Und weiter gehts mit dem Akku-Sauger von Zimmer zu Zimmer. Als sich die Bürste im Badläufer verheddert, weist mich der Tineco gleich darauf hin und ich muss mich um die Beseitigung der Störung kümmern. Erst dann kann ich weiter saugen. Ist vielleicht etwas mühselig, dafür tut die fürsorgliche Behandlung dem Gerät sicher gut. Aber auch andere Features gefallen mir:

  • Dank des sogenannten iLoop Sensors habe ich den kompletten Betriebsstatus auf einen Blick auf der LCD-Anzeige, einschließlich Batteriestand, Saugleistung, Wi-Fi-Signal und Fehlerbenachrichtigungen. Wie das in Echt aussieht, könnt ihr euch in unserem Video anschauen:
Tineco Akku-Staubsauger: Beim Saugen alles im Blick Abonniere uns
auf YouTube
  • Absolut top für unseren Langhaar-Haushalt: die ZeroTangle Technologie. Die Haare verheddern sich dank dieser Technik nicht in der Walzenbürste. Die V-förmigen Borsten und das doppelte Bürstendesign sorgen dafür, dass die Haare angehoben und gleich aufgesaugt werden.
Tineco_Akku-Staubsauger_Anti-Verhedder-Funktion
Hier eine Nahaufnahme der Anti-Verhedder-Funktion. Und tatsächlich: Auch nach zwei Kinderzimmern und einem Bad ist hier kein einziges Haar zu entdecken (oder zu entwirren).
  • Und weil bei uns auch ein Hausstaub-Allergiker wohnt, ist das versiegelte Filtersystem natürlich ganz besonders wertvoll für uns. Laut Hersteller hält dieses System 99,9 % vom Feinstaub bis zu einer Größe von 0,3 Mikrometern ab – einschließlich Staub, Pollen und Allergene.

Top oder Flop: Unser Familienfazit zum neuen Tineco Akku-Staubsauger

Ganz ehrlich: Mit dem neuen Tineco Akku-Staubsauger war das lästige Saugen bei uns einfach mal wieder ein bisschen spannender. Und es gibt wirklich einiges, was uns, vor allem im Vergleich zu unserem alten Markengerät, richtig gut gefallen hat:

  • das moderne, schlichte Design
  • Saugen ohne viel Kraftanstrengung
  • gründliche Reinigung von Hartböden und Teppichen gleichermaßen
  • super Überblick über Akku-Stand, Programme und Reinigung
  • keine verhedderten Haare in der Turbobürste
Hier könnt ihr den Pure ONE S15 PRO bestellen jetzt ab 599,00 € bei Amazon
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 03.02.2023 05:47 Uhr

Bei folgenden Aspekten konnte der neustes Akku-Sauger von Tineco allerdings in unserem Familienhaushalt nicht so hoch punkten:

  • Design und Technik haben ihren Preis und der könnte für viele Familien wirklich zu hoch sein.
  • Die Bedienung des Menüs am Sauger braucht Übung, zum Beispiel um die Sprachansagen abzustellen, die sind nämlich ziemlich laut. Da hätten wir gerne mehr Infos gehabt in der Bedienungsanleitung.
  • Leider hat nur die große Turbobürste die Anti-Verheddern-Funktion, alle anderen Aufsätze nicht. So bot sich uns nach dem Treppensaugen mit der kleine Bürste ein alt bekanntes, haariges Bild:
Tineco_Akku-Staubsauger_Haarreinigungswerkzeug
Dennoch: Mit dem mitgelieferten Haarreinigungswerkzeug lassen sich die lästigen Haare sehr gut aus den Borsten lösen und mit dem Cutter herausschneiden.

 

Natalie Köhler

Perfekt für haarige Haushalte (ohne Treppen)

In Sachen Haare einsaugen ohne Verheddern macht dem neuesten Modell aus dem Hause Tineco wirklich keiner was vor. Deswegen lohnt sich die Investition für Haushalte mit vielen Langhaarigen oder natürlich auch Haustieren mit Fell. Da aber, wie gesagt, nur die große Turbo-Bürste mit der ZeroTangle Technologie ausgestattet ist, müssen wir auf Treppen dann leider doch wieder ran ans Entwirren.

Ist Tineco eine gute Marke?

Nach eigenen Angaben hat Tineco bereits im März 2019 den ersten smarten Staubsauger vorgestellt und daher auf dem Gebiet der intelligenten Haushaltsgeräte eine Art Vorreiterrolle übernommen. Neben verschiedenen Auszeichnungen durfte sich das Unternehmen 2020 auch über den Gewinn des Innovationspreises auf der CES, eine der weltweit wichtigsten Messen der Technik- und IT-Branche, freuen.

Welcher Tineco Akku-Staubsauger ist der beste?

Das lässt sich so pauschal nicht sagen, weil jeder Tineco Akku-Staubsauger besondere Features hat oder für ein Einsatzgebiet besonders geeignet ist. Die smarten Akku-Staubsauger der Marke beispielsweise zeichnen sich dadurch aus, dass sie Schmutz und Ablagerungen erkennen und die Saugleistung automatisch anpassen. Dies gilt zum Beispiel für alle Modelle der Pure-One-Reihe.

Woher kommt der Hersteller Tineco?

Tineco ist eine chinesische Firma. Sie wurde 1998 in Hongkong gegründet und stellte ihren ersten Staubsauger vor.

Haushalts-Planung: Wie fair teilt ihr euch Aufgaben im Haushalt auf?