Alles über den Zahnwechsel bei Kindern

Wie der Zahnwechsel der Kinder möglichst problemlos gelingt, was die Zweiten stark macht und worauf es zu achten gilt, damit sie es auch bleiben


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden


Meine Tochter Clara war gerade vier Jahre alt geworden und konnte es nicht erwarten, endlich zur Schule zu gehen, wo ihr heißgeliebter Vetter Flo seine Vormittage verbrachte. Ich vertröstete sie: „Wenn dir der erste Zahn ausfällt, kommst du auch in die Schule.“ Das Versprechen schien Clara anzuspornen. Denn  tatsächlich klaffte bereits zwei Tage nach ihrem fünften Geburtstag in ihrer Zahnleiste die erste Lücke - und meine Kleine war stolz wie Oskar. Bis zum ersten Schultag verlor sie sogar noch zwei weitere Milchzähne - tja, da musste ich meine Fantasie ganz schön spielen lassen, um immer wieder neue Gründe zu finden, warum die eigentlich anstehende Einschulung doch noch warten musste… Clara hatte es schon immer eilig, für die meisten Kinder aber gilt: Der erste Milchzahn fällt um den sechsten Geburtstag aus. Der bleibende Zahn rückt an gleicher Stelle nach. In der Regel geschieht das bei jedem Zahn nach diesem Schema. Es sei denn, ein Milchzähnchen will dem „Nachwuchs“ nicht weichen.




mehr zum Thema
Körperpflege Entwicklung
Artikel kommentieren
Login