Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Schulkind
  3. Der erste Wackelzahn: Wann ihr damit rechnen könnt

Hallo Zahnfee!

Der erste Wackelzahn: Wann ihr damit rechnen könnt

Der erste Wackelzahn: Wann ist es soweit?
Der erste Wackelzahn: Wann ist es soweit? (© Getty Images/ devonanne)

Erst sind wir Eltern ganz aufgeregt, weil der erste Zahn kommt und mindestens genauso aufgeregt sind wir dann auch, wenn der erste Zahn geht. Aber wann ist es denn soweit, dass unsere Kinder einen Wackelzahn haben? Und was müssen wir dabei beachten? Mit unseren Tipps klappt alles reibungslos – auch der Besuch der Zahnfee beim ersten Wackelzahn.

Wann verlieren Kinder ihren ersten Zahn?

Das ist genauso unterschiedlich, wie Kinder ihre ersten Zähne bekommen. Mit dem ersten natürlichen Wackelzahn – Stürze und Unfälle können natürlich dazu führen, dass Zähne früher wackeln oder ausfallen – könnt ihr im Alter zwischen vier und sechs Jahren rechnen. Auf den Einschulungsfotos grinst uns deshalb meist eine süße Zahnlücke entgegen.

Anzeige

Insgesamt haben unsere Kinder 20 Milchzähne im Ober- und Unterkiefer und diese werden alle irgendwann zu einem Wackelzahn und fallen aus. So wird das Milchgebiss nach und nach durch 32 bleibende Zähne ersetzt.

Welche Zähne wackeln zuerst?

Die Milchzähne fallen tatsächlich meist in der Reihenfolge aus, in der sie auch kommen. Das heißt, zuerst hat euer Kind vermutlich einen Wackelzahn unten bei den beiden Schneidezähnen und danach folgen die oberen Schneidezähne. Es kann aber natürlich auch sein, dass bei eurem Kind statt der oberen Schneidezähne zuerst ein unterer Eckzahn wackelt. Es ist nicht schlimm, wenn die Zähne in einer anderen Reihenfolge ausfallen, solange mit dem Gebiss sonst alles in Ordnung ist.

Tun Wackelzähne weh?

Jein. Manche Kinder berichten durchaus von konkreten Schmerzen, besonders beim Kauen von härteren Speisen und wenn der Wackelzahn am Ende schon sehr lose ist. Aber in der Regel sollt ein Wackelzahn nicht von starken Schmerzen begleitet werden. Fragt im Zweifelsfall in eurer Zahnarztpraxis nach, wenn euer Kind bei einem Wackelzahn über Schmerzen klagt.

Nicht mehr klein und noch nicht groß: Der liebevolle Ratgeber für die Wackelzahnpubertät

Nicht mehr klein und noch nicht groß: Der liebevolle Ratgeber für die Wackelzahnpubertät

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 26.02.2024 11:42 Uhr

Brauchen Wackelzähne besondere Zahnpflege?

Natürlich müssen auch Wackelzähne geputzt werden, selbst wenn sie bald ausfallen und das Zähne putzen bei wackelnden Zähnen nicht ganz so einfach ist. Wenn ihr den Wackelzahn beim Putzen auslässt, können sich darauf Kariesbakterien sammeln, die dann auf die noch nicht wackelnden Zähne übergreifen können.

Anzeige

Falls eure Kinder ansonsten schon alleine Zähne putzen, könnt ihr ihnen in der Wackelzahn-Phase eure Hilfe bei der Zahnpflege anbieten, sodass ihr sicher seid, dass wirklich alle Zähne geputzt sind und euer Kind dabei keine Schmerzen hat.

Wie lange braucht ein Wackelzahn bis er ausfällt?

Das lässt sich nur ganz schwer sagen, weil es ein bisschen davon abhängt, um welchen Wackelzahn es sich handelt. Die Schneidezähne fallen in der Regel schneller aus, weil sie kleinere Wurzeln haben als die Backenzähne und einer stärkeren Nutzung ausgesetzt sind. Außerdem spielen Kinder an wackelnden Schneidezähnen gerne mit der Zunge herum, was das Ausfallen beschleunigt.

Darf man seinem Kind den Wackelzahn selber ziehen?

Davon raten Zahnärzte und Zahnärztinnen dringend ab. Wenn euer Kind sich von seinem Wackelzahn sehr gestört fühlt, weil es Probleme beim Essen hat oder vielleicht doch leichte Schmerzen, dann sucht eure Zahnarztpraxis auf und lasst den Wackelzahn professionell ziehen.

Anzeige

Warum die Molaren-Backenzähne keine Wackelzähne sein sollten

Mit ca. sechs Jahren bekommt euer Kind noch einmal Backenzähne. Dabei handelt es sich aber nicht um Milchzähne wie bisher, sondern um die erste bleibenden Backenzähne (Molaren genannt). Diese brauchen eine besonders gute Zahnpflege und sollten natürlich zu keiner Zeit anfangen zu wackeln, denn diese Zähne soll euer Kind sein Leben lang behalten.

Warum fallen Milchzähne aus?

Was für eine Verschwendung: Erst braucht der Körper jede Menge Energie und Ressourcen um die süßen, kleinen Milchzähne im Mund unserer Kinder wachsen zu lassen und dann fallen sie alle wieder aus. Aber das hat natürlich seinen Grund und wer schon ältere Kinder hat, die vielleicht den ein oder anderen Zahnunfall hatten, weiß, wie sehr man sich dann freut, dass es "nur" einen Milchzahn getroffen hat. Warum Milchzähne aber nun genau ausfallen, lest ihr hier:

Was machen wir mit dem ersten Wackelzahn?

Es ist zu empfehlen den ausgefallen Wackelzahn noch ein letztes Mal mit Zahnpasta zu schrubben, denn befinden sich auf dem ausgefallen Zahn noch Kariesbakierien, werden diese weiter daran nagen und eure schöne Erinnerung an den ersten Wackelzahn auf bzw. anfressen. Danach liegt es an euch Eltern, ob ihr den Zahn einfach nur in ein schönes Döschen zum Aufbewahren legt oder bei euch die Zahnfee kommt. Viele Geschenk-Ideen für den Zahnfee-Besuch findet ihr hier:

Zahnfee-Geschenk: 23 spannende Ideen für Wackelzahnkinder

Zahnfee-Geschenk: 23 spannende Ideen für Wackelzahnkinder
Bilderstrecke starten (25 Bilder)

Wichtig zu wissen: Wir recherchieren mit großer Sorgfalt und nutzen nur vertrauenswürdige Quellen. Die Ratschläge und Informationen in diesem Artikel ersetzen keine medizinische Betreuung durch entsprechendes Fachpersonal. Bitte wendet euch bei gesundheitlichen Fragen und Beschwerden an eure Ärztinnen, Hebammen oder Apotheker, damit sie euch individuell weiterhelfen können.

Anzeige

Ihr braucht noch Tipps zur richtigen Zahnpflege bzw. wie ihr es endlich schafft die kleinen Beisserchen ohne Geschrei zu putzen? Wir helfen euch gerne:

5 Tipps für gesunde Zähne und gesundes Zahnfleisch.mp4
5 Tipps für gesunde Zähne und gesundes Zahnfleisch.mp4 Abonniere uns
auf YouTube

Zahn-Quiz: Was weißt du übers Zahnen, Milchzähne und Co.?

Hat dir "Der erste Wackelzahn: Wann ihr damit rechnen könnt" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Youtube, Instagram, Flipboard und Google News folgst.