Kinderkrankheiten

Fieberkrampf


Lesen Sie mehr dazu: Fieberkrampf beim Baby

Symptome

• das Fieber steigt schnell an
• dem Fieberkrampf  geht ein Infekt voraus
• Kind ist plötzlich bewusstlos
• Körperhaltung ist starr oder erschlafft
• Speichel läuft aus dem Mund
• Muskeln zucken
• Kind fällt nach dem Fieberkrampf in einen tiefen Schlaf

Behandlung

Ein Fieberkrampf ist bei Kindern unter 5 Jahren keine Seltenheit, meistens bleibt es aber bei einem Mal. In der Regel dauert ein Fieberkrampf nicht mehr als 60 Sekunden, wenn doch sollten Sie den Notarzt rufen. In jedem Fall sollten Sie aber sicherheitshalber Ihren Kinderarzt darüber informieren.

Was Sie während einem Fieberkrampf tun können


• Keine Panik! Legen Sie das Kind in die stabile Seitenlage
• ein Taschentuch zwischen den Zähnen ihres Kindes schützt die Zunge vor Bissen
• das Kind nicht festhalten
• enge Kleidung lockern


 Das könnte Sie interessieren: Erste Hilfe an Baby und Kind

Von Schürfwunden bis Vergiftung: Wir erklären Ihnen die wichtigsten Erste Hilfe-Maßnahmen bei Babys und Kindern.


Wenn Ihr Kind öfter Fieberkrämpfe hat, sollten Sie bei schnell ansteigender Temperatur gleich fiebersenkende Maßnahmen ergreifen. Beispielsweise ein Zäpfchen oder Wadenwickel.

Für den Fall eines Fieberkrampfes können Sie sich vom Arzt Diazepam-Rectiole verschreiben lassen, die Sie immer griffbereit haben sollten.



(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

mehr zum Thema
Krankheiten