PISA-Studie 2014: Wie schlau sind die deutschen Schüler?

Was ist die PISA-Studie überhaupt? Und: Wie schneiden die deutschen Schüler im Vergleich zum Ausland ab? Hier kommen die Antworten auf diese Fragen. Plus: Wie würden Sie beim PISA-Test abschneiden?


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

PISA-Studie: Ergebnisse


1. April 2014

Heute veröffentlichte die OECD einen zusätzlichen Bericht zur PISA-Studie 2012 für den Kernbereich Problemlösen. Die deutschen Schülern schnitten darin erneut überdurchschnittlich ab. Die Ergebnisse lagen allerdings nur leicht über dem OECD-Durchschnitt und blieben damit hinter den Erwartungen zurück.

Für den Test zur Problemlösungskompetenz musste eine Teilstichprobe der fünfzehnjährigen SchülerInnen Problemaufgaben lösen. Es zeigte sich, dass SchülerInnen, die im Bereich Mathematik besonders gute Ergebnisse erzielten, auch im Problemlösen ausgeprägte Stärken hatten.


3. Dezember 2013

Die gute Nachricht: deutsche Schüler schneiden in der aktuellen PISA-Studie gar nicht schlecht ab. Besonders in Mathe – hier zeigt sich, dass die 15-Jährigen besser rechnen können als der Durchschnitt (zum Beispiel Frankreich, Großbritannien, und Island). Immerhin ein Schulhalbjahr beträgt der Vorsprung. Ein Wermuttropfen ist aber auch dabei: Der Abstand zu den super-schlauen Asiaten (Singapur, Korea, Japan). Auch in anderen naturwissenschaftlichen Fächern und im Lesen konnten sich die Deutschen verbessern, allerdings gab es bei der Lesekompetenz die geringste Steigerung.

Alle Ergebnisse aktuellen PISA-Studie finden Sie hier:


PISA Studie 2012: Ergebnisse


© Thinkstock


Was ist die PISA-Studie?


Die Abkürzung PISA steht für "Programme for International Student Assessment" und beschreibt die internationale Schulleistungsstudie der OECD (Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung). Seit dem Jahr 2000 wird die PISA-Studie alle drei Jahre weltweit durchgeführt.
Wer nimmt an der PISA-Studie teil?
In der PISA-Studie werden die Kenntnisse und Fähigkeiten 15-jähriger Schüler erfasst, die am Ende ihrer Pflichtschulzeit stehen. Die getesteten Schüler werden nach dem Zufallsprinzip ausgewählt. Neben dem zweistündigen Wissenstest müssen die Schüler auch einen Fragebogen zu ihrem persönlichen Hintergrund, ihren Lerngewohnheiten und ihrer Motivation ausfüllen. Die Schulleitungen geben zusätzlich Auskünfte zur jeweiligen Schule an die OECD.
Was wird in der PISA-Studie abgefragt?
Die PISA-Tests bestehen aus Fragen mit Mehrfachauswahl sowie freien Antworten. In der PISA-Studie geht es nicht darum, das Gerlernte auswendig zu können, sondern um die Kompetenz, das in der Schule erworbene Wissen in der Praxis umzusetzen. Der Fokus der letzten PISA-Studien konzentrierte sich bisher stets auf einen anderen Fachbereich.
Wie hätten Sie beim PISA-Test abgeschnitten?

 Quiz Machen Sie den PISA-Test!

Sind Sie schlauer als ein 15-jähriger Schüler? Unser PISA-Test bringt es ans Licht!






mehr zum Thema
Schule lernen Schulnoten
Artikel kommentieren
Login