Kinderwagen-Test: Welche Modelle sind ihr Geld wert?

Der Kinderwagen ist eine der teuersten Anschaffungen fürs Baby. Das Geld soll dann natürlich optimal investiert werden. Doch nicht alle Modelle halten, was sie versprechen. Unser Kinderwagen-Test.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

Kriterien für den Kinderwagen-Test


Die Auswahl an Kinderwägen ist groß: Sport-Modelle, Luxus-Liner, klassische Wägen oder moderne Kombi-Produkte. Und welcher ist nun der beste für das Baby? Zunächst einmal sollten Sie sich fragen: Was ist das Beste für mich? Denn je nachdem welche Anforderungen Sie an das Baby-Mobil stellen, grenzt das die Suche schon einmal ein. Hier ein kleiner Überblick als Entscheidungshilfe:

 Das könnte Sie interessieren: Der richtige Kinderwagen

Klassischer Kinderwagen, Modul-System oder doch ein Buggy? So finden Sie den passenden Kinderwagen für sich und Ihr Baby.


Kinderwägen im Alltags-Test

Der beste Kinderwagen-Test ist der Alltags-Test. Deswegen haben wir Mütter und ihre Babys gebeten, für uns einige Modelle auf Herz und Nieren zu testen. Es ging mit den Kinderwägen wörtlich über Stock und Stein, sie wurden zusammen- und wieder aufgelappt, mussten ins Auto rein und wieder raus. Bezüge wurden vollgesabbert und auf Baby-Komfort getestet. Welche Modelle haben den Härtetest bestanden?

Getestet wurden der Britax Go Next, der Bugaboo Buffalo, der iCandy Peach 3 und der Maxi Cosi Stella, der Zwillingskinderwagen Bumbleride Indie Twin sowie zwei Modelle von Seed, darunter der Seed Papilio. Die ausführlichen Testberichte können Sie hier nachlesen:


 Das könnte Sie interessieren: Bugaboo im Test

Mama Veronika und Baby Laura testen den Kombikinderwagen Bugaboo Buffalo auf Alltagstauglichkeit.



 Das könnte Sie interessieren: Buggy-Test: Joie Litetrax 4 Air

Eigentlich mag Testmama Amélie keine Buggys. Kann der 4-Rad Buggy Joie Litetrax 4 Air die kritische Testerin trotzdem überzeugen?



 Das könnte Sie interessieren: Maxi Cosi Stella im Test

Unsere Test-Mama hat den neuen Kombi-Kinderwagen von Maxi Cosi ausgiebig unter die Lupe genommen.



 Das könnte Sie interessieren: Zwillings-Kinderwagen im Test

Zwillingsmama Hella hat den Bumbleride Indie Twin für Sie unter die Lupe genommen. Hier kommt ihr Testbericht.



 Das könnte Sie interessieren: Der iCandy Peach 3 im Test

Silke und der kleine Leopold haben den Kinderwagen für uns auf Herz und Nieren getestet.



 Das könnte Sie interessieren: familie.de testet den Britax Go Next

Diesmal testet Anna den Kombi-Kinderwagen Britax Go Next. Hält das Komplettpaket was es verspricht?



 Das könnte Sie interessieren: familie.de testet den Seed Papilio

Wir haben das neue Seed-Modell genau unter die Lupe genommen. Hier kommt unser Testbericht.



 Das könnte Sie interessieren: familie.de testet den Seed

Der Seed soll im Nu sehr klein zusammenklappbar sein, schön aussehen und stabil sein.Wir haben ihn getestet.


Das sagt Stiftung Warentest


Auch die Stiftung Warentest führt jedes Jahr einen umfassenden Kinderwagen-Test durch. Dieses Jahr (2015) mit überraschendem Ergebnis. Die vermeintlichen First-Class-Modelle weisen gravierende Mängel auf. Sowohl der Joolz Day Earth für 950 Euro als auch der Stokke Trailz für 1350 Euro erhalten nur die Testnote "mangelhaft". Grund hierfür sind unter anderem Schadstoffe in Griff und Bezug, die unter Verdacht stehen Krebs zu erregen. Das kritisierte die Stiftung Warentest besonders scharf. Testsieger auf ganzer Linie ist der Britax Go mit einer Gesamtnote von 2,4

Unser Fazit: Lassen Sie sich nicht von dem Irrglauben leiten, dass nur die teuersten Modelle für das Baby gut genug wären. Informieren Sie sich vorab gründlich und machen Sie sich bewusst, welche Anforderungen Sie an den Kinderwagen stellen. Sind Sie zum Beispiel viel mit dem Auto unterwegs, sollte der Kinderwagen möglichst einfach und kompakt zusammengelegt werden können. Hier noch einmal ein paar Tipps, worauf Sie beim Kinderwagen-Kauf achten sollten.

10 Tipps für den Kinderwagen-Kauf
  • 1 / 10
    Gut Ding will Weile haben.

    Planen Sie für den Kinderwagen-Kauf genug Zeit ein, um im Fachmarkt ein paar Kinderwagen-Modelle Probe zu fahren - nur so können Sie sich von ihren vielfältigen Möglichkeiten überzeugen. Rechnen Sie ruhig mit einem ganzen Tag!

  • 2 / 10
    Nie auf den letzten Drücker!

    Richten Sie sich darauf ein, dass es für manche besonders gefragten Kinderwagen-Modelle lange Lieferzeiten gibt! Das kann Ihnen sogar beim Zubehör passieren. Also: Kaufen Sie Ihren Kinderwagen rechtzeitig, am besten schon ein paar Wochen vor dem Geburtstermin.  

  • 3 / 10
    Handeln lohnt sich.

    Oft richten sich die Händler nach den unverbindlichen Preisempfehlungen der Hersteller, Sonderangebote sind selten. Sie können jedoch oft sparen, wenn Sie handeln - fragen Sie doch nach einem Kinderwagen-Komplettpreis, wenn Sie viel Zubehör (z.B. Fußsack, Schirm) dazukaufen.

  • 4 / 10
    Pflicht: der Kofferraumtest!

    Wenn Sie ein Auto haben, machen Sie am besten gleich vor Ort beim Babyfachmarkt den Kofferraumtest: Klappen Sie den Kinderwagen zusammen und laden Sie ihn in Ihr Auto. So merken Sie schnell, ob der Kinderwagen zu Ihnen bzw. in Ihren Kofferraum passt. Denken Sie auch an den nächsten Urlaub: Ist der Kofferraum mit dem Kinderwagen schon randvoll? Oder passen zusätzlich noch ein, zwei Koffer hinein?

  • 5 / 10
    Passt alles zusammen?

    Wenn Sie schon eine Babyschale fürs Auto haben und sich für einen Kinderwagen mit Modul-System interessieren, sollte natürlich die Babyschale mit dem Kinderwagen kompatibel sein, ob direkt oder per Adapter.

  • 6 / 10
    Jedes Kilo zählt.

    Besonders, wenn Sie den Kinderwagen oft ins Auto wuchten oder eine Treppe bis zur Wohnung hinauftragen müssen. Achten Sie dann besonders auf Leichtgewichte unter den Kinderwagen, und machen Sie gleich vor Ort im Babyfachmarkt den Tragetest.

  • 7 / 10
    Fragen kostet nichts!

    Wenn Sie eine Mutter mit einem Kinderwagen sehen, den Sie in die engere Wahl gezogen haben, fragen Sie sie doch einfach, ob sie zufrieden ist.

  • 8 / 10
    Erfahrungsberichte zu Kinderwagen im Internet

    … können helfen – sie können aber auch aus dubiosen Quellen entstammen. Mütter sind vertrauenswürdiger.

  • 9 / 10
    Sportlich, sportlich!

    Wenn Sie mit dem Kauf eines Joggers liebäugeln, bedenken Sie: Viele sogenannte Jogger eignen sich nicht für den Sport. Echte, ultraleichte Jogger gibt es in der Regel nur in spezialisierten Geschäften. Und: Ein echter Jogger ist nur als reiner Zweitkinderwagen sinnvoll.

  • 10 / 10
    Geschmackssache

    Beim Kinderwagen-Kauf oft zu beobachten: Papa begeistert sich für technische Details, Mama eher für Praxistauglichkeit und Design. Technik ist wichtig – wichtiger ist aber, dass Sie sich mit dem Kinderwagen auf Dauer wohlfühlen!






mehr zum Thema
Leben mit Baby Testberichte Babyausstattung
Artikel kommentieren
Login
Kommentare
  • Kerstin1985

    Ein netter Bericht, eventuell als Ergänzung hier zu: kinderwagen-empfehlung.de
    Diese Seite hat mir eine gute Freundin empfohlen, dort steht das wichtigste über den Kinderwagen kauf drin.

    Mfg Kerstin