Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Ab wann können Kinder die Wochentage?

Ab wann können Kinder die Wochentage?

Lernen mit Spaß

Ab wann Kinder die Wochentage können, kann pauschal nicht beantwortet werden. Allerdings gibt es Tendenzen sowie Möglichkeiten, die Kids auf eine spielerische Art und Weise zu unterstützen. Ein Spaß für die ganze Familie.

Die Zeit lernen: Ab wann können Kinder die Wochentage?

Während wir Erwachsenen von einem Termin zum anderen hetzen, kennen Kinder anfangs keine Zeit und keinen Stress. Das Zeitempfinden entsteht nach und nach und beginnt im Grunde bereits im Säuglingsalter. Babys entwickeln unter anderem durch die tägliche Routine einen regelmäßigen Schlaf-Wach-Rhythmus.

Vierjährige Kinder haben bereits ein besseres Zeitgefühl. Viele können beispielsweise zwischen gestern, heute und morgen unterscheiden, auch wenn es ab und an zu einer Verwechslung kommt. Darüber hinaus kennen sie den Unterschied zwischen Tag und Nacht und wissen, dass sich Wochentage und Jahreszeiten wiederholen. Sie entwickeln langsam ein Gefühl dafür, wann Weihnachten oder ihr Geburtstag ist und wann der nächste Urlaub ansteht. Später lernen sie beispielsweise durch das Singen einfacher Lieder im Kindergarten und in der Vorschule die Jahreszeiten.

Spätestens wenn die Kleinen zur Schule gehen, kommen sie mit den Wochentagen in Berührung und müssen mit zunehmendem Alter lernen, sich die Zeit entsprechend einzuteilen. Wenn du deinem Kind die Uhrzeit, Jahreszeiten und Wochentage immer wieder ruhig erklärst, werden sie sie irgendwann verinnerlicht haben. Eltern sollten aber immer beachten, dass sich jedes Kind individuell entwickelt.

Wie kannst du deinem Kind die Wochentage beibringen?

Möchtet ihr euer Kind dabei unterstützen, die Wochentage zu lernen, solltet ihr es nicht unter Druck setzen. Es empfiehlt sich, den Kleinen die Tage auf eine spielerische Art und Weise näherzubringen. Beispielsweise könntet ihr die Lehrstunde mit einem kreativen Bastelnachmittag in Verbindung bringen. Gestaltet gemeinsam aus Pappe einen kleinen, bunten Kalender, auf dem zunächst nur die Wochentage stehen. Wenn du schließlich noch einen Schieber oder Pfeil anbringst, kannst du mit deinem Kind jeden Morgen den entsprechenden Wochentag einstellen. Bestimmt freuen sich die Kleinen auch, wenn jeder Tag sein ganz eigenes Bild hat. Das dürfte vor allem dann helfen, wenn sie noch nicht lesen können.

Wenn dein Kind etwas älter ist, kannst du unter den Wochentagen kleine Aufgaben verteilen, die es im Haushalt übernehmen kann. Lass deinen Sprössling in euren persönlichen Kalender auch seine eigenen Bedürfnisse und Wunschspielzeiten eintragen. So macht das Lernen gleich viel mehr Spaß.

Es gibt auch jede Menge toller Lieder und Geschichten, die dabei behilflich sein können, die Wochentage zu lernen:

Wochentagslied

Die Wochentage lernen mit Wilma Wochenwurm

Die Wochentage lernen mit Monika Häuschen

 Eine Woche hat sieben Tage

Fazit

Schon im Kleinkindalter mit circa vier Jahren kannst du dein Kind gezielt an das Erlernen der Wochentage heranführen. Wichtig ist, dass dein Kind Spaß bei der Sache hat und für sich einen Bezug herstellen kann. Das gelingt am besten mit einem gemeinsam gebastelten Kalender. Alternativ bieten sich auch Lieder und Geschichten an, die das Thema behandeln. Wir wünschen euch viel Freude!

Bildquelle: Redaktion privat

Hat Dir "Ab wann können Kinder die Wochentage?" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien
Lies auch
Teste dich