Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Ab wann können Kinder einen Purzelbaum machen?

Ab wann können Kinder einen Purzelbaum machen?

Kinderentwicklung

Kinderturnen macht schon den Kleinsten Spaß und fördert spielerisch die Motorik. Ab wann können Kinder einen Purzelbaum machen? Und wann hast du das letzte Mal einen Purzelbaum gemacht? Probiert es gemeinsam aus mit unserer Schritt für Schritt Anleitung, egal ob drinnen oder draußen.

Ab wann können Kinder einen Purzelbaum machen?

Einen Purzelbaum schlagen, bedeutet umgangssprachlich eine Rolle vorwärts zu machen. Kinder lieben die Bewegung und probieren sich aus. Bereits im Entwicklungsstand von zwei Jahren sind manche in der Lage, einen Purzelbaum zu machen. Natürlich hängt der Erfolg auch wieder von der motorischen Entwicklung des einzelnen Kindes ab. Wenn das Kind schon hüpfen kann, wird der geübte Purzelbaum noch spannender.

Wie kannst du mit deinem Kind den Purzelbaum üben?

Wenn draußen schlechtes Wetter ist und du mit den Kindern keine Lust hast durch Pfützen zu springen, nehmt euch doch die Zeit, um ein paar Purzelbäume zu schlagen. Am besten nutzt ihr eine Turnmatte und schafft euch etwas Platz, um nicht gegen die Möbel zu rollen.

Anleitung für einen Purzelbaum

  1. Stell dich mit geschlossenen Beinen auf die Matte.
  2. Setze die Handflächen auf die Matte auf, parallel zu den Schultern.
  3. Mit dem Aufsetzen der Hände, musst du dich mit den Beinen abstoßen.
  4. Lege beim Überrollen das Kinn auf die Brust.
  5. Mache den Rücken, zum richtigen und sicheren Abrollen, schön rund.
  6. Hat der Rücken Bodenkontakt, nimm die Hände hoch.
  7. Setze dich in die Hocke auf.

Wer noch nicht so viel Übung mit Purzelbäumen hat, sollte zunächst in der Hocke beginnen und sich später zum Stand hocharbeiten. Während des Purzelbaumes sollte sich dein Kind wie eine Schnecke zusammenrollen. Der Kopf darf nicht den Boden berühren und der Rücken auch nur punktuell. Das korrekte Abrollen ist am wichtigsten, um nicht hart auf dem Rücken zu landen und sich zu verletzen. Wer Meister im Purzelbaum schlagen werden will, kann auch gleich mehrere hintereinander durchführen. Und wenn draußen die Sonne scheint, wird auf einer Wiese weitergeübt.

Fazit

Der Purzelbaum ist eine leichte sportliche Übung, die den Kreislauf anregt und die Motorik bei Kindern fördert. Er stärkt die Bauchmuskeln und den Rücken. Der Purzelbaum ist gut für den Gleichgewichtssinn und die Orientierung. Und im Team erhöht das Purzelbaumschlagen den Spaßfaktor. Probiere es doch als Mama oder Papa selbst einmal aus. Klappt die Rolle vorwärts noch?

Welche Sportart passt zu deinem Kind?

Bildquelle: Getty Images/triocean

Hat Dir "Ab wann können Kinder einen Purzelbaum machen?" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien
Lies auch
Teste dich