Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Ab wann sollten Kinder Taschengeld bekommen?

Ab wann sollten Kinder Taschengeld bekommen?

Eltern-Wissen

Wenn die Wünsche der Kleinen immer größer werden, fragen sich viele Eltern: Braucht mein Kind Taschengeld? Und wenn ja, wie viel eigentlich? Das erfährst du in diesem Artikel.

Wieso sollten Eltern ihren Kindern Taschengeld geben?

Bevor wir die Fragen klären, ab welchem Alter und wie viel Taschengeld angemessen ist, sollten wir uns erst einmal darüber Gedanken machen, wieso Kinder eigenes Geld bekommen sollten. Das hat zwei wichtige Gründe: Zum einen können sie sich so selbst kleinere Dinge kaufen, ohne auf das Geld der Eltern angewiesen zu sein. Zum anderen lernen sie so einen verantwortungsvollen Umgang mit Geld, was für ihr späteres Leben enorm wichtig ist. Sie lernen, ihr Geld einzuteilen, zu sparen, wenn sie sich einen größeren Wunsch erfüllen möchten, und Verantwortung zu übernehmen.

Ab wann sollten Kinder Taschengeld bekommen?

Ab wann Eltern anfangen, ihren Kindern Taschengeld zu bezahlen, ist natürlich jeder Familie selbst überlassen. Ein guter Moment zu dessen Einführung kann der Schulbeginn sein, jetzt wird das Kind zunehmend selbstständiger. Da für Kinder in diesem Alter aber ein Monat eine lange Zeit darstellt, empfiehlt es sich, die ersten Jahre das Taschengeld wöchentlich auszuzahlen. Es fällt den Kindern leichter, das Geld für diesen kürzeren Zeitraum einzuteilen und damit zu haushalten. Ab dem Alter von neun bis zehn Jahren kann das Taschengeld dann monatlich ausgezahlt werden.

Wie viel Taschengeld ist angemessen?

Auch wie viel Taschengeld gezahlt wird, bleibt den Eltern selbst überlassen. Natürlich hängt diese Entscheidung auch mit der Größe und der finanziellen Situation der Familie zusammen. Das deutsche Jugendinstitut (DJI) veröffentlicht hierzu regelmäßige eine Taschengeldtabelle, in der die Empfehlungen für die jeweilige Altersstufe aufgelistet sind. Während bis zum zehnten Lebensjahr ein paar Euro in der Woche genügen, erhöht sich der Betrag bei den Fünfzehnjährigen auf 30 bis 38 € im Monat, bis hin zu 61 bis 78 € bei den Achtzehnjährigen.

Fazit

Taschengeld ist wichtig. Nicht nur, damit sich die Kleinen ihre Wünsche erfüllen können, sondern auch, um ihre Selbstständigkeit und ihr Verantwortungsbewusstsein zu fördern. Ab welchem Alter Taschengeld bezahlt wird, bleibt den Eltern selbst überlassen, doch der Schuleintritt kann eine gute Gelegenheit darstellen. Auch über die Höhe des Taschengeldes kann jede Familie selbst entscheiden. Das deutsche Jugendinstitut veröffentlicht hierfür regelmäßig Empfehlungen. Wir haben zusätzlich noch Informationen für dich, ab wann Kinder alleine einkaufen gehen können.

Test: Welchen Beruf wird dein Kind später ausüben?

Bildquelle: Pixabay / VisionPics

Na, hat dir "Ab wann sollten Kinder Taschengeld bekommen?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich