Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Biotonne sauber halten: So haben Maden im Sommer keine Chance

Biotonne sauber halten: So haben Maden im Sommer keine Chance

Keine Fliegen!

In der Biotonne sammeln sich biologische Abfälle jeder Art. Klar, dass die Abfälle gerade in den Sommermonaten unangenehm riechen. Manchmal trocknen sie sogar ein. Doch wie kannst du die Biotonne sauber halten?

Besonders mit kleinen Kindern im Haushalt ist einiges los. Der Biomüll sammelt sich an, denn beim Verarbeiten von Obst, Gemüse, Brot und Eiern entstehen Reste, die du entsorgen musst. Wenn du den ganzen Abfall ohne Schutz in die Biotonne gibst, kleben die Reste fest und können sehr stark riechen. Manchmal entstehen auch Maden und Fliegen, wenn der Müll in der Tonne nicht gut verpackt ist. Doch wie hältst du am besten die Biotonne sauber?

Wie kann ich die Biotonne reinigen?

Besonders im Sommer ist es wichtig, die Biotonne regelmäßig zu reinigen. Wespen und Bienen sind dort gern unterwegs und können schnell zu einer Gefahr für deine Kinder werden. Folgendermaßen kannst du bei der Reinigung der Biotonne vorgehen: 

  1. Mische Wasser, Essig und etwas Spülmittel in einem Eimer zusammen. 
  2. Spüle die Tonne damit aus. 
  3. Schrubbe die Mülltonne zusätzlich mit einer Bürste sauber. Am einfachsten ist das mit einer Klobürste, da diese einen Stiel besitzt, sodass du besonders gut überall herankommst.
  4. Lasse die Biotonne über Nacht trocknen und fülle sie erst wieder, wenn sie komplett trocken ist.

Welche Hausmittel gibt es gegen einen starken Biotonne-Geruch?

Im Sommer stinkt deine Biotonne stark? Dann können dir einfache Hausmittel helfen, die in die Biotonne gegeben werden. Folgende Hausmittel helfen gegen den starken Geruch:

  • Kaffeepulver
  • Essig
  • Natron
  • Vanilleessenz
  • Schalen von Zitrusfrüchten
  • Pfefferminzextrakt

Wie kann ich Gestank in der Biotonne vorbeugen?

  • Im Sommer hält es die Biotonne am liebsten wie du: immer ein schattiges Plätzchen genießen. Direkte Sonneneinstrahlung gilt es zu vermeiden, da der Zersetzungsprozess beschleunigt wird.
  • Schließe immer den Deckel, damit Wespen und Fliegen keine Möglichkeit haben, ihre Eier in deinem Biomüll abzulegen. Zudem ist der Geruch nicht so stark, wenn der Deckel geschlossen ist. 
  • Um den Geruch abzuhalten, gibt es einen Filter-Deckel mit einer umlaufenden Dichtung. Er wird ganz einfach montiert und sorgt für klare Luft. 
  • Bioabfälle sollten in Zeitungspapier oder Papiertüten eingepackt werden. Das hält die Fliegen fern, da sie schwerer an die Abfälle kommen. Außerdem bleibt die Tonne länger sauber, da der Müll nicht mit der Tonnenwand in Berührung kommt. 
  • Du kannst die Feuchtigkeit in der Biotonne binden, indem du Gesteinsmehl in die Tonne gibst. Dadurch senkst du auch den Madenbefall. 
  • Auch wenn es verlockend ist: Nicht stopfen! Wenn kein Platz mehr in der Tonne ist, sollte der Abfall nicht verdichtet werden. Er durchfeuchtet sonst noch mehr und zieht Maden magisch an. 
  • Wenn die Maden schon da sind, sollten sie gründlich mit einem Spülmittel mit Salz und einem Essig-Wasser-Gemisch ausgespült werden. Mottenkugeln können in die Tonne gehängt werden, um die Maden zu vertreiben. 

18 Putz-Lifehacks, die uns den Frühjahrsputz leichter machen

18 Putz-Lifehacks, die uns den Frühjahrsputz leichter machen
Bilderstrecke starten (19 Bilder)

Bildquelle: unsplash.com / Paweł Czerwiński

Na, hat dir "Biotonne sauber halten: So haben Maden im Sommer keine Chance" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich