Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Familienleben
  3. Wohnen & Leben
  4. Chinakohl roh essen: Diese Dinge sprechen dafür

Gesund

Chinakohl roh essen: Diese Dinge sprechen dafür

© Pexels/Julia Filirovska
Anzeige

Kohl und dann auch noch roh, schmeckt nicht jedem. Warum es sich lohnt, Chinakohl roh zu essen und welche Vorteile diese Sorte gegenüber anderen Kohlsorten bietet, erfährst du hier.

Chinakohl – kann ich ihn roh essen?

Das Kreuzblütengewächs ist eine Mischung aus Rübe und Senfkohl und sehr mild im Geschmack. Beim Kochen gehen nicht nur Nährstoffe, sondern auch der geringe Geschmack schnell verloren. Das sind gleich zwei Gründe, warum es sich lohnt, Chinakohl roh zu essen. Der Geschmack der grünen Blätter ist etwas aromatischer als die weißen, wobei sich beide hervorragend für einen leckeren Salat als Beilage zum Grillen anbieten. Damit dieser nicht zu langweilig wird, eignen sich selbst gemachte Kräuteröle perfekt. Eine kleine Einschränkung gibt es allerdings für Babys und Kleinkinder, beide sollten nur in Maßen vom rohen Gemüse naschen. Schuld daran ist der hohe Nitratgehalt im Vergleich zu anderen Gemüsesorten.

Wie gesund ist Chinakohl?

Die milde Kohlsorte punktet nicht nur mit viel Vitamin C, sondern auch mit wichtigen Nährstoffen wie Kalium, Magnesium und Aminosäuren. Eine gesunde Kombination, die unser Immunsystem stärken kann. Dabei besitzen 100 Gramm Kohl gerade einmal 13 Kalorien. Damit du bestmöglich von den gesunden Inhaltsstoffen profitierst, solltest du den Kohl idealerweise in Bioqualität kaufen. Der Anbau vor Ort und eine lange Erntezeit von Juni bis November bieten eine gute Gelegenheit, regionale Ware zu kaufen.

Ist Chinakohl blähend?

Im Vergleich zu anderen Kohlsorten besitzt der Chinakohl mehr Senföl und Aminosäuren und ist daher weniger blähend. Außerdem bleibt der typische Kohlgeruch beim Kochen gering. Solltest du also empfindlich auf andere Kohlsorten reagieren, ist Chinakohl in jedem Fall einen Versuch wert. Frische Ware hält sich im Kühlschrank bis zu zehn Tage. Bevor du den Kohl zubereitest, solltest du ihn gründlich abspülen, um Rückstände und Schmutz abzuwaschen. Danach entfernst du welke Stellen, schneidest das Gemüse in die gewünschte Form und spülst es anschließend noch einmal ab. So verschwinden auch Dreck und Staub zwischen den Blättern.

Fazit

Chinakohl ist roh und gekocht ein Genuss. Da die gesunden Inhaltsstoffe beim Kochen verloren gehen, solltest du unbedingt mal ein leckeres Salatrezept mit rohem Chinakohl versuchen. Kleinkinder und Babys sollten vom rohen Gemüse aber nur in Maßen naschen, da der Nitratgehalt verhältnismäßig hoch ist. Auch Spinat besitzt einen hohen Anteil Nitrat und eignet sich daher nur bedingt als Rohkost.

111 Beilagen Rezepte - für vegetarische, vegane, low-carb und glutenfreie Gerichte

111 Beilagen Rezepte - für vegetarische, vegane, low-carb und glutenfreie Gerichte

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 01.12.2022 14:35 Uhr

Fitness-Test: Wie fit ist dein Wissen zu Sport und Ernährung?

Na, hat dir "Chinakohl roh essen: Diese Dinge sprechen dafür" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.