Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Das Gefrierfach abtauen: So geht´s richtig

Das Gefrierfach abtauen: So geht´s richtig

Kein Problem!

Ob im Winter oder Sommer – im Gefrierschrank kann man Lebensmittel lange Zeit sicher aufbewahren. Allerdings sollte man das Gefrierfach regelmäßig abtauen.

Gefrierschrank auftauen: So einfach geht's

Nicht nur der Kühlschrank sollte regelmäßig abgetaut werden. Das gilt auch für das beliebte Gefrierfach. Vor allem in Familien bietet es sich an, größere Mengen vorzukochen und anschließend einzufrieren. So können Mama und Papa jede Menge Zeit sparen.

Wenn ihr den Gefrierschrank oder das Gefrierfach abtauen wollt, dann braucht ihr Handtücher, warmes Wasser und Geduld. Zunächst müsst ihr das Gerät vom Strom nehmen. Die tiefgekühlte Ware wird ausgeräumt und möglichst kalt gelagert. Vor allem bei niedrigen Temperaturen bietet es sich an, die Lebensmittel auf dem Balkon oder der Terrasse zwischenzulagern. Im Sommer hilft eine Kühltasche. Günstig ist es, wenn zum Zeitpunkt des Abtauens nicht allzu viele Produkte in der Truhe liegen.

Vorteile: Es wird weniger Strom verbraucht und das Volumen des Fachs kann vollständig genutzt werden. 

Wie lässt sich ein Gefrierfach schneller auftauen?

Wenn die Lebensmittel ausgeräumt sind, dann sollten auch alle Schubladen und Einlegeböden herausgenommen werden, die sich beispielsweise mit Essig oder einem Putzmittel reinigen lassen. Achtet darauf, dass diese anschließend gründlich abgewaschen werden, damit die Lebensmittel später unbeschädigt bleiben. Anschließend legt ihr die Handtücher auf den Boden und stellt einen Topf mit heißem Wasser in das Kühlfach, damit das Eis schneller schmilzt. Die Tücher saugen das Tauwasser auf. Sie müssen von Zeit zu Zeit herausgenommen und ausgewrungen werden.

Eisplatten sollten nie mit einem spitzen Gegenstand wie einem Messer von der Decke oder der Wand gekratzt werden. Das könnte den Tiefkühlschrank beschädigen. Ist das Gerät abgetaut, kann das Innere mit Allzweckreiniger gesäubert werden. Ein mit etwas Essig benetzter Schwamm wirkt desinfizierend. Anschließend kann der Gefrierschrank wieder angeschaltet und später befüllt werden. Weitere Tipps zur Kühlschrank-Reinigung findet ihr auch hier.

Moderne Gefrierkühlschränke verfügen über eine No-Frost-Technologie. Sie ermöglicht es, dass die Luftfeuchtigkeit so weit reduziert wird, dass sich kein Eis bilden kann. Trotzdem schadet es nicht, wenn auch diese Geräte ein- bis zweimal im Jahr abgetaut und gereinigt werden.

Haushalts-Planung: Wie fair teilt ihr euch Aufgaben im Haushalt auf?

Bildquelle: Getty Images/ photoschmidt

Hat Dir "Das Gefrierfach abtauen: So geht´s richtig" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien

Lies auch

Teste dich