Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Familienleben
  3. We are family
  4. Haustiere
  5. Dürfen Katzen Wassermelone essen? Wir verraten es dir

Nascherei

Dürfen Katzen Wassermelone essen? Wir verraten es dir

© Pexels/Yan Krukau

Auch Katzen lieben erfrischende Snacks. Doch wie sieht es mit Wassermelone aus? Ob Katzen Wassermelone essen dürfen, erfährst du bei uns.

Wassermelone für Katzen – Darauf kommt es an

Während manche Stubentiger alles fressen, was sie erbeuten, sind andere wählerischer. Außerdem gibt es Katzen mit einem empfindlichen Verdauungstrakt und solche, die vieles vertragen, wie zum Beispiel auch Käse oder Salami. Bevor du deiner Katze also etwas Neues, wie beispielsweise Wassermelone, zu fressen anbietest, lohnt sich ein Gespräch mit eurem Tierarzt oder eurer Tierärztin. Die Fachleute kennen ihre Patienten am besten, vor allem, wenn sie eine Vorerkrankung haben. Gibt es von fachlicher Seite grünes Licht, darf deine Katze in Maßen Wassermelone naschen

Anzeige

Wie viel Wassermelone dürfen Katzen naschen?

Die süße Frucht besteht zum Großteil aus Wasser und Zucker. Während der enthaltene Fruchtzucker für Katzen mit Vorerkrankungen problematisch sein kann, sind die anderen Nährstoffe in Wassermelonen für Stubentiger fast bedeutungslos. Der Eiweißgehalt ist zu gering, als dass Katzen davon genährt werden könnten. Das ist ähnlich wie bei Gurken. Mehr als eine Nascherei ist Wassermelone daher nicht und ersetzt auf keinen Fall eine ausgewogene Ernährung für deine Samtpfote. Möchte dein Tier von der Wassermelone naschen, dann ist ein kleines Stück alle paar Tage in Ordnung und wirkt sich zusätzlich positiv auf den Wasserhaushalt deiner Katze aus.

Wassermelone füttern – Was muss ich beachten?

Im Vergleich zu anderem Obst und Gemüse enthält Wassermelone prinzipiell keine giftigen Inhaltsstoffe für deinen Vierbeiner. Trotzdem reagiert jede Katze anders auf ein neues Lebensmittel. Zudem werden Wassermelonen aus konventionellen Anbau oftmals mit Stickstoff überdüngt, welches sich als gesundheitsbedenkliches Nitrat in den Früchten ansammelt. Außerdem sind die Schale und die Kerne von Wassermelonen bedenklich. Achte daher noch auf folgende Tipps:

  • Schale: Biete deiner Katze nur geschälte Stücke Wassermelone an. Zum einen um den Magen deiner Samtpfote zu schützen, aber auch um zu verhindern, dass etwas im Hals stecken bleibt.
  • Kerne: Entferne die Kerne vor der Fütterung. Ähnlich wie die Schale könnten sie im Hals stecken bleiben oder zu Verdauungsbeschwerden führen.
  • Empfindlicher Magen: Beobachte deine Katze nach dem ersten Versuch eine gewisse Zeit. Reagiert sie mit Erbrechen, Durchfall oder Bauchschmerzen, biete ihr kein weiteres Stück Melone mehr an. Bei schweren Symptomen wende dich vertrauensvoll an deine Tierarztpraxis.
Anzeige

Nicht nur uns schmeckt Wassermelone an heißen Tagen, auch Katzen dürfen nach Rücksprache und in Maßen von der leckeren Frucht naschen. Vorausgesetzt natürlich, dass sie das auch selbst wollen. Damit es dir und deinem Vierbeiner nicht zu heiß wird, verraten wir dir in unserem Video fünf coole Tipps gegen Hitze.

5 Tipps gegen Hitze: So kann man seine Wohnung abkühlen
5 Tipps gegen Hitze: So kann man seine Wohnung abkühlen

Quiz: Erkennst du das Tier anhand eines Bildausschnitts?

Hat dir "Dürfen Katzen Wassermelone essen? Wir verraten es dir" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Youtube, Instagram, Flipboard und Google News folgst.