Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Salami fürs Baby: Ab diesem Alter darf sie aufs Brot

Salami fürs Baby: Ab diesem Alter darf sie aufs Brot

Eltern-Wissen

Wir alle kennen die fettreiche Wurst. Manch einer isst seine Salami am liebsten roh auf dem Brot, der andere schätzt sie vor allem auf seiner Lieblingspizza. Bevor man seinem Baby jedoch Salami anbietet, sollte man einiges beachten.

Ist rohe Salami für Babys erlaubt?

In deutschen Haushalten wird gerne eine Scheibe der Rohwurst auf dem Brot, der Pizza oder als Snack zwischendurch gegessen. Kids möchten natürlich auch mal kosten. Doch vor allem mit dem Verzehr von roher Salami müssen sich Kinder noch gedulden. Erst ab dem fünften Lebensjahr wird dieses Produkt auf dem Speiseplan empfohlen. Die Bundesregierung erklärt dies anhand der Herstellung von Salami: Die Wurst wird nicht erhitzt. Sie wird haltbar gemacht, indem sie gepökelt oder geräuchert wird. Ohne das Erhitzen der Salami können Bakterien und Viren nicht abgetötet werden und sich somit negativ auf das Immunsystem auswirken. Da Babys und Kleinkinder noch geschwächte Abwehrfunktionen haben, wird das Essen von roher Wurst erst einmal nicht empfohlen. 

 Ab wann dürfen Babys erwärmte Salami essen?

Wichtig ist, dass die Salami vor dem Verzehr eine längere Zeit auf 70 Grad erhitzt wird. Erst ab dieser Temperatur können Keime absterben. Dann könnt ihr euch sicher sein, dass die Salami den Hygienebedingungen für Kleinkinder entspricht. Jetzt kann auch mal eine Scheibe probiert werden – empfohlen ab dem dritten Lebensjahr. Wichtig für euch zu wissen: Salami enthält sehr viel Salz und Nitrat. Ein zu hoher Salzgehalt im Essen in den ersten Lebensjahren muss nicht immer gravierende Auswirkungen haben. Es ist jedoch nachgewiesen, dass zu viel des Guten in jungen Jahren später zu Bluthochdruck und anderen Erkrankungen führen kann.

Fazit 

Viele von uns lieben die fettreiche Wurst. Eure Kids können ab drei Jahren die Scheiben erwärmt zum Beispiel auf einer Pizza genießen. Für die ganz Kleinen birgt sie in roher Form einige Gefahrenpotenziale. Ab einem Alter von fünf Jahren kann die Salami dann bedenkenlos auf das Butterbrot.

Beikost-Quiz: Was weißt du über BLW, Brei und Co.?

Bildquelle: pixabay/Bru-nO

Hat Dir "Salami fürs Baby: Ab diesem Alter darf sie aufs Brot " gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien
Lies auch
Teste dich