Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Schulkind
  3. Was bedeutet „hookup“: Das verbirgt sich hinter dem Begriff

Slang erklärt

Was bedeutet „hookup“: Das verbirgt sich hinter dem Begriff

© Unsplash/Hello I'm Nik
Anzeige

Dating-Apps strotzen vor Anglizismen. Damit du den Überblick behältst, erklären wir dir, was das häufig verwendete Wort „hookup“ bedeutet.

Was bedeutet „hookup“?

Der Begriff „hookup“ wird für die Bezeichnung von spontanem und unkompliziertem Sex benutzt. Auf der Suche nach unverbindlicher Zweisamkeit kommt es auf Dating-Apps häufig vor, dass dieses Wort gebraucht wird. Romantische Abende? Essen bei Kerzenschein? Nein, wer nach einem „Hookup“ fragt, der will keine tiefgehenden Gespräche, sondern einfach körperlichen Spaß. Auch der Begriff „Fun“ wird für diese Bezeichnung gern verwendet. Keine Liebe, keine Verpflichtung – nur Sex, der Spaß bringt.

Woher stammt der Begriff „hookup“?

Seinen Ursprung hat der Begriff im Englischen und wird eigentlich mit „anschließen“ oder „anhängen“ übersetzt. In der Entwicklung zum Jugendwort wird es jedoch eher damit gleichgesetzt, dass jemand abgeschleppt wird – im Englischen wird dann so zum Beispiel von „to hook up with someone“ gesprochen. Wenn sich Freund*innen untereinander von den Abenteuern der letzten Nacht erzählen und von einem „Hookup“ die Rede ist, hatte er oder sie einen spontanen One Night Stand. Die große Liebe ist danach selten zu erwarten.

Jugendsprache ist dir ein Rätsel? Dann erklären wir wir im Video die merkwürdigsten Jugendwörter:

Sheesh & Co.: Das sind die merkwürdigsten Jugendwörter Abonniere uns
auf YouTube

Wie wird „hookup“ angewandt?

In der englischen Sprache ist „hook up“ ursprünglich ein Verb und kann auch ohne sexuelle Konnotation verwendet werden. Man kann damit ausdrücken, dass man mit jemandem „abhängen“, also einfach Zeit verbringen möchte. Wenn du das Wort „hookup“ verwenden willst, betrachte es im deutschen Satzbau jedoch als Substantiv. Sätze könnten somit lauten:

  • „Gestern Nacht hatte ich einen Hookup.“
  • „Da drüben steht mein Hookup von letzter Woche.“

Fazit

Wenn du das nächste Mal auf einer Dating-App online bist und dir begegnet das Wort „Hookup“ im Chat, weißt du sofort, was dein Gegenüber sucht. Alternative Fragen wie „Bock auf Fun?“ zielen in diesem Rahmen auf das gleiche Ergebnis ab. Kommt dir das alles noch ein bisschen „sus“ vor?

Jugendsprache Quiz: Weißt du was diese Wörter bedeuten?

Na, hat dir "Was bedeutet „hookup“: Das verbirgt sich hinter dem Begriff" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.