Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Was ist eine Pandemie? Kindgerecht erklärt

Was ist eine Pandemie? Kindgerecht erklärt

Kinderfragen

Das Corona-Virus hat vieles für uns verändert und immer wieder war die Rede von einer Pandemie, aber was ist eine Pandemie eigentlich? Die Antwort darauf bekommst du hier.

Für die Kleinen: Was ist eine Pandemie?

Die Antwort kann man eigentlich in einem Satz ganz einfach erklären: Eine Pandemie ist eine Krankheit (in diesem Fall auch Seuche genannt), die sich über einen längeren Zeitraum über die ganze Welt ausbreitet. Eigentlich sind Pandemien heute durch die gute medizinische Versorgung und die Fortschritte der Wissenschaft sehr selten geworden, doch das Corona-Virus war für alle neu. Und dadurch, dass wir heute problemlos durch die ganze Welt reisen können und das auch tun, konnte sich das Virus so schnell und so großflächig ausbreiten.

Für Schulkinder: Epidemie oder Pandemie?

Zu Beginn der Corona-Pandemie sprachen die Menschen auch teilweise von einer Epidemie. Das hat sich mit der Zeit jedoch geändert – mittlerweile heißt es nur noch Corona-Pandemie. Aber warum? Wo liegt der Unterschied zwischen einer Epidemie und einer Pandemie? Ist das nicht das Gleiche? Nein. Eine Epidemie ist eine Seuche, die sich zeitlich und vor allem örtlich begrenzt ausbreitet. Also zum Beispiel nur in einem bestimmten Land oder dicht beieinander liegenden Ländergruppen. Eine Pandemie hingegen ist eine Seuche, die sich weltweit ausbreitet, also länderübergreifend. Man könnte auch ganz einfach sagen: Eine Pandemie ist eine weltweite Epidemie.

Es spielt dabei übrigens keine Rolle, wie hoch die Zahl der Betroffenen ist. Wenn sich eine Krankheit zum gleichen Zeitpunkt in mehreren Ländern wiederholt bemerkbar macht, spricht man von einer Pandemie. Deswegen können sie ganz unterschiedlich verlaufen. 2002 war der Virustyp, das für die Corona-Pandemie gesorgt hat, nämlich das SARS-Virus, schon einmal in ähnlicher Form aufgetreten. Damals gab es deutlich weniger Betroffene, deswegen hatte der Ausbruch nicht so starke Auswirkungen.

Wie entstand die Corona-Pandemie?

Vielleicht fragst du dich jetzt, warum sich dann ausgerechnet das SARS-CoV-2 Virus so stark ausgebreitet hat, während das bei anderen Krankheiten nicht der Fall ist. Das liegt daran, dass dieser Typ Virus für die Menschen komplett neu war. Niemand wusste, wie wir darauf reagieren oder damit umgehen musste. Die Ärzte und Ärztinnen wussten nicht, wie sie das Virus behandeln konnten, die Wissenschaft hatte noch keinen Impfstoff entwickelt und die Menschen hatten noch keine Immunität dagegen aufgebaut, da sie noch nie zuvor mit diesem speziellem Virus in Berührung gekommen waren.

Immunität bedeutet: Eine Krankheit nicht bekommen zu können. Immun wirst du, wenn dein Körper die Krankheit schon einmal hatte oder du dagegen geimpft bist. Impfungen sind deshalb eine wirksame Methode gegen Krankheiten. Es gibt bestimmte Standardimpfungen, die du auch schon als Kind bekommst. So müssen wir uns um viele Krankheiten keine Gedanken mehr machen.

Es ranken sich immer wieder Mythen um die Nebenwirkungen von Impfungen. Drei davon werden in diesem Video entlarvt:

Fazit

Jetzt weißt du, dass bei einer Pandemie eine Krankheit sich weltweit ausbreitet. Das unterscheidet sie von einer Epidemie, die örtlich begrenzt ist. Nicht immer sind deswegen aber starke Maßnahmen notwendig. Wenn du mehr über das Corona-Virus lernen möchtest, gibt es darüber auch Kinderbücher voller spannendem Wissen. Manche können sogar kostenlos heruntergeladen werden.

Schulkind-Quiz: Bist du ein Überflieger in Sachkunde?

Bildquelle: Getty Images/FatCamera

Hat Dir "Was ist eine Pandemie? Kindgerecht erklärt" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien
Lies auch
Teste dich