Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Schulkind
  3. Was sind Insekten und welche Arten gibt es?

Tierwissen

Was sind Insekten und welche Arten gibt es?

Insekten kannst du zu jeder Jahreszeit und zu jeder Uhrzeit finden. Aber sind alle kleinen Krabbeltiere Insekten und welche Arten gibt es? Hier erfährst du es!

Kurz erklärt: Was sind Insekten eigentlich?

Insekten sind sehr kleine Tiere, von denen es über eine Million verschiedene Arten gibt. Auf den ersten Blick sehen sie sehr verschieden aus. Es gibt die schönen, bunten Schmetterlinge, die fleißigen Ameisen oder die großen Junikäfer. Trotz der optischen Unterschiede haben Insekten auch einiges gemeinsam: Alle haben sechs Beine, einen dreigeteilten Körper und einen Panzer. Bis auf wenige Ausnahmen haben auch alle Arten Flügel. Spinnen sind übrigens keine Insekten, sondern eine ganz eigene Tierart. Du findest Insekten überall auf der Welt. Sogar im Wasser leben einige Arten und auch in der Wüste sind sie zu finden. Hier bei uns leben rund 30.000 verschiedene Insektenarten. Auch wenn viele Menschen Insekten nicht so gernhaben, sind sie sehr nützlichDie Honigbiene zum Beispiel liefert uns nicht nur Honig, sondern bestäubt viele unserer heimischen Pflanzen.

Was macht Insekten so besonders?

Wie bereits erwähnt, gibt es auf der ganzen Erde verteilt viele Insektenarten. Wir gehen davon aus, dass rund 66 % aller Tiere Insekten sind. Das liegt daran, dass die verschiedenen Arten sehr gut an ihre Umwelt angepasst sind. Sie haben einen Panzer, tragen also ihr Skelett außen, damit sie wirksam vor Feinden geschützt sind. Dieser ist oft mit Härchen ausgestattet, die dem Tier dabei helfen, sich zu orientieren und Veränderungen in der Umgebung zu spüren. Auch riechen können Insekten sehr gut. Besonders beeindruckend sind jedoch die Augen. Insekten haben sogenannte Facettenaugen, die aus vielen Tausend Einzelaugen zusammengesetzt sind. Dies hilft ihnen dabei, Bewegungsabläufe besonders gut zu sehen. 

Diese 11 heimischen Insektenarten können gefährlich werden

Diese 11 heimischen Insektenarten können gefährlich werden
Bilderstrecke starten (12 Bilder)

Wie entwickelt sich ein Insekt?

Nach der Paarung legt das Insektenweibchen Eier. Bei einigen Arten schlüpfen daraus Larven, die den Eltern überhaupt nicht ähnlich sehen. Wie zum Beispiel bei Schmetterlingen, deren Nachwuchs Raupen sind. Nach einiger Zeit, sobald die Larve ein wenig gewachsen ist, verpuppt sie sich. In dieser Zeit ist sie ganz fest und kann sich kaum bewegen. In dem sogenannten Kokon entsteht dann das fertige Insekt. Sobald dieser Vorgang abgeschlossen ist, befreit es sich daraus. Dies nennen wir Metamorphose. Es gibt jedoch auch Insekten, die sich nicht verpuppen. Diese häuten sich während des Wachstums sehr häufig und nehmen so immer mehr das Aussehen der Erwachsenen an.

Du wurdest von einem Insekt gestochen? Einen tollen Tipp, was du jetzt tun kannst, erhältst du in unserem Video:

bite away: Die Lösung gegen Insektenstiche

Fazit

Insekten sind also kleine Tiere, von denen es viele verschiedene Arten gibt. Allerdings sind nicht alle Krabbeltiere Insekten. Spinnen beispielsweise gehören nicht dazu. Du findest Insekten überall auf der Welt und sie sind ausgesprochen gut an ihre Umwelt angepasst. Du hast noch nicht genug von Insekten? Warum Glühwürmchen leuchten, erfährst du in unserem Artikel

Welches Tier bin ich? Finde es heraus!

Bildquelle: pexels/pixabay

Na, hat dir "Was sind Insekten und welche Arten gibt es?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: