Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Schulkind
  3. Wie aus dem Märchen: Dieses Schloss verdankt sein Aussehen einem Roman

Traumschloss

Wie aus dem Märchen: Dieses Schloss verdankt sein Aussehen einem Roman

Das Schloss Lichtenstein bei Honau in Baden-Württemberg.
Das Schloss Lichtenstein bei Honau in Baden-Württemberg. (© Unsplash / Nicole Kühn)

Autor*innen denken sich die schönsten Orte aus und manche werden zur Realität. Doch welches Schloss verdankt sein Aussehen einem Roman?

Welches märchenhafte Schloss wurde nach einer Romanvorlage gebaut?

Traumhafte Schlösser werden häufig für Filme verwendet und erlangen dadurch große Berühmtheit. Die Menschen pilgern regelrecht dorthin, um die Filmkulisse zu besuchen. Viele Schlösser sind märchenhaft, doch nur wenige wurden tatsächlich nach einer Romanvorlage erbaut. Es gibt jedoch ein Schloss in Deutschland, das durch einen Roman angeregt wurde. Die Rede ist vom Schloss Lichtenstein in der Nähe von Honau in Baden-Württemberg. Es basiert auf dem Roman „Lichtenstein“ von Wilhelm Hauff aus dem Jahr 1826. Errichtet wurde es im neugotischen Stil zwischen 1840 und 1842. Das Schloss Lichtenstein ist das einzige Schloss, das weltweit nach einer Romanvorlage erbaut wurde.

Lichtenstein von Wilhelm Hauff

Lichtenstein von Wilhelm Hauff

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 28.05.2024 00:27 Uhr

Unser Video zeigt dir tolle Orte in Deutschland, die kaum jemand kennt:

Urlaub: Wunderschöne Orte in Deutschland, die kaum einer kennt
Urlaub: Wunderschöne Orte in Deutschland, die kaum einer kennt Abonniere uns
auf YouTube

Was ist die Geschichte des Schlosses Lichtenstein?

Bevor man das Schloss Lichtenstein errichtete, gab es die Burg Lichtenstein, die bereits 1390 erbaut wurde. Im 16. Jahrhundert verlor die Burg jedoch den Status als Herzogssitz und wurde als Forsthaus genutzt. Da der letzte Lichtensteiner im Kampf gegen die Türken im Jahr 1687 fiel, gab es keinen Nachfolger und die Burg zerfiel. Im Jahr 1802 trug man Teile der Burgruine ab, um dort ein fürstliches Forst- und Jagdhaus zu errichten. Da die Menschen im 19. Jahrhundert der Romantik immer weiter Beachtung schenkten, entstand ein großes Interesse am mittelalterlichen Rittertum. Als dann noch der Roman „Lichtenstein“ von Wilhelm Hauff zum großen Erfolg wurde und sich auf die alte Burg Lichtenstein bezog, stieg das Interesse Wilhelm Graf von Württemberg, der später der Herzog von Urach werden sollte. Dieser interessierte sich sehr für die mittelalterliche Geschichte und liebte historische Bauten. Er sammelte mittelalterliche Rüstungen, Waffen und Gemälde und war hingerissen von dem Roman von Wilhelm Hauff. Kurzerhand kaufte er das Forst- und Jagdhaus Lichtenstein, um es wieder neu aufzubauen.

Wie ging es mit dem Schloss Lichtenstein weiter?

In den Jahren 1840 bis 1842 ließ Wilhelm Graf von Württemberg das heutige Schloss Lichtenstein nach der Vorlage des Romans von Wilhelm Hauff bauen. Für die Pläne des Schlosses war Carl Alexander Heideloffs und später Johann Georg Rupp zuständig. Der mittelalterliche Kern des Schlosses liegt an einem steilen Hang, dazu kommt eine große Vorburg mit Geschütztürmen und Eckbastionen und zwei alte Wirtschaftsgebäude, die man umbaute und integrierte. Das neu erbaute Schloss huldigte dem Mittelalter und gilt als eine der besten Schöpfungen der Romantik. Die Architektur und die Innenausstattung sind an das Mittelalter angelehnt, sodass der Schlossneubau an die Vorstellung einer mittelalterlichen Ritterburg herankommt. Der Baustil ist der Neugotik zuzuordnen. Im 19. Jahrhundert, um 1867, hatte Graf Wilhelm Angst vor einem Überfall. Er baute die Festung weiter aus und entwarf Vorburgbefestigungen und Gräben. So sicherte er seine Kunstschätze vor einem Überfall.

Anzeige

Schau dir in der Bildergalerie die schönsten Burgen und Schlösser Europas an:

Das sollen die 10 schönsten Burgen & Schlösser Europas sein

Das sollen die 10 schönsten Burgen & Schlösser Europas sein
Bilderstrecke starten (11 Bilder)

Nun haben wir dir verraten, dass das Schloss Lichtenstein nach der Romanvorlage „Lichtenstein“ von Wilhelm Hauff errichtet wurde. Graf Wilhelm von Württemberg, der später Herzog von Urach wurde, liebte das Mittelalter und gab 1840 den Auftrag zum Bau des Schlosses nach der Romanvorlage. Finde auch heraus, welche Burg die kleinste Festung der Welt ist und welches die größte Burg der Welt darstellt.

Quiz für echte Geschichts-Fans: Wie gut kennst du dich mit europäischen Schlössern und Burgen aus?

Hat dir "Wie aus dem Märchen: Dieses Schloss verdankt sein Aussehen einem Roman" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Youtube, Instagram, Flipboard und Google News folgst.