Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Familienleben
  3. Wohnen & Leben
  4. Wie lange ist Shampoo haltbar und kann es schlecht werden?

Haltbarkeit

Wie lange ist Shampoo haltbar und kann es schlecht werden?

© pexels/Sora Shimazaki:
Anzeige

Auch bei Kosmetika lohnt sich manchmal ein Vorrat. Wie lange Shampoo haltbar ist und woran du erkennst, dass es schlecht ist, verraten wir dir.

Wie lange ist Shampoo haltbar?

Wie auch Lebensmittel haben Kosmetika im Allgemeinen ein Mindesthaltbarkeitsdatum, kurz MHD. Dieses befindet sich meistens auf dem Boden der Verpackung oder bei Flaschen am Flaschenhals. Es gibt an, wie lange das Produkt mindestens haltbar ist. Bei Shampoos sind das normalerweise zwei bis drei Jahre. Sie sind also von sich aus schon ziemlich lange haltbar und wie du das auch von vielen Lebensmitteln kennst, sind auch Kosmetikprodukte oft deutlich länger haltbar, als das angegebene Datum. Anders sieht es allerdings bei bereits geöffneten Produkten aus. Ist dir schon mal ein kleines Tiegelsymbol auf Kosmetikverpackungen aufgefallen? In diesem Symbol befindet sich eine Zahl. Diese gibt die Haltbarkeit nach dem ersten Öffnen an. Bei Shampoo sind das normalerweise 12 Monate

Was passiert, wenn Shampoo abgelaufen ist?

Ist das Shampoo, das du benutzt, schon länger als 12 Monate offen? Oder steht ganz hinten in deinem Schrank noch eine alte Flasche, die sich dort vielleicht schon seit über drei Jahren versteckt? Das ist kein Grund, sie sofort zu entsorgen. Verlasse dich wie bei abgelaufenen Lebensmittel auf deine Sinne. Überprüfe als erstes, ob das Shampoo noch eine normale Farbe hat. Danach kannst du mal an der offenen Flasche riechen. Riecht das Produkt noch gut? Dann kannst du einen kleinen Klecks in deiner Hand verreiben. Wenn auch die Konsistenz normal aussieht, kannst du das Produkt sehr wahrscheinlich noch verwenden. Es ist trotzdem ratsam, es zuerst auf einer kleinen Stelle zu testen, bevor du es für den ganzen Kopf benutzt. Fällt dir hingegen irgendetwas Seltsames an Farbe, Geruch oder Konsistenz auf, solltest du das Shampoo lieber entsorgen. Andernfalls könnte es zu Hautirritationen oder allergischen Reaktionen führen. Macht dein Shampoo noch einen guten Eindruck und du möchtest es aber trotzdem nicht zum Haarewaschen verwenden, kannst du es auch zur Reinigung deiner Haarbürste einsetzen.

Fazit

Ein originalverpacktes Shampoo ist in der Regel zwei bis drei Jahre haltbar. Das genaue Datum kannst du der Flasche entnehmen, diese ist nämlich wie Lebensmittel mit einem Mindesthaltbarkeitsdatum ausgestattet. Einmal geöffnet, gibt das Tiegelsymbol auf der Verpackung die Haltbarkeit an. Normalerweise sind das bei Shampoos 12 Monate. Ist es dir schon mal passiert, dass du gar kein Shampoo mehr zu Hause hattest? Probiere doch mal „No poo“ aus. Wir zeigen dir alles, was du über den Trend ohne Shampoo wissen musst.

Mode Quiz: Erfahre jetzt, ob du eine echte Fashion-Expertin bist

Na, hat dir "Wie lange ist Shampoo haltbar und kann es schlecht werden?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.