Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Wo leben Schnabeltiere? Kinderfragen einfach erklärt

Wo leben Schnabeltiere? Kinderfragen einfach erklärt

Kinderfragen

Kennst du eierlegende Säugetiere? Gibt es nicht? Doch! Hier erfährst du, wo die putzigen Schnabeltiere leben. Sie sehen fast wie eine erfundene Art aus und sind etwas ganz Besonderes.

Kindgerecht erklärt: Wo leben Schnabeltiere?

Schnabeltiere sehen wie eine Mischung aus vielen anderen Arten aus. Ist der Schnabel nicht von einer Ente? Und der Schwanz von einem Biber? Aber dieses eigenartige Säugetier ist auch sonst etwas ganz Besonderes. Es legt nämlich Eier. So etwas gibt es bei uns nicht. Aber wo leben denn diese eigenartigen Wesen? Schnabeltiere sind ganz weit weg von Deutschland in verschiedenen Regionen in Australien zu finden. Sie sind sehr gute Schwimmer und verbringen die meiste Zeit im Wasser. Schnabeltiere bevorzugen dabei Flüsse, Seen und Teiche, die von Wäldern umgeben sind. Denn auch an Land sind sie sicher und schnell unterwegs. Dort haben sie außerdem Bauten. In diese ziehen sie sich gerne zurück.

Wissen für Schulkinder: Spannendes über Schnabeltiere

Schnabeltiere haben sich in Millionen Jahren kaum verändert. Sie werden darum auch „lebende Fossilien“ genannt. Heute weiß man, dass in ihrem Erbgut neben Säugetieren auch Reptilien und Vögel zu finden sind. Diese Tiere sind wirklich außergewöhnlich! Neben ihnen legen sonst unter den Säugetieren nur die Ameisenigel Eier. Sie bilden gemeinsam mit diesen darum eine eigene Gattung. Diese nennt sich „Kloakentiere“. 

Die Einzelgänger treffen sich meist nur zur Paarung. Weibchen legen zwei bis drei Eier in ihren Bau, wo sie einen extra Brutraum haben. Dieser ist mit Pflanzen schön weich ausgepolstert. Nach zehn Tagen schlüpfen die Kleinen. Am Anfang sind sie noch nackt und blind und werden gut von ihrer Mutter umsorgt. Diese hat übrigens keine Zitzen, um ihren Nachwuchs zu säugen. Sie hat stattdessen Brustdrüsen. Da diese umgebildete Schweißdrüsen sind, lecken die Babys einfach an Mamas Fell. Sie schwitzt die Milch dann praktisch aus.

Weißt du, wie lange es bei anderen Tieren dauert, bis die Kleinen geboren werden? In dieser Bilderstrecke erfährst du es:

Trächtigkeit bei Tieren: So lange dauert bei diesen Tierarten die Schwangerschaft

Trächtigkeit bei Tieren: So lange dauert bei diesen Tierarten die Schwangerschaft
Bilderstrecke starten (16 Bilder)

Was essen die australischen Tiere?

Das Schnabeltier ist ein reiner Fleischfresser. Sein Futter findet es im Wasser. Dafür taucht es ein bis zwei Minuten unter. Auf seinem Speiseplan stehen zum Beispiel Kaulquappen, Krabben, Muscheln oder Würmer. Allerdings sind ihre Augen unter Wasser verschlossen. Sensoren an ihrem Schnabel helfen Ihnen bei der Suche. Beim Wühlen im Schlamm finden sie damit ihre bevorzugten Leckerbissen.

Fazit

Leider ist der Lebensraum der Schnabeltiere fast am anderen Ende der Welt. In freier Wildbahn wirst du sie darum vielleicht nie zu Gesicht bekommen. Spannend sind diese Tierchen aber dennoch: Eier legen und Milch schwitzen sind für Säugetiere schon wirklich eine Sensation. In Australien gibt es aber noch andere faszinierende Lebewesen: Wo leben Koalas oder wieso sind Wombats kleine Helden? Wir erklären es dir!

Welches Tier bin ich? Finde es heraus!

Bildquelle: Getty Images/JohnCarnemolla

Na, hat dir "Wo leben Schnabeltiere? Kinderfragen einfach erklärt" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich