Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. DIY
  3. Basteln
  4. Origami mit Kindern: so entstehen kleine Papierkunstwerke

DIY mit Kids

Origami mit Kindern: so entstehen kleine Papierkunstwerke

Origami ist eine alte japanische Kunst – ganz ohne Kleber oder Schnitte entstehen dabei aus quadratischem Papier schöne Figuren. Diese können zwei- oder dreidimensional sein, allerdings sollte man bei Origami mit Kindern eher auf die simplen Motive setzen. Vor allem mit leichten Tieren oder Blumen werden eure Kids schnell zu begeisterten Faltkünstler*innen.

Ihr braucht dafür nur Origamipapier, das es einfarbig oder mit den unterschiedlichsten Motiven gibt. Die quadratischen Blätter bekommt ihr in unterschiedlichen Größen. Je jünger euer Kind ist, desto größer sollte das Papier sein, damit das Falten einfacher ist. Beim Basteln mit Kindern bieten sich zudem Stifte oder Augensticker an.

333 Origami - Falttastisch!
333 Origami - Falttastisch!
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 05.10.2022 18:38 Uhr

#1 Origami mit Kindern: Ente oder Huhn

Ob das erste Werk eine schwimmende Ente oder ein sitzendes Huhn werden soll, entscheiden eure Kids. Das Origami-Papier eignet sich in Gelb, Braun oder Weiß. Und so geht es:

1. Faltet das Papier ein Mal diagonal, sodass Spitze auf Spitze liegt und legt es so vor euch ab, dass eine der kürzeren Seiten nach unten zeigt.

Origami-Huhn Schritt 1.

2. Klappt nun die untere Kante schräg nach oben. Ein bisschen ähnelt die Form dann einem Schiffchen.

Origami-Huhn Schritt 2.

3. Dreht das Papier um und klappt die kleine überlappende Ecke um.

Origami-Huhn Schritt 3.

4. Der letzte Schritt ist für kleine Kinder etwas kompliziert. Am besten helft ihr da ein bisschen. Zieht die nach oben zeigende Spitze etwas auseinander und klappt die Falz mittig nach unten. So entsteht der Schnabel. Den müsst ihr dann nur noch orange oder rot anmalen. Zuletzt noch ein Auge und das Tierchen kann losgackern.

Gack gack – so könnte euer Origami-Huhn aussehen.

Ihr wollt eine lustige Enten-Buchecke falten? Dann schaut unbedingt in diesen Lesezeichen-Basteltext.

#2 Origami mit Kindern: Tulpe

Blumen sind immer ein tolles Motiv, es gibt auch wirklich schöne, komplizierte Origami-Modelle, aber für Kinder empfehle ich euch eine Tulpe, die ausnahmsweise aus zwei Blättern zusammengesetzt wird.

1. Für die Blüte wird das Blatt mittig Spitze auf Spitze gefaltet. Farbe oder Muster spielen in diesem Fall beim Papier keine Rolle

2. Die rechte untere Spitze schräg nach oben drücken, sodass sie etwa 1 Zentimeter über die Kante ragt.

Origami-Tulpe Schritt 1 und 2.

3. Im gleichen Winkel wird dann die linke untere Spitze nach oben geklappt.

4. Nun muss nur noch die die untere Spitze etwas nach oben gefaltet werden, dann ist die Blüte fertig.

Origami-Tulpe Schritt 3 und 4.

5. Jetzt fehlt noch der grüne Stiel. Dafür könnt ihr erstmal das Papier diagonal mittig falten und wieder aufklappen. Faltet dann die seitlichen Ecken Richtung Mitte, sodass die Form eines Drachenfliegers entsteht.

Origami-Tulpe Schritt 5.

6. Faltet das Papier dann mittig zusammen und dann die untere Spitze schräg nach rechts oben. Der Stiel ist dann bereits fertig.

Fertiger Stiel einer Origami-Tulpe.

7. Jetzt könnt ihr Blüte und Stiel zusammensetzen. An ein paar Stellen schadet ein Klecks Kleber nicht, ist aber kein Muss. Eure Blume eignet sich übrigens toll als frühlingshaftes Fensterbild.

Auch als Fensterbild geeignet.
Avenue Mandarine 52509O Origami color Papier (quadratisch, 20 x 20 cm, mit Faltanleitung, 60 verschi
Avenue Mandarine 52509O Origami color Papier (quadratisch, 20 x 20 cm, mit Faltanleitung, 60 verschi
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 05.10.2022 06:23 Uhr

#3 Origami mit Kindern: Frosch

Ein süßes Fröschchen ist etwas komplexer als manche anderen Kinder-Origami-Figuren, aber mit ein bisschen Übung und Unterstützung definitiv machbar.

1. Zuerst sorgt ihr für ein paar nötige Falzen. Dafür faltet ihr das Papier erst diagonal und faltet es wieder auf. Dann zweimal mittig und wieder öffnen, sodass ein zusätzliches Kreuz entsteht.

Origami-Frosch: erste Vorbereitungen.

2. Links und rechts zieht ihr dann die Seiten nach innen. Nicht verzweifeln, wenn es nicht beim ersten Versuch klappt. Wenn ihr den Dreh erstmal raus habt, wird es einfacher.

Etwas knifflig – Schritt 2.

So soll das dann aussehen. Drückt das Dreieck schön glatt.

Faltkanten immer schön glatt streichen.

3. Nun soll der Kopf entstehen. Dafür müsst ihr folgende Schritte zweimal ausführen – auf der linken und der rechten Seite. Auf den Bildern seht ihr die Anleitung von links. Klappt die linke obere Hälfte nach rechts. Die nun oberste rechte untere Spitze faltet ihr nach oben und klappt alles wieder nach links. Dann das Ganze von rechts.

Der Kopf entsteht ...

4. Dreht euer Papier jetzt um, dann könnt ihr euch an die Beine machen. Klappt die linke und rechte Seite so zur Mitte, dass eine Spitze nach unten zeigt. Diese dann nochmal auf beiden Seiten etwa bis zur Hälfte nach außen falten und die Froschbeinchen sind komplett.

So macht ihr Froschbeine.

5. Nun fehlt dem kleinen Quaker nur noch ein Paar Augen – malen oder kleben, das bleibt euch überlassen.

Macht stolz: putziger Origami-Frosch.

Lust auf mehr Wassertiere? Hier haben wir noch die Anleitung für eine Origami-Robbe für euch.

#4 Origami mit Kindern: Katze

Schnurr, schnurr – Katzen sind die Lieblingshaustiere vieler Kinder. Und aus Papier entsteht in nur 4 Schritten so ein süßer Stubentiger.

1. Das Papier – beispielsweise in Braun oder Schwarz – wie eine Raute auf den Tisch legen und dann die untere Spitze auf die obere falten.

Origami-Katze Schritt 1.

2. Nun werden die beiden unteren Spitzen schräg nach oben geklappt. Die Öhrchen sollten dabei etwa 1 oder 2 Zentimeter über das Papier schauen.

Origami-Katze Schritt 2.

3. Die mittige obere Spitze klappt ihr nach unten. Auch etwa 2 Zentimeter. Wenn euch die Ohren dann zu kurz sind, könnt ihr etwas nachbessern und die Spitze noch etwas weiter runterziehen.

Origami-Katze Schritt 3.

4. Dreht das Papier um und ergänzt mit Stiften ein Gesicht aus Augen, Näschen, Mund und Schnurrhaaren.

Und fertig – Miau!

Ganz ähnlich geht ein Tiger. Wie genau und viele weitere Ideen für Kinder mit Papier findet ihr in diesem Text:

Drehen – Falten – Fertig! Das Origami Buch für Kinder ab 8: Mit 3 Schwierigkeitsstufen zum Origami-M
Drehen – Falten – Fertig! Das Origami Buch für Kinder ab 8: Mit 3 Schwierigkeitsstufen zum Origami-M
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 05.10.2022 19:18 Uhr
Origami Buch für Kinder: Dieses Faltbuch enthält 54 Origami, Sterne, Flugzeuge und vieles mehr, ein
Origami Buch für Kinder: Dieses Faltbuch enthält 54 Origami, Sterne, Flugzeuge und vieles mehr, ein
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 05.10.2022 13:05 Uhr
333 Origami – Falten und Spielen
333 Origami – Falten und Spielen
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 05.10.2022 15:45 Uhr

#5 Origami mit Kindern: Fuchs

Ein süßes Modell, das auch ganz junge Papierkünstler*innen hinbekommen, ist ein Fuchs, der ganz ähnlich gemacht wird wie die Katze. Dafür eignet sich ein orangefarbenes oder hellbraunes Papier am besten.

1. Legt das Papier wie eine Raute vor euch hin und faltet es mittig Spitze an Spitze nach oben.

Origami-Fuchs Schritt 1.

2. Klappt dann die obere Spitze runter bis zur Kante.

Origami-Fuchs Schritt 2.

3. Jetzt werden die beiden unteren Spitzen etwas schräg nach oben gefaltet – so entstehen die Ohren des schlauen Tieres.

Origami-Fuchs Schritt 3.

4. Jetzt müsst ihr das Werk nur noch umdrehen und Augen und Nase aufmalen. Für die Augen haben wir Aufkleber verwendet. Schon fertig und wirklich superniedlich!

Origami-Fuchs Schritt 4 – voilà!
Origami leicht gemacht
Origami leicht gemacht
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 05.10.2022 18:05 Uhr
Mein großes Origami-Buch: Mit 100 Blatt buntem Origami-Papier und 130 Stickern
Mein großes Origami-Buch: Mit 100 Blatt buntem Origami-Papier und 130 Stickern
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 05.10.2022 08:29 Uhr
Origami für Potterheads
Origami für Potterheads
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 05.10.2022 15:56 Uhr
Tina Hoffmann

Mein Fazit

Mit kleinen Kindern sollte man auf jeden Fall mit zweidimensionalen Modellen anfangen und sie nicht gleich mit zu komplizierten Figuren überfordern. 4 oder 5 Schritte können sich Kinder schnell merken und dann vielleicht auch stolz in der Kita vormachen. Wenn ihr das Origami-Fieber bei euren Kids geweckt habt, dann tastet euch an komplexere Kunstwerke ran. Dafür empfehle ich euch die Anschaffung eines Origamibuches speziell für Kinder. Dort findet ihr Faltanleitungen in verschiedenen Schwierigkeitsstufen und könnt nach und nach beispielsweise einen kleinen Zoo mit süßen dreidimensionalen Tierchen basteln.

Ihr sucht nach weiteren Bastelideen mit kleinen Kindern? Dann schaut euch doch mal an, wie ihr Schiffe basteln könnt oder was für kleine Bastelwerke aus Wattestäbchen entstehen können. Noch mehr Tipps gibt es in dem Video:

Upcycling-Ideen: Diese Abfälle kann man wieder gebrauchen Abonniere uns
auf YouTube

Quiz für Kinder: Allgemeinwissenstest für helle Köpfchen

Bildquelle: familie.de Redaktion

Na, hat dir "Origami mit Kindern: so entstehen kleine Papierkunstwerke" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: