Halloween-Laterne basteln: Ruck-Zuck-Deko für Halloween

Für Eilige

Halloween-Laterne basteln: Ruck-Zuck-Deko für Halloween

Wenn Geister, Hexen und Monster ihr Unwesen treiben, dann darf auch zu Hause die richtige Grusel-Deko nicht fehlen. Mit diesem Trick zaubern Sie in wenigen Minuten tolle Kürbis-Laternen. Hex, hex!

Material für die Halloween-Laterne

Das wichtigste und eigentlich das einzige was Sie für die Halloween-Laterne brauchen ist Tonkarton in Orange. Bei der Größe können Sie variieren, je nachdem wie groß die Laterne am Ende werden soll. Wir verwenden die Standardmaße 20 x 30 Zentimeter - damit sparen Sie sich das Zuschneiden.

• Tonkarton in Orange (20 x 30 cm)
• Bleistift oder weißer Buntstift
• Lineal und Winkel
• Schere
• schwarzen Filzstift oder Permanentmarker
• Klebestift

Videoanleitung für die Halloween-Laterne

➤ Legen Sie den Tonkarton quer vor sich hin und falten ihn einmal in der Mitte. Die Falz liegt unten.
➤ Im Abstand von ca. 2 Zentimetern werden nun Hilfslinien auf den gefalteten Karton gezeichnet. Die Hilfslinien sollten eine Länge von etwa 6 Zentimetern haben.
➤ Schneiden Sie den Karton an den Hilfslinien ein.
➤ Karton öfnnen, umdrehen und einmal gegenfalten. Dann das Gesicht aufzeichnen - erlaubt ist was gefällt. Weil wir eine gruselige Halloween-Deko haben möchten, haben wir uns für eine fiese Fratze entschieden.
➤ Ist das Gesicht fertig, den Karton aufrollen und in die Laternen-Form bringen, an den Längskanten zusammenkleben.
➤ Dann nur noch einmal kurz in Form bringen und fertig ist das Hexenwerk.
➤ Tipp: Wenn Sie die Laternen beleuchten, achten Sie bitte darauf, die Kerze in ein Windlicht zu stellen. Dieses sollte hoch genug sein, um das Papier vor der Flamme zu schützen.

Weitere Bastelideen für Halloween- und St. Martins-Laternen finden Sie auch auf unserer Themenseite: Laternen basteln. Und was wäre Halloween ohne das Kürbis schnitzen. Wir zeigen Ihnen wie's richtig funktioniert.

Bildquelle: vision net ag

Hat Dir "Halloween-Laterne basteln: Ruck-Zuck-Deko für Halloween" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien

Lies auch