Meisenknödel selber machen: So einfach geht DIY-Vogelfutter

Guten AppePIEP!

Meisenknödel selber machen: So einfach geht DIY-Vogelfutter

Kinder lieben Tiere und sie lieben Basteln. Warum nicht beides miteinander verbinden und im Winter Meisenknödel selber machen? Das ist wirklich leicht und ganz schnell gemacht, und die gefiederten Freunde werden es euch danken.

Wenn der Nachtfrost andauert und der Boden mit Schnee bedeckt ist, könnt ihr mit der Winterfütterung beginnen, denn dann kommen die Vögel nur noch schwer an Nahrung ran. Übrigens sind Küchenabfälle wie Kuchenreste, Käserinde oder Brot und alles, was gewürzt oder gekocht ist, nicht für die kleinen Tiere geeignet. Mit unserem Rezept könnt ihr hingegen nichts falsch machen.

Zutaten für selbstgemachte Meisenknödel:

  • 200 g kernige Haferflocken
  • 2 TL Leinsamen
  • 250 g Rindertalg (alternativ auch Butterschmalz oder Kokosfett)
  • eine Handvoll gehackte Haselnüsse

Weitere Utensilien:

  • Bindfaden
  • Schere
  • Top
  • ein paar gebrauchte Kunststoffnetze wie z. B. Knoblauchnetze

Zubereitung für DIY Meisenknödel:

  1. Den Rindertalg im Topf erhitzen, bis eine heiße Flüssigkeit entsteht. Vorsicht bei zu hoher Temperatur, da das Fett dann spritzt und die kleinen Bastler verletzten kann.
  2. Jetzt kommen zuerst die Haferflocken rein, umrühren und dann die Haselnüsse.  Auskühlen lassen.
  3. Nun können große und kleine Hände aus dem lauwarmen und dickflüssigen Brei etwa faustgroße Kugeln formen. Den Knödel anschließend in ein Kunststoffnetz wickeln.
  4. Als letzten Schritt das Netz mit einem Bindfaden zuschnüren und den fertigen Meisenknödel an einem geeigneten Platz, wie etwa ans Futterhäuschen oder an einen Baumast, aufhängen.

Wenn ihr euch für ein Futterhaus entscheidet, dann achtet darauf, dass es ein großes Dach hat, z. B. das Futterhaus mit Ständer von Trixie, erhältlich über Amazon für ca. 27 € *, damit eure Knödel gut vor Regen, Wind und Schnee geschützt sind. Außerdem muss die Futterstelle regelmäßig sauber gemacht werden. Dabei auch die alten, aufgeweichten oder verknoteten Futterreste entfernen. Anschließend Hände waschen nicht vergessen. Und was für Menschen gilt, ist ebenfalls wichtig für die Vögel: Nicht zu viel füttern!

Das große Tierquiz: Wie gut kennst du die Welt der Tiere?

Das große Tierquiz: Wie gut kennst du die Welt der Tiere?
Quiz starten
Yao Fordemann
Das sagtYao Fordemann:

Mein Fazit

Wer wie ich weder einen Balkon noch einen eigenen Garten besitzt, kann die Futterstelle auch nach Absprache mit dem Hausmeister oder der Hausverwaltung im Hinterhof aufstellen. Mit etwas Glück kann ich zukünftig morgens mit meiner Tochter die Vögel beim Futtern beobachten, wenn wir unser Fahrrad für den Weg zum Kindergarten aufschließen. Und bei der Rückkehr erwartet uns vielleicht ebenfalls wieder ein Piepmatz, der gerade seinen kleinen Bauch vollmacht.

Bildquelle: Anjes/Getty Images Plus

Hat Dir "Meisenknödel selber machen: So einfach geht DIY-Vogelfutter" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien

Lies auch