Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. DIY
  3. Basteln
  4. Adventskalender
  5. Montessori-Adventskalender selbst machen: Eine Anleitung

Achtsames DIY

Montessori-Adventskalender selbst machen: Eine Anleitung

Montessori-Adventskalender: Kind mit Weihnachtskalender
© Getty Images/ninelutsk

Weihnachten ist nicht mehr weit weg – und viele von uns sind gerade dabei, uns Ideen für Adventskalender zu überlegen. Eine tolle Alternative ist es, einen nachhaltigen Montessori-Adventskalender zu basteln. Dafür braucht ihr weder Bastelgeschick, teure Spielsachen oder Unmengen an Süßigkeiten (es sei denn, ihr wollt sie während den Vorbereitungen selber essen ...) Das Tolle daran: Der Montessori-Weihnachtskalender kann für jede Menge Xmas-Stimmung und achtsame Momente mit den Kids sorgen. Und einmal geplant, könnt ihr ihn jedes Jahr wiederverwenden. 

Bei einem Montessori-Adventskalender denken viele von uns an einen selbstgefüllten Weihnachtskalender mit jeder Menge Montessori-Spielzeug. Auch eine tolle Idee! Aber wenn es euch wie uns geht und ihr euch von der Weihnachtszeit schöne, bedeutungsvolle Erinnerungen mit euren Kids erhofft, am Ende jedes Jahr aufs Neue aber inmitten von Geschenk-Stress und endlosen To-Do-Listen schlechte Laune bekommt, ist ein wiederkehrender Adventskalender mit einem Mix aus Haushaltsgegenständen, Weihnachtsdeko, Achtsamkeitsübungen und relaxter Quality Time als Familie doch einen Gedanken wert. Montessori-Pädagogin Iris Mayr hatte im Interview einige wundervolle Ideen für uns.

Anzeige

Montessori-Adventskalender planen

Die Idee ist, dass ihr euch ein paar Utensilien anschafft und diese dann jedes Jahr mit euren Kindern neu entdecken und verwenden könnt. So kreiert ihr eine schöne Tradition, an die eure Kids sich sicher gerne zurückerinnern. Der Weihnachtskalender baut dabei auf das bewährte Montessori-Konzept der Familiarität auf: Die bekannten Gegenstände geben Kindern Sicherheit und den Rückhalt, die sie darin bestärken, Neues auszuprobieren. Denn mit ihren Fähigkeiten wachsen jedes Mal auch die Möglichkeiten, wie Kinder die Dinge am liebsten verwenden wollen.

Meine Erfahrung hat gezeigt, dass Kinder es lieben, wenn der Adventskalender jedes Jahr wieder kommt. Das gibt ihnen Halt und Struktur und sie lieben es, Bekanntes auf neue Weise zu verwenden. So erinnern sie sich dann an die gemeinsame Zeit, die man zusammen verbracht hat und an diese Rituale, die man sich als Familie überlegt.
Iris Mayr, Montessori-Pädagogin

Womit lässt sich der Montessori-Adventskalender füllen?

Unsere Montessori-Expertin empfiehlt, eine Weihnachtskiste anzulegen, die wir jedes Jahr wieder hervorholen und nach Belieben erweitern können. Was wir hineinpacken, entscheiden allein wir basierend auf den Vorlieben unserer Kids. Tolle Beispiele sind weihnachtliche Deko und Haushaltsgegenstände, die sich in Montessori-inspirierte Spiele und Rituale einbeziehen lassen. Die könnt ihr neu besorgen und jedes Jahr wiederverwenden. Oder ihr schnappt euch, was ihr davon schon zu Hause habt. So könnt ihr für jeden Kalendertag eine Aktivität einplanen. Ein paar tolle Ideen:

Basics für den Montessori-Kalender

Geschenkbeutel Nordic 26x40cm

Geschenkbeutel Nordic 26x40cm

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 16.07.2024 02:09 Uhr
Tannenpick, L:23cm, dunkel-grün

Tannenpick, L:23cm, dunkel-grün

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 15.07.2024 20:35 Uhr
Heitmann 30er Set Christbaumkugeln

Heitmann 30er Set Christbaumkugeln

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 15.07.2024 21:55 Uhr
XREE 200 St. Glöckchen zum Basteln

XREE 200 St. Glöckchen zum Basteln

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 15.07.2024 21:38 Uhr

Geschenkschleifen 50 Stück klein

Das Produkt ist nicht mehr verfügbar. Zuletzt geprüft: 16.07.2024 00:14 Uhr
Küchenhelfer Set 6 Stück Bambus

Küchenhelfer Set 6 Stück Bambus

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 15.07.2024 21:03 Uhr

8 Spicebar Gewürzdosen Eckig Set

Das Produkt ist nicht mehr verfügbar. Zuletzt geprüft: 15.07.2024 22:28 Uhr
Mir ist es besonders wichtig, Sachen zu finden, die sich immer wieder verwenden lassen. So kann man sie ganz geschickt kombinieren und ihnen jedes Jahr ein neues Leben schenken, ohne dass Geldbeutel oder Umwelt darunter leiden.
Iris Mayr, Montessori-Pädagogin
Anzeige

Montessori-Adventskalender Schritt für Schritt basteln

Wenn ihr eure Basics gesammelt habt, könnt ihr euch an die Umsetzung machen. Feste Regeln gibt's dabei keine, aber wir haben ein paar tolle Ideen, die auf klassischen Themengebieten aus der Montessori-Pädagogik basieren:

#1 Kalender aussuchen

Wie soll der Montessori-Kalender aussehen? Drei tolle Möglichkeiten, vielleicht fallen euch ja noch mehr ein!

  1. Klassischer selbstgemachter Weihnachtskalender: Pro Tag einen Gegenstand der Montessori-Übung in ein Säckchen packen und die Kinder herausholen lassen. Alternativ gehen auch kleine Zettelchen, die die Überraschung beschreiben und von uns vorgelesen werden.
  2. Kalender-Säckchen: Die ausgesuchten Utensilien jeden Tag ins gleiche Säckchen packen und den Kindern hinstellen. Dann können sie reinschauen, zusammen mit uns alles z.B. auf einem Tablett arrangieren und loslegen.
  3. Einfach nebenbei: Ihr könnt den Kalender so in den Tagesablauf integrieren, wie es eben gut funktioniert und euren Kindern sagen, dass ihr jeden Tag etwas Schönes zusammen macht. Ganz ohne Türchen oder sogar zusätzlich zu einem klassischen Adventskalender für Kinder.

#2 Tage planen

Als Ansatz kann es helfen, für jeden Wochentag ein Thema festzulegen, welches sich dann durch die Adventszeit immer wiederholt, z. B. dieses Schema von Iris Mayr: Das heißt, ihr sucht euch vier Aktivitäten für jeden Wochentag aus, die ihr weit im Voraus oder ganz spontan vorbereitet. Eure Kids wissen dann schon, was sie an welchem Wochentag erwartet und die Vorfreude steigt.

Anzeige

Montag: Musik

Ihr könnt ein wiederkehrendes Adventslied zusammen singen und z. B. jede Woche eine andere Strophe behandeln. Toll dazu ist auch ein kleines Körbchen mit Instrumenten oder klanghaften Gegenständen, wie den Glöckchen oder selber gemachten Rasseln. Je nach Alter lässt sich das steigern: Kinder spielen das Lied mit dem Instrument etc.

Das Tolle an den saisonalen Spielideen ist auch, dass ganz nebenbei und natürlich der Wortschatz erweitert wird.
Iris Mayr, Montessori-Pädagogin

Dienstag: Bewegung

Überlegt euch euch vier verschiedene Übungen, die ihr euren Kids anbieten könnt, z. B. Hindernisparcours mit den Weihnachtssachen, von Filzstern zu Filzstern springen, (weihnachtliche) Tiere imitieren, Eierlauf mit Weihnachtskugeln ...

Mittwoch: Übungen des täglichen Lebens

Hier können eure Kids ihre Fähigkeiten in alltäglichen Dingen üben: Schüttübungen, Löffelübungen, z. B. die Glöckchen ausschütten, löffeln, in eine kleine Flasche füllen oder durch einen Trichter geben.

Anzeige
Bei Schüttmaterialien ist es bei Montessori immer wichtig, darauf zu achten, dass kleine Kinder nichts verschlucken. Deshalb ist es wichtig, mit dem Kind präsent in der Übung zu sein. So kann man das richtig gut begleiten und "gefährliche" Dinge verlieren auch ihren Reiz. So kann man gut Routinen einüben, wie man mit diesen Situationen umgeht.
Iris Mayr, Montessori-Pädagogin

Donnerstag: Sinneswahrnehmung

Hier können eure Kinder sensorisch experimentieren, z. B. echte Tannenzweige, Vanille, Zimtstangen, Lebkuchen riechen in Gewürzdosen, Gegenstände fühlen und betrachten, Richtungshören mit Glöckchen.

Freitag: Kreativangebot

Jetzt kommt es darauf an, wie weit euer Kind bastel-technisch gerade ist. Ihr könnt malen, Baumdeko ausschneiden, mit Fingerfarben malen, mit Knete und Salzteig basteln. Dazu lassen sich viele der Materialien integrieren: Keksausstecher als Malschablonen oder zum Ausstechen, Tannenzapfen dekorieren, Schleifchen kleben, Weihnachtskugel oder Glöckchen mit einem Blatt Papier und Farbklecksen in einen Schuhkarton geben und darin hin und herrollen, bis ein erstes Kunstwerk entsteht (schon für Babys eine tolle Idee).

Samstag: Naturtag

Gebt euren Kids die Gelegenheit, sich draußen auszupowern oder achtsam die Natur im Winter zu entdecken: Tiere in der Jahreszeit betrachten und darüber sprechen, welche Rituale sie im Winter haben, fallende Blätter betrachten, wie verändern sich Wetter, Himmel, Pflanzen im Winter? Es können Kleinigkeiten auf dem Heimweg von der Kita sein wie Eis/Schnee fühlen oder Zapfen sammeln, oder echte Ausflüge, wie z. B. die Waldtiere an Weihnachten zu "besuchen".

Anzeige

Sonntag: Achtsamkeitsübung

Übungen der Stille sind eine tolle Gelegenheit, etwas Ruhe in die Weihnachtszeit zu bringen. Ihr könnt: zusammen ein Kerzenlicht betrachten, Weihnachtsmusik hören, eine Geschichte lesen, aber auch z. B. vorsichtig gehen und ein Glöckchen halten, ohne dass es glöckelt.

So könnt ihr euch überlegen, was ihr an welchem Tag mit euren Kids gerne machen würdet. Dabei braucht der Kalender weder stressig noch perfekt werden, unsere Montessori-Expertin rät, ca. 10 min pro Tag einzuplanen und gerne zu tauschen, wenn uns und unseren Kindern die Laune nach einer anderen Aktivität steht. Oder auch mal was ausfallen zu lassen, schließlich geht es darum, dass es allen gut geht. Mit kleineren Kinder sind z.B. auch zwei bis drei Aktivitäten pro Woche schon eine aufregende Sache.

Diese 17 IKEA-Produkte könnt ihr für ein Montessori-Zimmer nutzen

Diese 17 IKEA-Produkte könnt ihr für ein Montessori-Zimmer nutzen
Bilderstrecke starten (19 Bilder)

#3 Montessori-Gegenstände vorbereiten

Die Montessori-Spiele brauchen echt wenig Vorbereitung. Wer sich strikt an die Montessori-Lehre halten will, baut alles geordnet und ready to go für die Kinder auf. Alternativ lässt sich das auch gut mit den Kids zusammen machen – oder ihr besorgt einfach die Gegenstände und lasst eure Kinder selber entscheiden, wie sie sie verwenden möchten.

So einen groben Plan im Kopf zu haben, ist immer ganz hilfreich. Man kann die Tage ändern und tauschen, wie es gerade in den Familienalltag passt. Dabei ist es wichtig, dass man flexibel bleiben und auf die Bedürfnisse aller eingehen kann.
Iris Mayr, Montessori-Pädagogin

#4 Montessori-Spiele für den Kalender

Unsere Expertin hat natürlich auch jede Menge tolle Spiele und Aktivitäten parat, von denen ihr euch inspirieren lassen könnt:

  • Tannenzweige: Toll für Sensorik-Spielideen wie durch die Finger ziehen, verbiegen, in die Schuhbox stecken, für Babys in Plastikflasche zum Schütteln und Anschauen geben, als Pinsel zum Malen verwenden
  • Weihnachtskugeln: Nach Farben sortieren, durch die Küchenrolle stecken (dazu die Küchenrolle z. B. an den Türgriff in der Küche hängen), in einer Box zusammen mit Glöckchen hin und herrollen, für Babys und Kleinkinder zusammen mit einem Stück Papier und einem Klecks Farbe in eine Pappbox stecken, zumachen und schütteln lassen für erste Weihnachtsbilder, ältere Kinder können Farben zählen
  • Glöckchen: Klingeln lassen, mit Schaufeln/Löffeln in Schüsselchen schaufeln, nach Farben/Größen sortieren, auf einen Faden auffädeln, für Musikspiele (s.o.), in eine Plastikflasche oder dicke Glasflasche füllen
  • Geschenkbänder: Zum Fühlen, gekürzt und an den Kochlöffeln gebunden toll für Babys als Mobile, Rassel und Sensorik-Spielzeug, zum Auffädeln von Gegenständen
  • Kochlöffel: zum Trommeln (gerade für kleine Kinder sicherer als Trommelstäbe), als Greifspielzeug, ältere Kinder können Geschenkband und Glöckchen dranbinden
  • Gewürzbehälter: Frische Tannenzweige, Zimstangen, Orangenschalen hineingeben und Kinder so sicher riechen und erforschen lassen, Glöckchen hineinstecken und rasseln lassen, zum Sortieren von Schleifchen verwenden
  • Orangenscheiben: In einen Schuhkarton mit Loch (oder Ikea-Hocker mit Schlitz) stecken, auffädeln, riechen, bemalen
  • Keksausstecher: Auffädeln, nach Farben oder Formen sortieren, zählen, in Schuhkarton stecken, Salzteig oder Knete ausstechen, aus Schüssel mit Wasser herausfischen, Plätzchen backen

Iris Mayr arbeitet seit über 25 Jahren als Montessori-Pädagogin und Kursleiterin. Ihre eigene, ausführliche Anleitung für einen Montessori-Adventskalender findet ihr auf Spielversprechend.de.

Hier findet ihr außerdem Adventskalender-Bücher zum jeden Tag Vorlesen und noch mehr DIY-Ideen:

Adventskalender selber basteln: Die 5 besten Ideen Abonniere uns
auf YouTube

Das ultimative Weihnachtsquiz: 20 knifflige Fragen rund um Weihnachten

Hat dir "Montessori-Adventskalender selbst machen: Eine Anleitung" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Youtube, Instagram, Flipboard und Google News folgst.