Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. DIY
  3. Basteln
  4. Adventskalender
  5. Adventskalender füllen für Kinder: Viele Ideen, die die Vorweihnachtszeit versüßen

Countdown für Kids

Adventskalender füllen für Kinder: Viele Ideen, die die Vorweihnachtszeit versüßen

© Getty Images/galitskaya
Anzeige

Jedes Jahr aufs Neue freuen sich die Kinder, wenn es bald wieder an der Tür klopft und der Weihnachtsmann die Geschenke bringt. Um die Wartezeit auf das große Ereignis für die Kleinen etwas zu versüßen, könnt ihr beispielsweise einen gekauften oder selbst gemachten Adventskalender mit vielen Leckereien füllen. Wir haben viele Ideen für euch zusammengetragen.

Wie Adventskalender füllen? Ideen für 24 Überraschungen

Ein selbst gefüllter Adventskalender ist eine tolle Idee, noch mehr Magie und Vorfreude in die Vorweihnachtszeit zu bringen. Uns macht es Spaß, die Überraschungen zu verstecken und unseren Kleinen leuchten die Augen, wenn hinter jedem Türchen etwas Neues wartet. Dabei könnt ihr eure Adventskalender ganz schnell mit gekauften Süßigkeiten und Spielzeug füllen – oder euch richtig ins Zeug legen und selbst gebastelte Leckereien im Kalender zu verstecken. Und eure Kalender entweder selber basteln oder fertige Adventskalender zum Befüllen kaufen. Ho ho ho, hier kommen die schönsten Ideen zum Adventskalender füllen.

Die 15 coolsten befüllten Adventskalender für Papa

Die 15 coolsten befüllten Adventskalender für Papa
Bilderstrecke starten (17 Bilder)

Adventskalender mit süßen Leckereien füllen

Kids lieben Schokolade, Gummibärchen und Co. Wenn ihr mögt, könnt ihr euren selbstgebauten Adventskalender mit euren liebsten Süßigkeiten füllen: Schokolade, Gummibärchen, Fruchtschnitten und Weihnachtsklassiker eignen sich besonders gut, aber eurer Fantasie (und euren Geschmäckern) sind keine Grenzen gesetzt. Besonders günstig sind die Leckereien meistens online im Großpack. Dann bleibt gleich noch genügend Nervennahrung für die fleißigen Kalender-Wichtel und als kleine Aufmerksamkeit für Nachbar*innen, Spielkamerad*innen und Lieblingserzieher*innen übrig. Diese eignen sich besonders gut und werden von Kindern (und Erwachsenen) geliebt:

Jennifer Kober

Das landet bei uns im Adventskalender

Meistens kleine Playmobil-Figuren, die man übrigens wunderbar gebraucht und günstig über Kleinanzeigen kaufen kann, und viel viel Zubehör zum Basteln: Perlen, Knete, Glitzer, Schnüre, Kleber usw. Das sorgt dann nicht nur beim Auspacken für Freude, sondern auch noch für Beschäftigung, z. B. beim Advents- und Weihnachtsbasteln.

Adventskalender mit Spielzeug füllen

Wenn ihr euren Kleinen eine ganz besondere Freude machen wollt, könnt ihr auch kleines Spielzeug hinter den Türchen verstecken. Dabei ist es euch überlassen, ob ihr einen reinen Spielzeug-Adventskalender bastelt oder nur an manchen Tagen, z. B. Nikolaus und Heiligabend, ein besonderes Geschenk unterbringt. Je nach Alter eurer Kids und Größe des Kalenders eignen sich Sammelfiguren, Flummis, Matchbox-Autos und Lego- und Playmobil-Figuren besonders gut. Auch Schmuck, Haarschmuck oder kleine Bastelutensilien kommen hervorragend an. Unsere Favoriten, alles über Amazon:

Extra-Tipp: Ihr könnt auch einen vorgefertigten Spielzeugkalender kaufen und die Spielsachen für euren eigenen Kalender nutzen. So lässt sich manchmal Geld sparen und ihr habt gleich 24 Spielzeuge zusammen.

Adventskalender mit Selbstgebasteltem füllen: Ideen zum Selbermachen

Ihr wollt beim Adventskalender füllen auch an die Umwelt denken oder eurem selbst gemachten Adventskalender einen besonders persönlichen Touch verleihen? Vielleicht entscheidet ihr euch auch in letzter Minute zum selbst gemachten Adventskalender oder möchtet lieber für Heiligabend sparen: Diese selbst gebastelten Füllungen sind besonders schön, entweder allein oder in Kombination mit Spielzeug und Süßigkeiten:

  • Selbstgebackene Weihnachtsplätzchen, in etwas Backpapier gewickelt
  • Mandarinen, Kumquats, Trockenobst und Nüsse (hier Vorsicht: Verschluckungsgefahr bei Kids unter 4 Jahren!)
  • Kleine Weihnachtsgedichte oder Weihnachtslieder aus eurer Kindheit, handgeschrieben auf ein Zettelchen, die ihr dann gemeinsam lest oder singt
  • Selbstgebastelte Gutscheine, z. B. für einmal Lieblingsfilm schauen, einen Weihnachtsmarktbesuch, Schlittschuhlaufen oder Schneemann bauen

Adventskalender füllen für Beschäftigte

Adventskalender littlehipstar
littlehipstar All Inclusive Adventskalender. Bildquelle: Hersteller

Wow, ist der hübsch! Der littlehipstar All Inclusive Adventskalender sieht aus wie selbst genäht und selbst befüllt – ist aber mit viel Liebe selbst gekauft. Perfekt für alle Eltern, die keine Zeit (oder Lust) haben für kleine Geschenke kurz vor knapp durch die Läden zu hetzen.

Alles, was man für strahlende Kinderaugen braucht, ist im limitierten Set für Jungen ("Santa Baby") oder Mädchen ("Jingle Bells") von drei bis sechs Jahren bereits inklusive:

  • der schlichte “Babbo”-Adventskalender von Liewood aus Bio-Baumwolle mit 24 Taschen
  • 24 Kleinigkeiten wie Tattoos, Haarspangen, eine ferm living Tierfigur, ein Zauberbad, kleine Autos aus Holz, 100 % vegane Knete, Weihnachtsbüchlein und mehr oder weniger gesunde Süßigkeiten und Snacks
  • 24 bedruckte Papiertüten zum Verstecken der Kleinigkeiten vor neugierigen Blicken

Nur noch schnell aufhängen, befüllen – und fertig! Der littlehipstar All Inclusive Adventskalender kann man direkt über littlehipstar.com bestellen.

Angelika Zahn

Mein Fazit

Ich durfte den littlehipstar All Inclusive Adventskalender für meine beiden Jungs (fünf und knapp drei Jahre alt) testen. Und das Angebot kam wie gerufen: Der November ist bei mir immer pickepackevoll mit Alltagswahnsinn, Arbeit und den ersten Vorbereitungen und Besorgungen für Weihnachten.

Super, wenn einem die Suche nach Kleinigkeiten für den Adventskalender abgenommen wird, die – sind wir mal ehrlich – aus Mangel an Alternativen oder Zeit nicht immer besonders pädagogisch wertvoll oder nachhaltig ausfallen. Das ist beim littlehipstar Adventskalender definitiv anders: Die Geschenke sind mit Bedacht ausgesucht und allesamt wirklich schön anzusehen/lecker/cool.

Einziges großes Manko des All-inklusive-Pakets: der Preis! Mit 169 € ist es meines Erachtens schlicht und ergreifend zu teuer, auch wenn alle Bestandteile hochwertig sind. Wer ihn sich trotzdem leistet, kann ihn immerhin viele Jahre lang wieder verwenden – muss dann aber halt doch wieder zum Selbstbefüllen ran...

Adventskalender selber machen

Wenn ihr euch dazu entschieden habt, den Kalender nicht zu kaufen, sondern selbst zu basteln, könnten diese Anleitungen hilfreich für euch sein:

Wisst ihr eigentlich, warum wir Weihnachten feiern? Wenn nicht, könnt ihr es hier herausfinden:

Warum feiern wir Weihnachten? Abonniere uns
auf YouTube

Weihnachtsquiz: 20 knifflige Fragen rund um's Weihnachtsfest

Na, hat dir "Adventskalender füllen für Kinder: Viele Ideen, die die Vorweihnachtszeit versüßen" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.