Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Vegane Cookies: Einfaches Rezept für softe Blaubeer-Kekse

Vegane Cookies: Einfaches Rezept für softe Blaubeer-Kekse

Veganuary

Backen ohne Butter und Ei ist nicht möglich? Von wegen! Hier kommt ein Rezept für softe, süße vegane Cookies, bei denen niemand merkt, dass sie "anders" sind. Wir haben sie mit Heidelbeeren verfeinert, ihr könnt aber natürlich auch Schokolade, Nüsse und Co. nutzen.

Der Veganuary befindet sich im Endspurt: Noch eine Woche, dann ist das Vegan-Experiment im Januar beendet. Zumindest offiziell. Ich für meinen Teil werde vieles aus der rein pflanzlichen Ernährung beibehalten – Kaffee mit Kokosnussmilch, mehr Gemüse und Obst, vegane Milchschnitten und leckere vegane Brotaufstriche statt Käse haben mich einfach überzeugt. Und auch die veganen Blaubeer-Kekse, die ich am Wochenende einfach mal frei Schnauze ausprobiert habe, werde ich sicher nicht zum letzten Mal gemacht haben.

Das Rezept für unsere Heidelbeer-Cookies zaubert im Handumdrehen weiche, buttrige Kekse, obwohl der Teig natürlich ganz ohne Butter auskommt. Als Ersatz habe ich  Pflanzenmargarine genutzt und als Ei-Ersatz dient in diesem Rezept Apfelmus. Mit Apfelmus könnt ihr Eier in den meisten süßen Rezepten problemlos Ersetzen. Pro Ei solltet ihr etwa 60 bis 80 Gramm Mus nutzen.

Außerdem hat meine Backerfahrungen aus den letzten Jahren mich gelehrt, dass brauner Zucker Kekse besonders soft macht. Wenn ihr also Kekse mit mehr Biss mögt, nehmt normalen Zucker. Viel Spaß beim Nachbacken!

Vegane Cookies: Rezept für softe Heidelbeer-Cookies

Zutaten:

  • 250 g Mehl
  • 80 g brauner Zucker
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 150 g Pflanzenmargarine
  • 1 gestr. TL Backpulver
  • 1 gestr. TL Natron
  • 2 EL Apfelmus
  • Prise Salz
  • 2 Handvoll Heidelbeeren (Alternativ gehen natürlich auch Zartbitterschokoladenstückchen, Nüsse o. ä.)

Zubereitung

  • Alle Zutaten außer die Heidelbeeren in eine Schüssel geben und zu einem Teig verkneten. Es sollte sich am Ende eine große, klebrige Teigkugel formen, dann hat der Teig die richtige Konsistenz.
  • Formt jetzt mit euren Händen runde, flache Cookies und legt sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
  • Nun drückt ihr pro Keks etwa 3 bis 6 Heidelbeeren (oder Schokostückchen bzw. Nüsse) in die Kekse.
  • Das Blech nun bei 180 Grad für 15 Minuten in den Ofen schieben.
  • Die Kekse abkühlen lassen und in einer Kiste oder einem Glas aufbewahren. Guten Appetit!

Euer Veganuary: 3 einfache, vegane Snacks

Bildquelle: Getty Images/keremberk

Hat Dir "Vegane Cookies: Einfaches Rezept für softe Blaubeer-Kekse" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien

Lies auch