Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Mit diesem Rezept zaubert ihr die beste Rhabarber-Schorle!

Mit diesem Rezept zaubert ihr die beste Rhabarber-Schorle!

Fruchtig-süß

Lust auf ein erfrischendes Getränk? Mit unserem selbst gemachten Sirup gelingt euch die perfekte Rhabarberschorle! Hier kommt das Rezept ...

Wer Rhabarber im Supermarkt kauft, der möchte die grün-roten Stangen meist zu einem leckeren Kuchen oder anderen Gebäckstücken verarbeiten. Eine gute Idee, aber es gibt noch eine bessere: Stellt aus dem Stangengemüse doch mal ein süßes Sirup her, mit dem ihr euch fruchtig-frische Schorlen mischen könnt. Mit unserem Rezept klappts!

Rhabarber: So wird er zum süßen Sirup

Für etwa 700 -800 ml Sirup:

  • 1 kg Rhabarber
  • 100 g Zucker (Alternativ könnt ihr auch Agavendicksaft oder ein anderes Süßungsmittel nehmen)
  • 1 Spritzer Zitronensaft

Außerdem:

  • großer Topf
  • große Schüssel
  • Wasser
  • Sieb
  • Baumwolltuch (wir haben ein Kuchenhandtuch genutzt)
  • sterile Glasflaschen zum konservieren (nehmt dafür einfach alte Glasflaschen und kocht sie 10 min in einem Topf aus; unser Tipp: nehmt mehrere kleine Flaschen, die könnt ihr dann auch prima verschenken)

Rhabarbersirup selber machen: So geht's

  • Schneidet die oberen und unteren Ende der Rhabarberstangen ab und wascht die Stangen gründlich.
  • Schneidet den Rhabarber in kleine Stücke, gebt sie gemeinsam mit ca. 800 ml Wasser in einen großen Topf und stellt diesen auf den Herd.
  • Lasst das Ganze jetzt etwa eine halbe Stunde bei mittlerer Hitze köcheln.
  • Jetzt wird die Spreu vom Weizen getrennt – bzw. der Rhabarber vom Saft: Stellt eine große Schüssel neben den Herd, nehmt euer Sieb und legt in das Sieb ein Baumwolltuch. Nun gießt ihr die heiße Rhabarbermasse nach und nach in das Sieb (Vorsicht, dass ihr euch nicht verbrennt!) und drückt mit einem Löffel nach, sodass die Flüssigkeit in die Schüssel läuft. Entnehmt immer wieder das übrig gebliebene Fruchtfleisch aus dem Tuch (das könnt ihr auch noch weiterverarbeiten, mit etwas Zucker wird es zu einem leckeren Rhabarberkompott).
Rhabarberschorle
  • Habt ihr die komplette Flüssigkeit gefiltert, gebt ihr diese wieder in euren Topf und gebt 100 g Zucker und einen Spritzer Zitronensaft hinzu.
  • Lasst das Ganze nun noch einmal 20 Minuten köcheln.
  • Euer Sirup ist nun fertig. Füllt es in eure sterilen Behälter, stellt diese für 10 Minuten umgedreht auf ihre Deckel und lasst sie über Nacht abkühlen. Ungeöffnet hält das Sirup nun mehrere Wochen, angefangene Flaschen solltet ihr im Kühlschrank aufbewahren.

Nun müsst ihr nur noch einen Schluck des Sirups mit Sprudelwasser aufgießen. Welches Mischverhältnis für euch ideal ist, probiert ihr am besten einfach aus. Ich nehme etwa 1/5 des Glases.

Bildquelle: Redaktion

Na, hat dir "Mit diesem Rezept zaubert ihr die beste Rhabarber-Schorle!" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch