Silvesterdeko: Soll es glitzern oder natürlich sein?

DIY

Silvesterdeko: Soll es glitzern oder natürlich sein?

Jedes Jahr zerbricht man sich den Kopf über die Silvesterdeko: Soll es glitzern? Ohne Plastik sein? Darf es auch der Hund sein?

Silvesterdekorationen vertrauen seit Urzeiten auf das Silber-Gold-Farbschema. In das neue Jahr wird entweder mit goldenem oder silbernen Lametta gefeiert. Was ja auch nicht verkehrt ist - es soll ja glitzern und glimmern, wenn wir 2019 feiern. Aber es gibt auch noch ein paar andere Möglichkeiten, den Jahresübergang zu begehen.

Für viele muss die Silvesterdeko glitzern und schimmern.

Silvesterdeko: Wenn es glitzern soll

Hier kann man bei der Deko aus dem Vollen schöpfen, denn traditionell gibt es zu Silvester in den Geschäften genügend Glitzerkram zu kaufen, mit dem man die heimische Stube in ein glimmerndes Wunderwerk verwandeln kann. Dazu sind einige Dinge nötig:

  • Lametta: Vielleicht hat man ja noch ein bisschen Lametta von der Weihnachtsdeko übrig, die man zur Schmücken gut verwenden kann

  • Ballons: Die Folienballons 2019 dürfen natürlich nicht fehlen.

  • Glitzerkugel: Die Discokugel* kommt immer gut - wenn man allerdings etwas haben möchte, das man noch länger verwenden möchte, greift man zu Glaskugeln, die mit Glitzer gefüllt sind, sei es nun Goldglitzer oder Silberglitzer.

  • Glitterpapier: Hier kann man kreativ sein und Untersetzer für die Sektgläser basteln oder auch Deko-Sterne, die die Tafel verschönern. Außerdem kann man es lochen und dies als Konfetti benutzen.

  • Kerzen: Das können Teelichter in glitzernden Gläsern sein oder auch lange silberne, goldene oder weiße Kerzen in silbernen Kerzenhaltern sein.

Natürlich kann man viele Dekoartikel kaufen, aber du kannst auch tollen Silvesterschmuck selber basteln. Folienballons gehören zwar nicht dazu, aber eine mittelgroße Glasvase mit Lamettaband bekleben und dann ein Teelicht hineinstecken, kostet nicht die Welt und sieht gut aus. Auch können billige Gläser mit goldenem oder silbernem Nagellack aufgepeppt werden. Außerdem kannst du Silberpapier zu Sternen falten. Nicht vergessen: Eine Lichterkette bringt jede Tischdekoration in Schwung.

Silvesterdeko, die natürliche Art

Aber vielleicht will man gar nicht soviel Plastikmüll produzieren und die Silvesterdeko so halten, dass man danach nicht tonnenweise Glitzerzeug wegwerfen muss. Hier bieten sich natürliche Rohstoffe an.

Hübsche Idee: Steine mit 2019 beschreiben.

 

  • Steine: Auf Steine, die man gesammelt hat, schreibst du mit Gold oder anderer Farbe die Zahl 2019 und platzierst sie auf den Tischen.

  • Glücksklee: Immer mehr Gartencenter bieten Glücksklee als Dekomittel an und wenn man ihn gut pflegt, kann man ihn nachher in den Garten setzen.

  • Konfetti: Wenn es unbedingt Konfetti sein muss, kann man ja auch Unterlagen, die man nicht mehr braucht, lochen. Das lässt sich nachher auch besser recyceln. Die Dinger wieder aufzuklauben ist allerdings genauso nervig wie beim Glittermaterial. Es gibt auch die Superbio-Variante mit gelochtem Laub – aus dem Garten oder vom Herbstbasteln. Das kann man danach einfach wieder in den Garten werfen.

  • Weiße Tulpengestecke: Sie symbolisieren Reinheit und Frische für das neue Jahr.

  • Glückbringer: Da muss es auch kein Plastikkram sein, da kann man doch schnell noch Ausstechplätzchen backen und dabei Schweine - oder Glücksklee-Formen* benutzen. Die dann noch mit Lebensmittelfarben oder Zuckerguss dekorieren - fertig.

Niedliche Schweinekekse als Silvesterdeko.

Bei allen Silvesterdeko-Ideen dürfen die Wunderkerzen natürlich nicht fehlen, sie sind auch hübsch und wesentlich ungefährlicher als Böller - wenn man mal bedenkt, wie viele Menschen an Silvester in der Notaufnahme landen, weil ihnen die Böller in der Hand explodiert sind.

Silvesterdeko als Vorschau auf das nächste Jahr

Man kann aber auch ganz anders dekorieren und damit seine Vorfreude auf das nächste Filmjahr bekunden.  Es gibt genug große Produktionen, die 2019 erscheinen und auf die man sich freuen kann: "Avengers: Endgame", "Star Wars IX", aber auch "Toy Story 4" und "Die Eiskönigin 2" für die Kleinen. Auch verabschiedet man sich 2019 von "Game of Thrones". Da gibt es doch genügend Deko-Ideen für die Festtafel. Außerdem könnte man in kleinen Briefchen die Geschichten der Serien- oder Filmfiguren prophezeien und sie dann zu Silvester 2019/2020 wieder öffnen, um zu sehen, wer mit seinen Vermutungen richtig lag. Motto-Partys sind sowieso toll: Der nächste Urlaub, der Umzug in eine andere Stadt oder der neue Job können alle gute Ideen für eine witzige Silvesterparty liefern.

So ein Hund eignet sich prima als Silvesterdeko - oder nicht?

Und die schönsten Deko-Artikel sind sowieso die Menschen, mit denen man Silvester verbringt -  wenn sie mit ihren Outfits glimmern und festliche Stimmung verbreiten, kann dies auch schon Glitzer genug sein. Und zur Not packt man den Hund auf den Tisch - der macht sich auch gut mit einer Lichterkette. Einen guten Rutsch ins neue Jahr!

*gesponserter Link

 

 

Bildquelle:

Getty Images

Galerien

Lies auch