Weihnachtskugeln basteln

Damit der Weihnachtsbaum dieses Jahr besonders schön wird, haben wir für Sie eine Bastelanleitung, wie Sie Weihnachtskugeln selber machen können. Und diese Weihnachtskugeln sind garantiert nicht zerbrechlich!

Weihnachtskugeln selber machen

Aus einer Schnur, Leim und etwas Glitzer lassen sich wunderschöne Weihnachtskugeln basteln. Luftig leicht und trotzdem nicht zerbrechlich sind sie der ideale Christbaumschmuck für ein Weihnachten mit Kindern.

Weihnachtskugeln

Diese Weihnachtskugeln sind Kleindkind- und Haustiersicher.


Und das brauchen Sie, um die Weihnachtskugeln zu basteln

• Kleine Luftballons

• Leim

• Festere Schnur z.B. Paketband

• Acrylfarbe

• Glitzer oder Sterne zum Verzieren

Und so basteln Sie die Weihnachtskugeln

1. Füllen Sie den Leim in ein Schälchen und vermischen Sie ihn mit etwas Wasser, so dass eine fast flüssige Mischung entsteht.

2. Bereiten Sie etwa zwei Meter Schnur vor und tränken Sie sie mit der Wasser-Leim-Mischung.

3. Blasen Sie die Luftballons so weit auf, wie groß die Weihnachtskugeln am Ende sein sollen. Umwickeln Sie nun die Ballons kreuz und quer mit der Leimschnur. Lassen Sie die umwickelten Ballons für ca. 24 Stunden trocknen.

4. Stechen Sie nun die Ballons auf und entfernen sie die Reste. Bemalen Sie die getrocknete Schnur mit Farbe. Mit Glitzer, Sternen und anderen weihnachtlichen Bastelelementen können Sie die Weihnachtskugeln nach Belieben gestalten.

Hat dir der Artikel "Weihnachtskugeln basteln" von Sophia Gesierich gefallen? Dann freuen wir uns, wenn du uns auch einen Besuch auf unserer Facebookseite abstattest. Für originelle Bastelideen und jede Menge Inspiration schau auf unserer Pinterest-Seite vorbei.