Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Classplash: So sollen Kinder ganz leicht Instrumente spielen lernen

Classplash: So sollen Kinder ganz leicht Instrumente spielen lernen

Aus „Die Höhle der Löwen“

Viele Kinder möchten so gerne ein Instrument erlernen – verlieren aber schnell die Lust, wenn es ums Notenlesen geht. Zwei Brüder aus Karlsruhe haben dafür eine Lösung gefunden, die sie gestern auf VOX in der ersten Folge der neuen „Die Höhle der Löwen“-Staffel vorgestellt haben: verschiedene Musik-Lern-Apps, mit denen Kinder Instrumente durch süße Spiele erlernen können, ohne Notenlesen zu müssen.

Was ist Classplash?

2017 gründeten die Brüder Rui und Carlos Duarte Ramalheiro das Startup Classplash. Beide sind selbst Musiker, Carlos leitet sogar eine eigene Musikschule. Er kennt die Vorteile von musikalischer Erziehung, doch hat über die Jahr realisiert: „Noten schrecken vor allem Kinder davon ab, ein Instrument zu lernen“. Den Bezug von der Note zum Instrument herzustellen, fiele ihnen oft schwer.

Um Jungs und Mädchen leichter an die Freuden des Musizierens heranzuführen, entwickelte der Karlsruher gemeinsam mit seinen Schüler*innen das Konzept der „World of Music“, die mittlerweile sechs Apps umfasst. In dieser Musiklernwelt können Kinder das Notenlesen und Instrumente spielen autodidaktisch lernen. Mit dieser Idee hat Carlos Duarte Ramalheiro sogar einen internationalen Lehrerwettbewerb gewonnen.

Classplash Flute Master.
Ein analoges Instrument, gekoppelt mit einer digitalen App: das ist Classplash.

So funktioniert die „World of Music“

In „Die Höhle der Löwen“ präsentierten die beiden Gründer ihr Konzept anhand der Blockflöte. Das Kind erlernt zunächst einzelne Noten und den dazugehörigen Ton über ein Farbkonzept: In der App ist die Note „H“ violett, so auch auf der Flöte. Dieses System ist nicht neu, steigert sich aber in der App. So lernt der Junge oder das Mädchen über verschiedene Level immer mehr Noten kennen, um ab einem bestimmten Schwierigkeitsgrad schließlich ganze Melodien nach diesem Prinzip zu spielen. In der App ist es dann beispielsweise ein kleiner Drache, der seine Erdbeeren vor Fledermäusen verteidigen will: Das Kind muss zum richtigen Zeitpunkt im Spiel die richtige Note auf der Flöte spielen, um die Fledermäuse durch ein Feuerspucken zu stoppen. Der Schweif der Fledermäuse zeigt dabei an, wie lange ein Ton gehalten werden muss.

Die passenden Instrumente können übrigens direkt im Bundle gemeinsam mit der App gekauft werden:

Blockflöte für Kinder + App"Flute Master" – Flöte spielen lernen ab 6 Jahre (Hohner Flöten Set mit deutscher Griffweise) Made in Germany
Blockflöte für Kinder + App"Flute Master" – Flöte spielen lernen ab 6 Jahre (Hohner Flöten Set mit deutscher Griffweise) Made in Germany

Was kosten die Apps von Classplash?

Mit den sechs Apps von Classplash können teilweise schon Kleinkinder unter anderem Blockflöte („Flute Master“), Ukulele und Gitarre („Harmony City“), Trommel („Rhythmic Village“) oder Xylophon („Baby Composer“) erlernen. Es gibt sie fürs Kinderzimmer, aber auch als extra Versionen für Lehrer*innen, die gemeinsam mit ihren Schüler*innen üben wollen, sei es im Klassen- oder Fernunterricht. Die Apps kann man zunächst kostenlos in den gängigen App-Stores downloaden und testen und danach zu einem einmaligen Preis zeitlich unbegrenzt freischalten. Die Preise variieren dabei zwischen 0,99 und 29,99 Euro. Lediglich die App „Harmony City“ muss man monatlich bezahlen. Und kommt ein Instrument im Bundle dazu, steigt der Preis natürlich dementsprechend.

Classplash Konzert Ukulele Hawaii Gitarre & Lern App Harmony City für Anfänger Starter Pack (Tasche, Gurt, Kapodastser, Plektren, Aquila Saiten) ab 9 Jahre
Classplash Konzert Ukulele Hawaii Gitarre & Lern App Harmony City für Anfänger Starter Pack (Tasche, Gurt, Kapodastser, Plektren, Aquila Saiten) ab 9 Jahre

Classplash: Kam es zum „Höhle der Löwen“-Deal?

Zwar waren die Löwen beeindruckt von der Idee hinter Classplash, empfanden die Bewertung der Brüder allerdings als viel zu hoch und unrealistisch. Für 350.000 Euro boten sie den Investoren zehn Prozent Firmenanteile. So kam es zwar nicht zu einem Deal, aber viele der Zuschauer*innen werden nun garantiert die Apps mit ihren Kids testen wollen.

Glockenspiel und Co: Die besten Instrumente für musikalische Früherziehung

Glockenspiel und Co: Die besten Instrumente für musikalische Früherziehung
Bilderstrecke starten (17 Bilder)
Bildquelle: TVNOW / Bernd-Michael Maurer

Na, hat dir "Classplash: So sollen Kinder ganz leicht Instrumente spielen lernen" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich