Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Du bist schüchtern? 4 Gründe, weshalb das so besonders ist!

Du bist schüchtern? 4 Gründe, weshalb das so besonders ist!

Einzigartig

Es gibt jene Menschen, die gehen gerne auf andere zu, sind kommunikativ und haben keine Scheu, ihre Meinung zu sagen. Und dann gibt es jene, die sind eher schüchtern, zurückgezogen und wählen genau, mit wem sie sprechen und mit wem nicht. Sie selbst denken deshalb oft, dass das auf andere abschreckend wirkt, doch das stimmt gar nicht! Es gibt einige Gründe, warum Schüchternheit so besonders ist!

Deshalb macht es dich attraktiv, wenn du schüchtern bist

#1 Um sie muss man kämpfen

Natürlich vertraut nicht jede*r anderen Menschen sofort. Das ist ganz normal und vollkommen richtig. Gerade schüchterne Menschen brauchen jedoch oft noch länger, um anderen vollständig vertrauen zu können. Um sie muss man sich bemühen und ihnen beweisen, wie echt das Interesse an ihrer Person ist. Es bedarf nicht nur weniger Wochen oder Monate, sondern oft auch einiger Jahre. Hat man jedoch mit ihnen erst einmal den Kontakt geschlossen, eine enge Bindung und Beziehung entwickelt, dann baut sich Vertrauen auf und man findet in ihnen perfekte Freund*innen oder Partner*innen.

#2 Sie sind gefühlvoll

Schüchterne Menschen zeigen nicht immer direkt ihre Gefühle. Vieles fressen sie in sich hinein, aber nicht nur die schlechten Dinge, sondern hin und wieder auch die guten. Doch es heißt nicht umsonst: "Stille Wasser sind tief." Schüchterne Personen haben zahlreiche Emotionen zu bieten. Freude, Romantik, Trauer, Wut, Leidenschaft - sie sind sehr emotionale Menschen und das kann auf viele anziehend wirken, schließlich ist das ein ganz besonderer Vertrauensbeweis, wenn sich introvertierte Menschen in dieser Hinsicht anderen öffnen.

#3 Sie sind die besten Zuhörer

Schüchterne Menschen sind sehr vertrauenswürdig und immer da, wenn man sie braucht. Sie können in der Öffentlichkeit nie so genau zeigen, was sie fühlen, doch wenn man Sorgen und Probleme hat, sind die Introvertierten die besten Ansprechpartner. Auch sie selbst sehen sich gerne als Kummerkasten und geben im Ruhigen unterstützende Ratschläge. Ob Freunde oder Familie - sie möchten das Beste für andere und deshalb versuchen sie zu helfen, wo sie nur können. Dass sie immer ein offenes Ohr für andere haben, macht die Schüchternen unter uns zu etwas ganz besonderem und treuen Wegbegleiter*innen.

#4 Sie streiten nicht gerne

Konflikte gibt es immer mal wieder, das ist ganz klar. Doch Introvertierte sind besonders harmoniebedürftig. Sie geben anderen eher recht, als dass sie eine große Diskussion riskieren, in der sie dann offen und selbstbewusst ihre Meinung vertreten. Ganz nach dem Motto "Der Klügere gibt nach", vermeiden sie Konfliktsituationen. Zwar können sich zurückhaltende Menschen auch nicht vor jedem Streit schützen, doch wenn es dazu kommt, ist eines klar: Mit ihnen verträgt man sich viel schneller. Sind sie dabei, wenn andere sich streiten oder jemand ihren Liebsten zu nahe kommt, dann jedoch überwinden sich auch die ruhigeren unter uns und treten für sie ein. Ein starkes Verhalten!

Wer sich doch mal streitet, sollte versuchen, sich dabei nicht zu sehr zu verletzen, denn Worte können wehtun! Dabei gibt es ein "richtiges Streiten" - im Video erfährst du, wie es geht.

Passen wir zusammen? Dieser Test verrät es dir!

Bildquelle: Getty Images/gpointstudio

Na, hat dir "Du bist schüchtern? 4 Gründe, weshalb das so besonders ist!" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich