Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Überraschung: Apfelmus vom Discounter ist das Beste

Stiftung Warentest

Überraschung: Apfelmus vom Discounter ist das Beste

Apfelmus oder Apfelmark darf in keiner Familie fehlen. Egal ob pur, zu Grießbrei oder Milchreis oder zum Kartoffelpuffer. Apfelgeschmack mag fast jedes Kind. Doch welches ist eigentlich am besten? Die Stiftung Warentest hat 25 verschiedene Apfelbreie getestet und das ist herausgekommen.

So wurde getestet

Die Stiftung Warentest hat sich in Heft 4/2020 14 verschiedene Apfelmussorten und fünf Mal ein Apfelmark vorgenommen mit Preisen von 0,08 bi 1,10 € je 100g. Dazu wurden ebenfalls sechs Quetschbeutel mit Apfel getestet. Unter den Marken waren zehn Bioprodukte. Gekauft wurden sie im September und Oktober 2019 und von geschulten Testpersonen im Februar 2020 verkostet und bewertet. In die Bewertung fiel nicht nur Geschmack, Geruch und Mundgefühl, sondern auch die chemische Qualität, die Handhabung der Verpackung sowie die Deklaration von Inhaltsstoffen und sonstige Angaben.

Das sind die Testsieger

Unter den 25 Produkten bekamen immerhin zehn die Note Gut. Die Qualitätsunterschiede reichten jedoch von gut bis gerade noch ausreichend. Große Unterschiede gab es vor allem beim Apfelgeschmack. Die drei besten schmeckten laut Stiftung Wartentest "aromatisch, kräftig nach Apfel und leicht süß". Die anderen waren eher fade und schmeckten nicht nach Apfel. Die überraschend gute Nachricht für uns Familien: Gutes Apfelmus muss nicht teuer sein. Wir dürfen dafür ruhig zum Discounter gehen. Zumindest laut Verbrauchertest.

Das sind die Gewinner beim Apfelmus:

  1. Lidl Freshona Apfelmus, 0,59 €, Note 1,8 GUT
  2. HAK Apfelmus, 0,99 €, Note 1,9 GUT
  3. Kaufland K-Classic, 0,59 € Note 2,1 GUT

HAK Apfelmus 720g *
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 26.5.2020 9:38 Uhr

Das sind die Gewinner beim Apfelmark:

  1. Alnatura Apfelmark, 0,99 €, Note 1,7 GUT
  2. Edeka Bio Apfelmark, 1,59 €, Note 2,1 GUT
  3. Rewe Bio, Apfelmark, 1,59, Note 2,5 GUT

Alnatura Bio Apfelmark, vegan, 360 g *
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 26.5.2020 9:38 Uhr

Das Lidl-Mus punktete vor allem mit dem kräftigen Geschmack nach frischen Äpfeln. Es schmeckte etwas süßer als die ebenfalls guten Produkte von HAK und das Biomark von Alnatura. Bei Lidl bekommt man für einen äußerst günstigen Preis ein qualitativ gutes Mus mit richtigem Apfelgeschmack. Wer eher auf Bio setzt und ein wenig mehr ausgeben möchte, der ist mit Alnatura am besten dran.

Diese vier Marken waren lediglich ausreichend

Nur vier der getesteten Marken waren in der chemischen Qualität nur ausreichend und bekamen auch im geschmacklichen Urteil nur eine befriedigende Bewertung: Die Muse von Edeka Gut & Günstig, das Mus von Netto Markendiscount, die Eigenmarke im Tetrapak von Rewe als auch das Fruchtpüree im Odenwald-Quetschie. Diese Marken enthielten zudem apfelfremde Aromastoffe, was Natürlichkeit suggeriert und den Verbraucher täuscht.

Was ist besser: Mus oder Mark?

Äußerlich unterscheiden Mus und Mark fast gar nicht. Für beide werden die gleichen Früchte verwendet. Den Unterschied machen die Zusatzstoffe: Apfelmus ist meistens gesüßt und enthält Zusatzzucker. In Apfelmark darf lediglich die Süße aus dem Fruchtzucker der Äpfel enthalten sein. Meistens enthält Mark sogar ein Drittel weniger Zucker als Mus. Im Geschmack bemerkt man dies kaum. Wenn ihr also vor allem euren Babys und Kleinkindern Apfelmus in den Brei mixt, dann solltet ihr nur Mark verwenden um den Zusatzzucker zu vermeiden. Wenn die Kinder von Anfang an nur Mark kennen lernen, gewöhnen sie sich auch meist an den Geschmack und stellen die Süße nicht in Frage.

Quetschies mit Apfelgeschmack

Sind Quetschies mit Apfelgeschmack empfehlenswert? Die Tester der Stiftung Wartentest waren von keinem der Quetschbeutel überzeugt. Die Produkte waren insgesamt im Vergleich zu Apfelmark eher teuer und enthalten alle einen eher faden, teilweise bitteren Geschmack. Manche enthalten leider auch zusätzlichen Zucker. Wer seinen Kindern Apfelbrei geben möchte, sollte besser zu ganzen Früchten oder eher Mark greifen.

Ihr wollt weitere Details vom Test erfahren? Dann holt euch den gesamten Bericht der Stiftung Warentest aus dem Heft 4/2020.

Bildquelle: Getty Images/margouillatphotos

Galerien

Lies auch

Teste dich