Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Vorsicht Wespen: Darum sind sie dieses Jahr (scheinbar) so wild

Hilfe!

Vorsicht Wespen: Darum sind sie dieses Jahr (scheinbar) so wild

Kaum sind wir an der frischen Luft sind die kleinen Biester auch schon da. Wespen umschwirren uns zur Zeit gefühlt pausenlos. Es wirkt, als wären sie aggressiver als in den letzten Jahren.

Angriffslustige Wespen

Wieso aber genau sind die Wespen dieses Jahr so angriffslustig? Die einfache Antwort: Sie sind es gar nicht. Die Insekten sind nicht aggressiver als in den letzten Jahren. Sie sind nur einfach sehr viel mehr. In diesem Jahr gibt es durch den milden Winter und den trockenen, heißen Sommer ideale Bedingungen für Wespen. Es sind weniger Tiere in der kalten Jahreszeit gestorben und sie konnten sich schneller vermehren. Bedeutet: Wir haben jetzt mit mehr Wespen zu kämpfen.

Zwei Generationen Wespen

Der zweite Grund für die Wespenplage sind sie Larven, die schon jetzt im Spätsommer ausgewachsen sind. Es sind also nun zwei Generationen auf Futtersuche. „Sobald sich die erwachsenen Tiere nicht länger um die Brut kümmern müssen, benötigen sie zum Überleben Zucker“, erklärt Julian Heiermann, Insektenexperte beim Naturschutzbund Deutschland, gegenüber T-Online.

Angst vor Wespenstichen

Es ist einfach nervig, denn kaum machen wir es uns mit unseren Familien draußen gemütlich, sind die Wespen auch schon da. Und damit ist der ruhige Teil des Tages eigentlich auch gelaufen. Denn kaum ein Kind kann stillhalten, wenn die gelb-schwarzen Insekten um es herumschwirren. Wir haben natürlich auch Angst, dass unsere Kinder (oder wir) gestochen werden. Der Horror aller Eltern: Ein Stich in den Hals. Eine verschluckte Wespe, die zu einem Arztbesuch führen würde, weil Wespenstiche im Körper lebensgefährlich sein können.

Wespen sind neugierig

Wespen haben es allerdings überhaupt nicht auf uns abgesehen. Sie sind schlicht und einfach sehr neugierig. Leider können sie nicht wirklich gut sehen, was bedeutet, dass sie uns schon sehr nah kommen müssen, um zu erkennen, ob wir als Nahrungsmittel taugen. Denn natürlich riechen wir erstmal sehr interessant. Und eine Wespe, die zur Nahrungssuche ihre Nase und nicht ihre Augen einsetzt, kann nicht sofort erkennen, ob die Finger, an denen noch Melonensaft klebt, nun Beute sind, oder eben nicht.

Fenistil Kühl Roll-on, zur Linderung von Juckreiz bei Insektenstichen, 8 ml

Fenistil Kühl Roll-on, zur Linderung von Juckreiz bei Insektenstichen, 8 ml

bite away - Elektronischer Stichheiler gegen Juckreiz, Brennen, Schmerzen und Schwellungen bei Insektenstichen (z.B. von Mücken, Wespen, Bremsen, Bienen) – wirkt chemiefrei

bite away - Elektronischer Stichheiler gegen Juckreiz, Brennen, Schmerzen und Schwellungen bei Insektenstichen (z.B. von Mücken, Wespen, Bremsen, Bienen) – wirkt chemiefrei

Tescoma Wespenfalle für Tisch Haus und Garten, ohne Lockstoff, zum Aufhängen

Tescoma Wespenfalle für Tisch Haus und Garten, ohne Lockstoff, zum Aufhängen

Trick gegen Wespen

Am besten hilft natürlich ruhig bleiben, aber das ist gar nicht so einfach. Ein Trick, der bei uns gut funktioniert, ist, dass die Kinder die Lippen fest aufeinanderpressen und dabei "sauer, sauer, sauer" denken. Der Gedanke verscheucht natürlich nicht die Wespen, aber die Kinder sind abgelenkt und meistens ist das Tier dann auch mit beobachten fertig. Es gibt viele Tipps, was gegen die Tierchen helfen kann. Aber oft bleibt nur Ausprobieren, Ruhe bewahren und zur Sicherheit ein Gel in der Tasche haben.

 

Andrea Zschocher
Das sagtAndrea Zschocher:

Meine Meinung

Wespen können einen Sommer ruinieren. Und irgendwie habe ich immer Pech. Während viele meiner Freund*innen noch nie gestochen wurden, habe ich mindestens einmal im Jahr einen Wespenstich. Und das, obwohl ich allergisch darauf reagiere.

Aber tatsächlich denke ich mir, seit ich Kinder habe in dem Punkt oft: Besser ich als sie (obwohl es für mich durchaus ok wäre, mein Mann würde auch mal gestochen werden).

Bildquelle: getty images / iStock / Getty Images Plus / Daisy-Daisy

Galerien

Lies auch

Teste dich