Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Bausteine aus Zucker? Das ändert sich jetzt bei Lego

Nachhaltigkeit

Bausteine aus Zucker? Das ändert sich jetzt bei Lego

Mit bunten Kunststoffsteinen nachhaltig in die Zukunft? Lego hat gestern ein neues Nachhaltigkeitskonzept vorgestellt. Bis 2025 soll das dänische Spielzeug deutlich klimafreundlicher sein, als es heute ist.

Bereits vor zwei Jahren gab der Lego-Hersteller bekannt, dass die Steine zukünftig aus Bio-Kunststoff gefertigt werden sollen, jetzt wurden neue Schritte in Richtung mehr Nachhaltigkeit bekannt gegeben. Wenig überraschend, denn wer Kinder als Zielgruppe hat, der sollte auch auf die Sorgen der jungen Generation hören. Und genau diese nimmt der Spielwarenhersteller sehr ernst:

Als Unternehmen, das Kinder als Vorbilder betrachtet, lassen wir uns von Millionen von Kindern inspirieren, die dringendere Maßnahmen gegen den Klimawandel gefordert haben. 

Niels B Christiansen, CEO Lego-Group

Das ändert sich bald bei Lego

Als grün kann man das Unternehmen mit seinem Spielzeug aus Hartplastik bisher nicht bezeichnen. Viele Bausteine und Figürchen werden aus einem Kunststoff namens Acrylnitril-Butadien-Styrol-Copolymerisat hergestellt. Aber: Lego-Bäume, -Blätter und -Büsche werden immerhin bereits seit 2018 aus nachhaltigem Rohrzucker produziert. Bis 2030 sollen dann alle Produkte aus nachhaltigem Material sein. Dafür wird aktuell gemeinsam mit Forschungsinstituten und anderen Unternehmen geforscht, die neue Recycling- und biobasierte Materialproduktionstechnologien entwickeln. Denn Lego hat den Anspruch, Materialien zu finden, die so langlebig und von hoher Qualität sind, wie die verwendeten heute.

LEGO Pflanzen und Bäume aus nachhaltigem Material

LEGO Pflanzen und Bäume aus nachhaltigem Material

Kinderbriefe werden ernst genommen

Aber nicht nur bei den bunten Bausteinen setzt Lego auf einen Materialwechsel. Auch die Verpackung soll künftig umweltfreundlicher sein. Bislang sind Bausteine in Lego-Sets noch in Plastikbeutel verpackt. Ab 2021 sollen die Tütchen in den Kartons nicht mehr aus Kunststoff hergestellt werden.

Lego Nachhaltigkeit

Lego-CEO Niels B. Christiansen erklärte dazu: „Wir haben viele Briefe von Kindern zum Thema Umwelt erhalten, in denen wir aufgefordert wurden, Einweg-Plastikverpackungen zu entfernen. Wir haben seit einiger Zeit nach Alternativen gesucht und die Leidenschaft und die Ideen der Kinder haben uns dazu inspiriert, Veränderungen vorzunehmen."

Weitere Ziele des Lego-Konzerns sind es, bis Ende 2022 CO2-neutral produzieren und bis 2025 keine Abfälle mehr erzeugen sowie den Wasserverbrauch um zehn Prozent senken.

Praktisch und formschön: Diese 6 Ikea-Kindermöbel wollen alle Eltern jetzt haben

Praktisch und formschön: Diese 6 Ikea-Kindermöbel wollen alle Eltern jetzt haben
Bilderstrecke starten (7 Bilder)
Bildquelle: Unsplash/Daniel Cheung; Lego

Hat Dir "Bausteine aus Zucker? Das ändert sich jetzt bei Lego" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien

Lies auch

Teste dich