Die richtige Skiausrüstung für Kinder: von der perfekten Ski-Länge, Bindung und Helm

Safety first

Die richtige Skiausrüstung für Kinder: von der perfekten Ski-Länge, Bindung und Helm

Damit Kinder auf der Piste sicher fahren, benötigen sie genauso wie Erwachsene auch, eine einwandfreie Skiausrüstung. Neben Skianzug und Skihelm sind vor allem genau passende Skischuhe, Ski und Bindung entscheidend. Und eines ist klar: Sicherheit geht vor! Was Eltern bei der richtigen Skiausrüstung für Kinder beachten sollten.

Der richtige Kinder-Ski: Skilänge und Bindung

Wichtigster Bestandteil der richtigen Skiausrüstung für Kinder sind passende Skier. Je besser das Kind das Skifahren beherrscht, desto länger dürfen die Ski sein. Für absolute Anfänger eignen sich Skier in Achselhöhe. Mit zunehmender Übung können Pistenzwergerl auf Ski in Schulter- beziehungsweise Körperlänge wechseln.

Die korrekte Einstellung der Bindung mindert das Risiko von Verletzungen und Knochenbrüchen. Grundsätzlich sollte die Bindung am Anfang jeder Skisaison fachmännisch überprüft werden. Eltern sollten beim Kauf der Bindung darauf achten, dass das Kind die Bindung selbstständig öffnen und schließen kann. Die Montage und Einstellung der Bindung sollte nur von einem Fachmann im Sportfachgeschäft vorgenommen werden.

Erfahrung  Länge der Kinder-Ski
Anfänger (erstes Ausprobieren) Körpergröße in cm minus 40 cm
Erster Skikurs (Pizza/Spaghetti) Körpergröße in cm minus 35 cm
Fortgeschritten (kann Kurven fahren) Körpergröße in cm minus 30 cm
Profi (fährt sicher rote und blaue Pisten) Körpergröße in cm minus 15 cm
Racer (fährt Mama und Papa davon!) Körpergröße in cm minus 5 cm

 

Der richtige Kinder-Skischuh

Stabil und weich, so sollte der ideale Skischuh für Kinder sein. Neben der Bequemlichkeit kommt es beim Skischuh auch auf die perfekte Größe und Passform an. Zu große Skischuhe geben keinen idealen Halt. Zu kleine Skischuhe drücken, fördern das Unfallrisiko und machen kalte Füße.

Es gilt die Faustregel: Die Sohle des Innenschuhs sollte höchstens einen Zentimeter länger als die Fußsohle des Kindes sein.

Passende Skistöcke gehören zur Skiausrüstung für Kinder

Auch wenn Pisten-Minis das Skifahren meist ohne Skistöcke lernen, so gehören Skistöcke dennoch zur korrekten Skiausrüstung für Kinder. Skistöcke unterstützen den Gleichgewichtssinn und sollten deshalb in der passenden Größe eingestellt werden. Faustregel: Die Länge der Skistöcke sollte drei Viertel der Körpergröße betragen.

Pflicht bei der korrekten Skiausrüstung für Kinder: der Helm

Obwohl das Tragen eines Skihelms in Deutschland im Gegensatz zu den meisten anderen europäischen Ländern noch keine Pflicht ist, ist es die richtige Skiausrüstung für Kinder ohne Helm nicht komplett.

  • Beim Helm-Kauf sollten Eltern darauf achten, dass der Skihelm das GS-Zeichen trägt.
  • Außerdem sollte ein Skihelm für Kinder als Modell der Klasse A ausgezeichnet sein; das heißt, die Schale bedeckt Schläfen und Ohren. Ein Fleecefutter hält den Kopf bei der Abfahrt warm, Lüftungslöcher schützen vor zu starker Schweißbildung.
  • Wichtig: Ein Skihelm sollte perfekt passen und bei stärkeren Kopfbewegungen nicht wackeln oder verrutschen.

Schützt bei allen Wetterlagen: die Skibrille

Egal ob Schneefall oder Sonnenschein, eine Skibrille gehört zur richtigen Skiausrüstung für Kinder. Da die UV-Strahlung mit der Höhe zunimmt, sollte die Skibrille einen guten Schutz davor bieten. Bei starkem Schneefall verbessert die Skibrille die Sicht und schützt vor Zugluft. Eltern sollten sich für ein Modell entscheiden, dass sich an die Gesichtsform ihres Kindes möglichst gut anpasst.

Vorsicht! Wer statt Skibrille eine Sonnenbrille nutzt: Brillengläser aus Glas sind nicht geeignet!

10 Ideen für Spiele im Schnee

10 Ideen für Spiele im Schnee
Bilderstrecke starten (11 Bilder)

Gut gekleidet: der Skianzug

Ein bequemer und wasserfester Skianzug gehört ebenfalls zur richtigen Skiausrüstung für Kinder. Das Material sollte besonders atmungsaktiv und wasserabweisend sein. Eine gute Wattierung hält während Lift- und Abfahrt schön warm. Wichtig: Die Hose des Skianzugs sollte möglichst einige Zentimeter über den Schaft der Skistiefel reichen. Das verhindert, dass Schnee in die Stiefel gerät. Fäustlinge eignen sich zum Skifahren besser als Handschuhe mit Fingern.

Kleine Tipps für die richtige Skiausrüstung für Kinder

  • Für die kleinsten Skizwergerl, die größten Schneefans oder bei schlechtem Wetter ist es ratsam, einen Reserve-Skianzug einzupacken.
  • Die Kids wachsen so schnell, meist lohnt ein Kauf der Ausrüstung nicht. Für kurze Skiurlaube oder den ersten Skikurs empfiehlt sich in jedem Fall eine Leih-Skiausrüstung bevor man ein Vermögen für Ski und Co aufgegeben hat und es dann doch keinen Spaß macht. Wer sich dann für den Sport entschieden hat, kann immer noch Skischuhe und Helm kaufen und die Ski je nach steigendem Können und Wetterlage angepasst ausleihen.
  • Skiausrüstung kann man getrost Second-Hand kaufen. Nur beim Helm sollte man sicher sein, dass er möglichst keine Stürze hinter sich hat. Die Bindung muss jede Saison neu eingestellt werden.   
  • Und nicht vergessen: Immer ordentlich eincremen! Auch Sonnencremes und Lippenpflege mit SPF gehört zur richtigen Skiausrüstung für Kinder. Sie schützen die empfindliche Kinderhaut vor schädlicher UV-Strahlung (und kalter Witterung).
Bildquelle: Getty Images/FamVeld

Galerien

Lies auch

Teste dich