Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Kleinkind
  3. Entwicklung & Erziehung
  4. 6 Tricks, die euch helfen, euer Kind in einer Menschenmenge wiederzufinden

Oh Schreck!

6 Tricks, die euch helfen, euer Kind in einer Menschenmenge wiederzufinden

Es ist der absolute Albtraum: Ihr seid mit eurem Kind in einer Menschenmenge, vielleicht auch nur im Park oder auf dem Spielplatz um die Ecke ... und plötzlich habt ihr es aus den Augen verloren. Jetzt ist schnelles Handeln wichtig! Diese 6 Tipps helfen euch, euer Kind wiederzufinden.

Wir alle möchten gar nicht daran denken, dass wir unsere Kinder unterwegs aus den Augen verlieren könnten. Aber auch den aufmerksamsten Eltern können ihre Kids draußen schnell abhandenkommen, denn die Kleinen sind manchmal einfach zu fix für uns! Denken wir mal nur an den Einkauf im Supermarkt oder in der Drogerie: Einmal umgedreht, ist der Nachwuchs schon im nächsten Gang verschwunden.

Jennifer Kober

Es geht einfach viel zu schnell!

Gerade mit mehreren kleinen Kindern ist es manchmal einfach unheimlich schwer, solche Chaos-Situationen zu verhindern, in denen eins urplötzlich aus dem Sichtfeld gerät. Ihr werdet überrascht sein, aber die meisten Eltern können von solchen Schrecksekunden berichten. Zum Glück enden die Geschichten in den allermeisten Fällen gut, aber auch mit einem unglaublich schlechten Gewissen. Und der Angst, dass es wieder passieren könnte. Unsere Tipps sollen euch dabei helfen, euch (wieder) etwas sicherer zu fühlen.

Während wir unsere Kinder leider niemals 100 % vor allem beschützen werden, können wir eines tun: Uns für den Ernstfall gut vorbereiten. Diese 6 Tipps können dann echte Retter sein.

#1 Beschreibt euer Kind so laut wie möglich!

Klingt bescheuert, aber ist genial: Bleibt bloß nicht stumm, wenn ihr euer Kind nicht sehen könnt! Mama Jess Martini hat auf TikTok ihren Trick geteilt, wie sie ihre Kinder ganz schnell wiederfinden konnte: Statt nur das Kind beim Namen, lieber lauthals seine Beschreibung rufen!

Aus Instinkt rufen die meisten von uns unser Kind immer wieder beim Namen. Aber wenn wir wiederholt eine Beschreibung unseres Kindes rufen, alarmieren wir gleich alle anderen Menschen um uns herum. Das kann so etwas sein wie: "Ich suche meinen Vierjährigen, lange braune Haare, rote Jacke, grüne Nikes!" So können alle umstehenden Erwachsenen aktiv bei der Suche helfen und ihr spart wichtige Zeit. Meistens habt ihr euch ja wirklich nur aus den Augen verloren und euer Nachwuchs ist ganz in der Nähe. Aber FALLS doch jemand euer Kind entführen wollte, erregt ihr mit der Beschreibung so viel Aufmerksamkeit, dass der Versuch vielleicht direkt abgebrochen wird.

#2 Achtet darauf, welche Schuhe euer Kind trägt

Noch ein guter Tipp, den wir aus dem Video lernen können: Die Beschreibung der Schuhe eures Kindes kann sehr hilfreich sein. Schließlich werden viele Kinder im blauen T-Shirt rumlaufen, aber wie viele tragen dazu lila Crocs? Also wenn es das nächste Mal heißt "Schnell Schuhe an und los!", nehmt euch eine Sekunde, um zu registrieren, was genau euer Kind heute anhat.

#3 Erklärt eurem Kind, was es tun kann, wenn es euch nicht sieht

Wenn wir unsere Kinder in der Öffentlichkeit verlieren, sind wir nicht die Einzigen, die Panik bekommen: Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass unsere Kinder schnell Angst haben, wenn sie uns nicht mehr sehen können. Und nicht wissen, was sie tun sollen, um uns wiederzufinden. Den nächstbesten Erwachsenen anzusprechen KANN helfen, aber auch eine schlechte Idee sein. Schließlich weiß man leider nie, wie vertrauenswürdig der fremde Typ auf der Parkbank wirklich ist.

Ein guter Tipp: Sie sollen in solchen Situationen nach anderen Familien oder Kinderwagen Ausschau halten und dort um Hilfe bitten. Das Risiko ist hier geringer, dass sie an eine zwiespältige Person geraten. Und andere Eltern wissen meistens wie sie sich einfühlsam um euren Nachwuchs kümmern können. Plus: Es kann euch auch bei der Suche helfen, denn ihr wisst gleich, dass ihr zuerst bei Familien nach eurem Kind schaut.

#4 Übt eure Adressdaten ein

Sobald euer Kind einigermaßen sprechen kann, könnt ihr seinen vollen Namen, euren Namen und eure Adresse üben. Ihr werdet überrascht sein, wie gut das klappt! Die meisten Minis sind nämlich unglaublich stolz, wenn sie sich mit allem drum und dran vorstellen können. Das gibt auch ein besseres Gefühl, wenn euch der Trubel bei Kita-Ausflügen oder auch in Indoorspielplätzen oder im Zoo mulmig ist. Aber noch viel wichtiger: Wenn das Personal dort euer Kind findet, könnt ihr selber schnell gefunden und wieder mit eurem Kind vereint werden. Also üben, üben, üben! Zusätzlich könnt ihr Zettelchen mit euren Kontaktdaten im Kitarucksack oder der Jackentasche verstauen.

#5 Besorgt euch ein Notfallarmband für Kinder

Meistens ist es ja zum Glück so, dass ihr euer Kind nach wenigen Schrecksekunden wieder sicher in den Armen haltet. Aber falls eure Suche doch länger dauert oder jemand euer Kind gefunden hat, aber euch nicht finden kann, sind Notfallarmbänder eine super Sache. Auf ihnen sind der Name eures Kindes, eure Adresse und Handynummern notiert. Besonders wichtig sind die Armbänder, wenn euer Kind bestimmte Erkrankungen hat oder Medikamente einnehmen muss (z. B. bei Diabetes). Wenn eure Kids schon etwas älter sind, könnt ihr auch über ein GPS-Armband bzw. einen Fitness-Tracker mit GPS nachdenken.

LittleLife Unisex-Armband, One Size
LittleLife Unisex-Armband, One Size
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 06.10.2022 07:40 Uhr
Djuva Rush Notfallarmband Kinder
Djuva Rush Notfallarmband Kinder
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 06.10.2022 13:26 Uhr

#6 SOS rufen!

Scheut euch nicht davor, den Notruf zu verständigen oder jemanden zu bitten, es für euch zu tun, wenn euer Kind einfach nicht auftaucht. Je länger ihr euer Kind sucht, umso wahrscheinlicher wird es, dass es sich in einem größeren Radius entfernt oder sich verletzt hat. Dann ist jede Hilfe wichtig, schließlich lauern auf befahrenen Straßen, an Flussufern, auf Bahnsteigen oder auch am Strand jede Menge Gefahren.

Wenn ihr mit euren Kids draußen unterwegs seid, ist es wichtig, dass ihr bestimmte Regeln absprecht, die es zu beachten gilt. So klappt das besonders gut:

Vom Kleinkind zum Teenager: So funktioniert harmonisches Einführen von Regeln Abonniere uns
auf YouTube

Quiz: Wie sehr seid ihr Helikopter-Eltern? Macht unseren Test!

Bildquelle: Getty Images/kamon_saejueng

Na, hat dir "6 Tricks, die euch helfen, euer Kind in einer Menschenmenge wiederzufinden" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.