Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Schreibtisch für Kinder: 6 Dinge, auf die es ankommt

Bequemes Arbeiten

Schreibtisch für Kinder: 6 Dinge, auf die es ankommt

Ein Schreibtisch ist für Kinder ungeheuer wichtig. Hier machen sie Hausaufgaben, malen und basteln. Wir haben sechs wichtige Punkte für euch zusammengefasst,  euch das Einrichten eines Arbeitsplatzes für euren Nachwuchs erleichtern.

Es gibt einiges, was ihr beim Aussuchen und Aufstellen eines Schreibtisches für eure Kinder bedenken könnt. Die meisten Eltern schauen zunächst wohl nach einem ansprechenden Design. Aber das ist weniger wichtig als die Funktionalität. Es hilft ja nichts, wenn der stylische Schreibtisch viel zu hoch für euren Nachwuchs ist und sie nicht gut daran arbeiten können.

6 Dinge, auf die ihr achten solltet

Wir haben mit Steven Schneider, Chefeinrichter von home24.de über das Einrichten eines Arbeitsplatzes für Kinder gesprochen. Er hat sechs wichtige Punkte für euch ausgemacht und versorgt euch mit jeder Menge wichtiger Tipps, damit der Schreibtisch für Kinder zur idealen Arbeitsumgebung wird. Seine sechs Tipps lauten:

1. Der richtige Ort für den Schreibtisch für Kinder

Der ideale Arbeitsplatz für Kinder ist natürlich im eigenen Zimmer. Hier können sie sich nicht nur in ruhiger Atmosphäre besser konzentrieren, sondern lernen gleichzeitig auch Eigenverantwortung für das Erledigen der Hausaufgaben zu übernehmen.

Sollten eure Kinder dazu tendieren sich schnell ablenken zu lassen, dann hilft ein Eckschreibtisch oder eine andere optische Trennung vom Spielbereich, z.B. der Paravent Meadow Cornflowers von home24.de für 107,99€. Ganz getreu dem Motto „Aus den Augen, aus dem Sinn“ können zum Beispiel ein Regal oder eine höhere Pflanze dafür sorgen, dass die Lego-Burg oder die Lieblingspuppe keine große Versuchung mehr sind.

Für Kinder, die absolute Stille nicht vertragen, kann es helfen die Tür zu öffnen, um Alltagsgeräusche einzulassen oder im Hintergrund leise Musik anzumachen.

2. Der richtige Schreibtisch für Kinder

Das A und O beim Arbeitsplatz ist zweifelsohne der richtige Schreibtisch (z.B. Schreibtisch Kiddy von home24.de für 249,99€). Dieser sollte ergonomisch und höhenverstellbar sein – das hat nicht nur den Vorteil, dass ihr nicht ständig neue Möbel für eure wachsenden Kleinen kaufen müsst, sondern vor allem, dass der Schreibtisch individuell nach den Bedürfnissen der Kinder eingestellt werden kann.

Als Faustregel gilt: Der Kinderschreibtisch hat eine optimale Höhe, wenn sich die Ellenbogenspitzen bei herabhängenden Armen und aufrechtem Sitz 2 bis 3 cm unter der Tischplatte befinden und die Unterarme waagerecht auf der Schreibtischplatte liegend einen rechten Winkel zu den Oberarmen bilden. Die richtige Größe hat der Schreibtisch, wenn er circa 80 x 120 cm misst.

Schreibtische, die sich neigen lassen, sind besonders empfehlenswert, da hier ein optimaler Augenabstand zum Computer oder den Schulunterlagen hergestellt werden kann. Das schont besonders den Kopf- und Nackenbereich. Der Kinderschreibtisch Comfortline II von home24.de für 369,99€ wäre beispielsweise so ein Modell.

3. Der richtige Stuhl für den Schreibtisch für Kinder

Neben dem Schreibtisch ist der Schreibtischstuhl ausschlaggebend für die richtige Sitzhaltung der Kinder. Daher sollte auch dieser unbedingt höhenverstellbar sein, wie beispielsweise der Kinderdrehstuhl High S´cool von home24.de ab 69,99€). Die richtige Höhe erkennt man daran, wenn das Kind aufrecht mit beiden Füßen fest am Boden sitzt. Bei der Einrichtung des Arbeitsplatzes sollte zuerst der Stuhl und dann die Schreibtischhöhe eingestellt werden.

Auch Bequemlichkeit ist ein wichtiges Kriterium. Die Sitz- und Rückenflächen sollten ausreichend gepolstert sein, um auch längere Lernsitzungen durchzuhalten. Dauerhaftes Stillsitzen ist übrigens ungesund, besser ist das sogenannte dynamische Sitzen – eine regelmäßige Änderung der Sitzposition fördert nicht nur die Konzentration der Kinder, sondern hält auch die Bandscheiben in gesunder Bewegung und entlastet den Rücken.

4. Das richtige Licht auf dem Schreibtisch für Kinder

Tageslicht bietet das beste Licht zum Arbeiten, weshalb der Schreibtisch optimal seitlich zum Fenster steht. Für dunklere Tage sollte man den Kindern aber zusätzlich auch eine gute Schreibtischlampe besorgen.

Dafür eignen sich insbesondere Leuchten mit einem schwenkbaren Arm und drehbaren Kopf (z.B. Klemmleuchte Hobby von home24 für 17,99€), um den Lichtkegel genau ausrichten zu können. Für gesundes, möglichst natürliches Licht sorgen LED-Lampen (z.B. Tischleuchte Blüte von home24.de für 32,99€). Die haben den Vorteil, dass sie nicht zu heiß werden und damit ungefährlich für neugierige Kinderhände sind.

5. Die richtige Ordnung

Ordnung mag für viele Kinder nicht den höchsten Stellenwert haben, aber generell ist es auch für sie wichtig Struktur zu lernen. Außerdem verschwenden sie vor den Hausaufgaben nicht ihre ganze Energie beim Suchen von Dingen, sondern können mit klarem Kopf starten.

Die Klassiker unter den Ordnungshelfern sind Bücherregale, Rollcontainer (z.B. Rollcontainer Colour von home24.de für 109,99€) und Boxen für schulischen Kleinkram, wie Füller, Geodreieck und Radiergummis (z.B. Aufbewahrungsmappe Wildlife von Pinkmilk für 29,90€). Eine Pinnwand hilft euren Kindern, sich zu organisieren, und Stundenpläne sowie sonstige Infos immer im Blick zu haben. Ein Papierkorb sollte ebenfalls nicht fehlen, damit keine Unordnung durch Müll entsteht.

6. Die richtige Deko

Dekoration scheint vielleicht fürs Erste nicht besonders wichtig zu sein, aber auch Kinder verbringen lieber Zeit in einer schönen Umgebung. Fotos, eigene Basteleien oder Erfolgserlebnisse, wie die Urkunde zur bestanden Verkehrsübung, motivieren und individualisieren den Arbeitsplatz, z.B. eine Kindertafel in Bärenform von Pinkmilk für 47,90€). Auch Farben wirken sich auf die Arbeitsweise aus: Blau- und Grüntöne sowie helle Farben unterstützen die Konzentrationsfähigkeit.

Mit diesen sechs Tipps gelingt es sicher, den Schreibtisch für Kinder so einzurichten, dass sie wirklich gut daran arbeiten können.

 

Andrea Zschocher
Das sagtAndrea Zschocher:

Mein Fazit

Nachdem wir den passenden Schreibtisch fürs Kind gefunden haben, ist hier jetzt eher Ordnung halten das Problem. Die recht große Fläche sorgt natürlich dafür, dass immer wieder Zettel sich zu Stapeln türmen und das ein oder andere Spielzeug den Weg in die Schubladen findet. Ich wünschte mir, für dieses Chaos gäbe es eine tolle Lösung. Aber ich fürchte, alle Aufbewahrungsboxen der Welt halten meine Kinder nicht davon ab, den Schreibtisch von Zeit zu Zeit mit Kram vollzutürmen. Aber vielleicht muss ich mir da auch einfach an die eigene Nase fassen, manchmal sieht auch mein Schreibtisch furchtbar aus.

Bildquelle: getty images / ASIFE

Galerien

Lies auch

Teste dich