Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Der neue Bugaboo Bee 6: Für wen lohnt sich der Kauf?

City-Kinderwagen

Der neue Bugaboo Bee 6: Für wen lohnt sich der Kauf?

Auf die Plätze, fertig, los: Der Kinderwagen-Klassiker Bugaboo Bee 5 bekommt 2020 einen Nachfolger – den Bugaboo Bee 6! Vorbestellt werden kann er jetzt schon, ab dem 15. Oktober wird er ausgeliefert. Wir haben uns den City-Kinderwagen mal genauer für euch angesehen.

Bugaboo ist einer der Klassiker unter den Kinderwagenfirmen und so begegnen uns die stylischen Produkte aus Amsterdam am Spielplatz nebenan genauso wie auf zahlreichen Promi-Bildern. Am häufigsten sehen wir im Alltag den Bugaboo Cameleon, aber vor allem in Großstädten mit begrenztem Platzangebot ist der Bugaboo Bee ein Dauerbrenner. Ab dieser Woche gibt es das verbesserte Modell Bee 6!

Der Bugaboo Bee 6: Schon ab der Geburt nutzbar

Wir steigen mit den Hard Facts ein: Der Bugaboo Bee 6 ist dank Liegewanne schon ab dem ersten Tag nutzbar. Denn es gibt ihn in zwei Varianten:

Klares Plus: Kleine Außenmaße und Wendigkeit, sodass ihr super durch Läden und in den Öffis klar kommt. Das neu entwickelte Sonnendach bietet zwei Neuerungen: Sonnenschutz und ein Sichtfenster zu Mama und Papa. Die Sitzbezüge sind jetzt atmungsaktiv und mit Lüftungsschlitzen versehen.

Die Farbpalette ist überschaubar mit diesen drei Varianten: schwarz, schwarz/gelb, schwarz/grau.

Bugaboo Bee 6
Bugaboo Bee 6: Mit Liegewanne und Sitz erhältlich

Unser Highlight: leicht, kompakt und mit Standfuß

Was uns wirklich begeistert ist, dass sich der Bee 6 super easy mit einer Hand zusammenklappen lässt. Ihr könnt also das Baby auf dem Arm tragen und gleichzeitig den Kinderwagen zusammenklappen.

Durch den neuen Standfuß steht der zusammengeklappte Wagen von selbst. Er passt damit super in kleine Hausflure oder in Restaurants in der City. Es gibt schließlich wirklich nichts Nervigeres als einen kippelnden, sperrigen Kinderwagen irgendwo dezent unterbringen zu müssen.

Bugaboo Bee 6: steht durch Standfuß frei
Bugaboo Bee 6: steht durch Standfuß frei

Komfort für Groß und Klein neu gedacht

Häufig sind die Räder bei City-Kinderwagen das Manko. Sie sind meist zu klein, haben keine Federung und rattern schon nach kurzer Zeit vor sich hin. Beim Bugaboo Bee 6 sind die Räder vergleichsweise groß und haben eine Federung mit Dämpfermechanismus.

Damit ist der Kinderwagen wendig und mit einer Hand fahrbar. Perfekt so, wenn das große Geschwisterchen müde Beine bekommt. Wobei Bugaboo dafür noch eine Lösung bietet: das Mitfahrerbrett (ca. 102 €).

Und wer gerne auf Reisen ist, wünscht sich ja ebenso einen kompakten Kinderwagen. Aber es schwingt immer die Sorge mit, dass der Kinderwagen beim Transport beschäftigt wird. Dafür gibt es eine passende Transporttasche (ca. 140 €).

Darüber hinaus gibt es natürlich auch die Klassiker unter den Accessoires wie einen Fußsack (für 126 €), eine Regenabdeckung (ca. 63 €) oder der Lebensretter im Familienalltag, der Kaffee-Becherhalter (ca. 24 €)

Vor- und Nachteile des Bee 6 auf einen Blick

Hier nochmal unsere Vor- und Nachteile des neuen Bugaboo Bee 6 im Überblick:

Vorteile Nachteile
Tolles Design wir wünschen uns mehr Farben!
kleines Faltmaß, Standfuß, wendig  -
verbesserte Räder, mit Federung der Bee 6 bleibt ein reiner City-Kinderwagen
viel verschiedenes Zubehör hochwertige Ausstattung hat ihren Preis
atmungsaktive Sitze mit Luftöffnungen  -
dank Liegewanne ab Geburt nutzbar  -
Bugaboo Bee 6: Verbesserter Komfort
Bugaboo Bee 6: Verbesserter Komfort
Sarah Plück
Das sagtSarah Plück:

Unser Familie.de-Fazit

Wer mit seinem Kinderwagen die Alpen überqueren möchte (ich übertreibe, um zu verdeutlichen) oder vor allem durch Schotterstraßen schieben muss, der sollte sich anderweitig umsehen. Alle anderen sollten sich den Bee 6 genauer anschauen. Er vereint gekonnt Style und praktische Features – und außer der beschränkten Farbauswahl gibt es kaum was meckern.

Besonders lieben wir, dass er einhändig zusammenhaltbar ist, den (wie bei allen Bugaboos) stufenlos verstellbaren Schiebegriff (schließlich sind nicht alle Eltern gleich groß), die Wendigkeit, den praktischen Standfuß und die für einen City-Stroller vergleichsweise großen und gut gefederten Reifen.

Bildquelle: Hersteller

Galerien

Lies auch