Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Getestet!
  3. Early Rider im Test: Alles was ihr über das coole Fahrrad für Kinder wissen müsst

Radgeber

Early Rider im Test: Alles was ihr über das coole Fahrrad für Kinder wissen müsst

Es gibt Kinderfahrräder, die einen unglaublichen Wiedererkennungswert haben, wenn man sie auf der Straße sieht. Dazu gehören sicher die Fahrräder von Woom, die einem alle naselang begegnen. Das coole Pendant dazu sind die Kinderfahrräder von Early Rider. Sie haben ebenfalls ein ganz eigenes, auffälliges Design und man sieht in den letzten Jahren immer mehr Kinder auf den coolen Bikes durch die Gegend flitzen. Was an den Fahrrädern von Early Rider so toll ist und warum und für wen sich ein Kauf der eher hochpreisigen Kinderräder wirklich lohnt.

Als ich mein erstes Fahrrad bekommen habe, war meinen Eltern nur wichtig, dass es verkehrstauglich ist, ungefähr zu meiner Größe passt und die Reifen aufgepumpt sind. Als unser Sohn sein erstes Kinderfahrrad bekommen sollte, haben wir festgestellt: Das reicht uns nicht! Wir wollten ein Fahrrad, dass

  1. Sicher ist
  2. Nicht so schnell kaputt geht
  3. Auf den kindlichen Körperbau abgestimmt ist
  4. Gut aussieht
  5. Der Fahrradleidenschaft unseres Sohnes gerecht wird

Während viele Eltern um uns herum ihren Kindern ein Woom-Rad gekauft haben, das zumindest die erste drei Punkte unserer Wunschliste abdeckt, wollten wir mehr – und kauften am Ende ein Kinderfahrrad von Early Rider. Seither sind wir absolute Fans dieses Fahrradherstellers aus England.

Überblick: Das sind die Kinderfahrräder von Early Rider

Ein Kinderfahrrad von Early Rider erkennt man sofort: Die Bikes haben allesamt einen sportlich geschnittenen Rahmen in Silber. Andere Farben gibt es nicht. Nur das Early Rider Hellion X gibt es in zwei Farben: Moonstone (ein dunkles, mattes Metallic-Grau) und Raw (ein sehr helles, mattes Metallic-Silbergrau). Designtechnisch überzeugen die Early Rider-Räder eher mit Understatement statt knalligen Kinderfarben.

Early Rider Belter Early Rider
Seeker
Early Rider Seeker X Early Rider Hellion Early Rider Hellion X
Early_Rider_Belter_16
Early_Rider_Seeker_16
Early_Rider_Seeker-X
Early_Rider_Hellion
Early_Rider_Hellion_X
Erhältliche Radgrößen (in Zoll) 14'', 16", 20", 24" 14'', 16", 20", 24" 16" 16", 20", 24" 20", 24"
Gewicht 5,5 kg (14")
5,9 kg (16")
8 kg (20")
10,7 kg (24")
5,6 kg (14")
5,95 kg (16")
8,6 kg (20")
9,95 kg (24")
6,25 kg 6,8 kg (16")
9,6 kg (20")
10,7 kg (24")
10,15 kg (20")
11,5 kg (24")
Altersempfehlung 3 bis 5 Jahre (14")
4 bis 5 Jahre (16")
6 bis 8 Jahre (20")
8 bis 11 Jahre (24")
3 bis 5 Jahre (14")
4 bis 5 Jahre (16")
6 bis 8 Jahre (20")
8 bis 11 Jahre (24")
4 bis 5 Jahre 4 bis 5 Jahre (16")
6 bis 8 Jahre (20")
8 bis 11 Jahre (24")
6 bis 8 Jahre (20")
8 bis 11 Jahre (24")
Innenbeinlänge 36,5 cm (14")
45 cm (16")
52 cm (20")
64 cm (24")
27 cm (14")
45 cm (16")
54 cm (20")
63 cm (24")
45 cm 43 cm (16")
54 cm (20")
65 cm (24")
53 cm (20")
65 cm (24")
Preis 409 € (14")
425 € (16")
569 € (20")
899 € (24")
425 € (14")
459 € (16")
749 € (20")
869 € (24")
519 € 779 € (16")
1.349 € (20")
1.545 € (24")
2.399,99 € (20")
2.499,99 € (24")
Gang-Schaltung 4 Gang (20")
8 Gang (24")
8 Gang (20")
9 Gang (24")
Nein 10 Gang (20")
11 Gang (24")
10 Gang (20")
11 Gang (24")
Federgabel Nein Nein Ja Ja Vollfederung
Spezial Ab 24"
Hydraulische Scheibenbremsen
Ab 20" Hydraulische Scheibenbremsen Hydraulische Scheibenbremsen Hydraulische Scheibenbremsen Hydraulische Scheibenbremsen
Farbe Silber Silber Silber Silber Moonstone und Raw

Was macht die Kinderfahrräder von Early Rider so besonders?

Charoline Bauer

Early Rider für unseren Easy Rider

Die allersten Runden drehte unser Sohn auch mit einem gebrauchten Fahrrad von Freunden. Uns war aber sehr, sehr schnell klar, dass das nicht den Bedürfnissen unseres Kindes gerecht wird. Denn der wollte, kaum konnte er Fahrrad fahren (was ungefähr zwei Tage gedauert hat), im Gelände und auf dem Pumptrack fahren. Deshalb machten wir uns schnell auf die Suche nach dem richtigen Bike für unseren angehenden Fahrrad-Profi und sind so auf die Marke Early Rider gestoßen. Mittlerweile sieht man in Berlin einige Kinder auf Early Rider Bikes durch die Gegend düsen, aber vor drei Jahren war dem noch nicht so.

Wir sind bis heute absolut überzeugt von den Fahrrädern von Early Rider. Jedes andere Kinderfahrrad hätte bei den Stunts unseres Sohnes schon lange schlapp gemacht und wäre damit zum Unfallrisiko geworden.

Kinderfahrrad von Early Rider

1. Höchste Qualität

Die Räder von Early Rider gehören definitiv in den Premium-Fahrräder-Bereich. Das zeigt sich in der Qualität und (leider auch) im Preis. Ein Early Rider ist sehr robust und hält einiges aus. Ein wartungsarmer Riemenantrieb sorgt für unbeschwerten Pedalspaß. Je größer der Rahmen, desto mehr Features bringen die Early Rider-Bikes mit, z. B. hydraulische Scheibenbremsen. Die Kinderfahrräder sind außerdem besonders leicht, was für Kinderfahrräder eine wichtige Eigenschaft ist und für Kinderfahrräder mit richtig sportlichen Ambitionen noch viel mehr. Mit ihren dicken Reifen und ja nach Modell auch gröberem Profil, eigenen sich die Bikes nicht nur für die Stadt, sondern auch für Wald und Gelände.

Jedes Modell hat einen anderen Schwerpunkt. Welches Early Rider sich für welche Nutzung am besten eignet, stellen wir euch weiter unten im Detail vor.

2. Das Design

Das Design der Early Rider wirkt wenig kindlich. Die gebürsteten Alluminium-Rahmen, die es nur Silber gibt, wirken eher minimalistisch und erst einmal ungewöhnlich für ein Kinderfahrrad. Ist man es doch gewohnt, dass Kinderräder bunt daher kommen. Viele Eltern fühlen sich von dem klaren Design sicher angesprochen, aber gefällt es auch den Kindern? Unser Sohn hat sein Early Rider sofort geliebt und sich nie über die (fehlende) Farbe beschwert.

3. Absolute Sportlichkeit

Die Bikes von Early Rider haben alle einen Rahmen, der den Fahrer oder die Fahrerin in eine sportliche Fahrposition bringt. Man sitzt eher nach vorne gebeugt als z. B. auf einem Woom-Rad. Natürlich kann man auch auf einem Early Rider-Fahrrad gemütlich durch die Gegend cruisen, aber tatsächlich sind die Bikes perfekt um damit "richtig" zu biken. Bis auf das Modell "Belter" sind alle anderen Early Rider darauf ausgelegt mit ihnen im Gelände zu fahren und Fahrradfahren schon als Kind als richtigen Sport zu betreiben.

Early Rider: Die einzelnen Modelle im Detail

Early Rider Belter

Early Rider Belter
Early Rider Belter (Foto. Amazon/ Hersteller)

Das Kinderfahrrad Belter von Early Rider ist fürs Fahren auf Asphalt gedacht, eignet sich somit wunderbar für Stadt- und Dorfkinder, die gerne auf befestigten Wegen durch die Gegend cruisen. Alle Größen der Belter-Reihe sind mit einem wartungsarmen Riemenantrieb ausgestattet und eignen sich super um Fahrradfahren zu lernen.

Das Belter gibt es in folgenden Größen: 14, 16, 20 und 24 Zoll

Early Rider vergibt für das Belter folgende Einordnung:

Urban 1 2 3 4 5
Adventure 1 2 3 4
Trail 1 2 3
EARLY RIDER Belter Kinderfahrrad 16 Zoll jetzt ab 429,99 € bei Amazon
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 07.08.2022 13:00 Uhr

Early Rider Seeker

Early Rider Seeker
Early Rider Seeker (Foto: Amazon/ Hersteller)

Das Kinderfahrrad Seeker von Early Rider hat deutlich breitere Reifen als das Belter und ein viel gröberes Profil. Mit diesen beiden Anpassungen ist es perfekt für Fahrten auf Asphalt, aber auch für das Gelände geeignet. Beim Seeker handelt es sich um ein Allround-Kinderfahrrad, das jeden Spaß mitmacht. Das Bike hat bis einschließlich Größe 20" ebenfalls einen wartungsarmen Riemenantrieb und ist ab 20" mit einer hydraulischen Scheibenbremse ausgestattet.

Das Seeker gibt es folgenden Größen: 14, 16, 20 und 24 Zoll

Early Rider vergibt für das Seeker für folgende Einordnung:

Urban 1 2 3 4
Adventure 1 2 3 4 5
Trail 1 2 3 4,5

Early Rider Seeker X

Early Rider Seeker X
Early_Rider_Seeker-X (Foto: Hersteller)

Das Early Rider Seeker X gibt es nur in der Größe 16 Zoll. Es ist baugleich dem Seeker 16" hat aber ein besonderes Extra (das X): hydraulische Scheibenbremsen. Damit bremst euer Kind noch schneller und sicher – was besonders wichtig ist, wenn ihr wirklich im Gelände oder auf Trails unterwegs seid mit eurem kleinen Bike-Profi-to-be.

Das Seeker X gibt es in folgenden Größen: 16 Zoll

Early Rider vergibt für das Seeker 16X für folgende Einordnung:

Urban 1 2 3,5
Adventure 1 2 3 4 5
Trail 1 2 3 4 5

Early Rider Hellion

Early Rider Hellion
Early Rider Hellion (Foto: Hersteller)

Wer mit seinem Kind richtig ins Gelände und Trails fahren will, der ist mit dem Early Rider Hellion wahrlich gut bedient. Das Kinderfahrrad ist auf absolutem Profi-Niveau ausgestattet: ein Hardtail-Rahmen aus Aluminium der viel abkann, ein Federgabel mit 80 mm Federweg, hydraulische Shimano-Scheibenbremsen und jeder Menge anderer hochwertigen Komponenten, die an dieser Stelle nach zu viel Fachgesimpel klingen würden. Das Hellion ist aber perfekt für Fahren von Trails, den Einsatz im Bikepark, für (erste) kleine und größere Sprünge – einfach alles, was kleine enthusiastische Fahrrad-Profis so brauchen.

Das Hellion gibt es in folgenden Größen: 16, 20 und 24 Zoll

Early Rider vergibt für das Hellion für folgende Einordnung:

Urban 1 2 3 4
Adventure 1 2 3 4,5
Trail 1 2 3 4 5

Early Rider Hellion X

Early Rider Hellion X
Early Rider Hellion X in der Farbe Moonstone (Foto: Hersteller)

Das Early Rider Hellion X wurde speziell für kleine Fahrrad-Profis designt. Das Bike entstand in der Zusammenarbeit mit dem Radhersteller Lil Shredder und ist wirklich bis ins Detail für hartes Gelände und angstlose Mini-Biker konzipiert. Mit diesem Kinderfahrrad radelt man nicht zur Schule (es sei denn man wohnt wie Heidi ganz oben auf der Alm), sondern shreddet die krassesten Trails.

Das Hellion X ist mit einzigartigen DNM-Dämpfern vollgefedert, hat 10 Gänge und bremst dank hydraulischer Scheibenbremsen immer absolut zuverlässig. Dabei wurden möglichst leichte Komponenten verarbeitet, damit Kinder das Bike möglichst easy händeln können.

Das Hellion X gibt es in folgenden Größen: 20 und 24 Zoll

Folgende Farben stehen zur Auswahl: Moonstone und Raw

Early Rider vergibt für das Hellion für folgende Einordnung:

Urban 1 2
Adventure 1 2 3 4
Trail 1 2 3 4 5

Vorteile und Nachteile der Early Rider-Kinderfahrräder auf einen Blick

Vorteile Nachteile
  • sehr leicht
  • Hoher Preis
  • Minimalistisches Design
  • Keine Farbauswahl
  • Wartungsarmer Riemenantrieb
  • Die sportliche Sitzhaltung könnten manche Kinder als unbequem empfinden
  • Einfach Montage
  • Komponenten wie Ständer, Licht, Gepäckträger fehlen
  • Viele Modelle mit hydraulischen Scheibenbremsen
  • Hochwertige Verarbeitung und Komponenten
  • Robust und wertbeständig

Bei den Vor- und Nachteilen ist definitiv zu berücksichtigen, dass es sich bei den Fahrrädern von Early Ridern eher um Sportgeräte (gerade bei den größeren Größen und bei den Modellen Seeker (X) und Hellion (X)) handelt, als um ein einfaches Kinderfahrrad. Dafür sind sie zusammen mit Kinder-Profibikern konzipiert und designt.

Kinderfahrräder von Early Rider: Welche Fahrradgröße braucht mein Kind?

Die Größe des Fahrrads sollte unbedingt zur Größe eures Kindes passen. Das ist umso wichtiger, je ambitionierter euer Kind Fahrrad fährt. Ist es bei entspanntem Spazierradeln vielleicht gerade noch ok, wenn ein Kinderfahrrad etwas zu klein oder groß ist, kann die falsche Fahrradgröße beim Fahren im Bikepark, auf dem Pumptrack, im Gelände und auf Trails zum ernsthaften Risikofaktor für erhöhte Sturzgefahr werden. Welche Fahrradgröße zu eurem Kind passt, findet ihr in unseren Tabellen. Für eine genaue Anpassung schaut euch beim Kauf eines Early Rider aber unbedingt zusätzlich die spezifischeren Größenangaben des Herstellers an. Die konkreten Größenempfehlungen findet ihr bei den einzelnen Modellen vermerkt.

Wo kann man die Fahrräder von Early Rider kaufen?

Die Premium-Bikes von Early Rider sind in Deutschland nur über wenige Händler zu bekommen. Zum einen könnt ihr direkt über den Shop des Herstellers ordern, das Modell Hellion X gibt es aktuell nur dort. Im Outlet-Bereich des Shops kann man mit etwas Glück ordentlich Geld sparen. Als einziger offizieller Verkaufspartner gibt es die Kinderfahrräder von Early Rider auch über den Bike-Components-Shop. Die Modelle Belter und Seeker gibt es in den Größen 14 und 16 Zoll auch auf Amazon.

Die Fahrräder von Early Rider haben durchaus einen stolzen Preis. Da die Bikes aber nahezu unkaputtbar sind (und nicht jeder Early Rider-Rider ist auch wirklich ein Shredder), lohnt es sich auch nach gebrauchten Fahrrädern der Marke Ausschau zu halten.

Charoline Bauer

Eins für alle

Wir haben das Early Rider Seeker für unseren Sohn bei Bike-Components gekauft und es lief alles reibungslos, bis auf: Das Early Rider war unser Geburtstagsgeschenk für unseren Sohn. Als wir am Tag vor dem Geburtstag zusammenbauen wollten, um ihn am nächsten Tag zu überraschen, stellten wir fest, dass es in der falschen Farbe geliefert worden war (bei unserer Bestellung damals gab es noch verschiedene Farben zur Auswahl). Was nun? Unser Sohn hatte sich wirklich auf sein neues Bike mit Türkis am Rahmen gefreut. Ein Anruf ergab, dass es das Bike beim Händler auch nicht mehr in der gewünschten Farbe gibt. Wir wurden kreativ.

Unser Sohn bekam das Bike in Silber und dazu eine Geschichte, die er bis heute schon hundert Mal jedem erzählt hat, der sich für sein Fahrrad interessiert hat: Das Fahrrad in Türkis wurde auf einem großen Containerschiff nach Deutschland transportiert. Dabei geriet es in einen schlimmen Sturm bei dem fast alle Container über Bord gingen (mit entsprechenden Youtube-Videos bedeutlicht). Nun liegt sein Wunschfahrrad auf dem Meeresgrund und vielleicht fährt ja der ein oder andere Fisch ab und an damit eine Runde.

Er wäre vermutlich auch ohne diese Geschichte mit seinem Early Rider Fahrrad in Silber happy gewesen, aber so hat er eine ganz besondere Verknüpfung mit seinem Bike.

Unser Early Rider ist uns so ans Herz gewachsen, dass es jetzt eingelagert im Keller steht, bis unsere Kleine (aktuell 2) damit los düsen kann. Darauf freuen wir uns schon.

Early Rider Kinderfahrräder
Die Bikes von Early Rider sind mehr als einfache Kinderfahrräder, es sind Funsportgeräte für Kids

Für Early Early Rider: Laufräder von Early Rider

Wenn euer Kind schon gaaaanz früh richtig auf zwei Rädern loslegen will – vielleicht weil es eine große Schwester oder einen großen Bruder hat, der ein*e Bike-Enthusiast*in ist, dann sind vielleicht die Laufräder von Early Rider schon etwas für euch:

EARLY RIDER Big Foot 12 Zoll Laufrad
EARLY RIDER Big Foot 12 Zoll Laufrad
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 07.08.2022 16:19 Uhr
EARLY RIDER Charger 12 Zoll Laufrad
EARLY RIDER Charger 12 Zoll Laufrad
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 07.08.2022 18:02 Uhr
EARLY RIDER SuperPly Lite 12 Zoll, Holz Laufrad
EARLY RIDER SuperPly Lite 12 Zoll, Holz Laufrad
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 07.08.2022 00:41 Uhr
EARLY RIDER SuperPly Bonsai 12 Zoll, Deluxe Holz
EARLY RIDER SuperPly Bonsai 12 Zoll, Deluxe Holz
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 07.08.2022 18:11 Uhr

Egal, welches Fahrrad euer Kind fährt. Egal, ob es gerne steile Waldhänge runterrast, im Park trickst oder lieber gemütlich radelt, es gibt Dinge, die sind fürs sichere Fahrradfahren essentiell: Dazu gehört richtig Fahrradfahren lernen, ein sicherer Helm, die richtige Fahrradgröße für dein Kind und natürlich auch ein knacksicheres Schloss – denn ohne Fahrrad kann man schließlich kein Fahrrad fahren!

Fahrradhelm für Kinder: So sitzt er richtig! Abonniere uns
auf YouTube

Fitness-Test: Wie fit ist dein Wissen zu Sport und Ernährung?

Bildquelle: Early Rider, Privat

Na, hat dir "Early Rider im Test: Alles was ihr über das coole Fahrrad für Kinder wissen müsst" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.