Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Getestet!
  3. Powerstation-Test: Das sind die besten Steckdosen für unterwegs

Laut Stiftung Warentest

Powerstation-Test: Das sind die besten Steckdosen für unterwegs

Powerstation Stiftung Warentest
© Getty Images / Lucy Ryan

Elf mobile Stromspeicher nahm Stiftung Warentest im August 2023 unter die Lupe. Auf welche ihr euch beim Camping, im Gartenhäuschen oder bei Strom­ausfall wirklich verlassen könnt, verrät der Powerstation-Test.

Powerstation-Test: Die Testsieger in der Übersicht

Powerstations sind super praktisch, um mobil zu arbeiten, auf Gartenpartys fernab von Steckdosen eine Lichterkette oder Box anzustöpseln oder die Kamera und Drohne mit neuem Saft zu versorgen. Die mobilen Stromspeicher besitzen neben einer haus­halts­üblichen Schuko-Steck­dose auch zahlreiche andere Anschlüsse, z.B. USB-Anschlüsse und eine 12-Volt-Kfz-Steck­dose. Diese drei Modelle sind die Testsieger im Powerstation-Test von Stiftung Warentest.

Ecoflow River 2 Max
Ecoflow River 2 Max
ab 449,00 €
Balderia Power Cube 500
Balderia Power Cube 500
ab 394,95 €
Anker 535 PowerHouse
Anker 535 PowerHouse
ab 431,73 €
Bewertung
Stiftung Warentest
Gut (2,1)
Stiftung Warentest
Gut (2,3)
Stiftung Warentest
Gut (2,4)
Produktdetails
Akku­typLFPLi-IonLFP
Speicher­bare Ener­giemenge laut Anbieter512 Wh400 Wh512 Wh
Ladedauer an Schuko-Steck­dose ca.1:00 h:m3:40 h:m4:40 h:m
Laden über Solarmodul
Steuerung per App möglich
Ladepad zum kabellosen Laden von Geräten
Gewicht ca.6,2 kg4,3 kg7,6 kg
Verfügbar bei449,00 €394,95 €Galaxus431,73 €

So lief der Powerstation-Test von Stiftung Warentest ab

Insgesamt elf Powerstations mit einer Energiemenge von 400 bis 644 Watt­stunden (laut Anbieter) hat Stiftung Warentest für den Powerstation-Test, der im Ende Juli 2023 veröffentlicht wurde, genauestens geprüft. Diese Testkriterien gab es:

  • Funktion (Gewichtung: 50 %): Der bereit­gestellten Strom wurde getestet, indem die maximal abnehm­bare Leistung über eine Minute an einer Schuko-Steck­dose, einer 12-Volt-Kfz-Steck­dose und einer USB-Buchse gemessen wurde. Außerdem wurde die Ladedauer anhand der durch­schnitt­lichen Lade­leistung mit 230-Volt-Haus­halts­strom sowie 12-Volt-Kfz-Lade­adapter überprüft und die Eignung für Solarladung bewertet.
  • Umwelteigenschaften (25 %): Die Laut­stärke beim Auf- und Entladen mit maximaler Leistung über einen längeren Zeitraum wurde ebenso gemessen wie die Energieeffizienz der Energie­umwandlung beim Laden und Entladen mit Wechsel- und mit Gleich­strom.
  • Handhabung (25 %): Die Prüfung der Gebrauchs­anleitung, von Aspekten des täglichen Gebrauchs, der Trans­portier­barkeit und Konstruktion gehört zu diesem Testkriterium.
  • Sicherheit (0 %): Stiftung Warentest untersuchte das Verhalten bei über­höhter Ladespannung sowie bei Kurz­schlüssen an den Auf- und Entladekontakten.
Anzeige

Powerstation-Test: Die Testsieger im Detail

Ecoflow River 2 Max

Powerstation-Test – Ecoflow River 2 Max
© Hersteller

Mit der Gesamtnote 2,1 ist der Ecoflow River 2 Max das am besten bewertete Modell im Powerstation-Test von Stiftung Warentest. Rund 570 € muss man für diese mobilen Stromspeicher berappen.

Ecoflow River 2 Max jetzt ab 449,00 € bei Amazon
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 16.06.2024 09:50 Uhr

In Sachen Funktion kam das Ecoflow-Gerät mit der Note 1,5 sehr gut weg. Besonders die Ladedauer – an einer Schuko-Steckdose dauert das nur eine Stunde – und die Eig­nung für Solarladung ist herausragend bewertet. Das Testkriterium Handhabung kam mit 2,5 gerade noch so "Gut" weg. Positiv stach hier die Konstruktion des Modells heraus. Negativ empfanden die Tester*innen die Transportierbarkeit der 6,2 kg schweren Powerstation. Das Ergebnis der Sicherheitsprüfung war unauffällig.

Die wichtigsten Details der Ecoflow River 2 Max Powerstation:

  • Akkutyp: LFP
  • Speicher­bare Ener­giemenge laut Anbieter: 512 Wh
  • Laden möglich über: Schuko-Steckdose, 12-V-Kfz-Steck­dose, USB-C, Solarmodul
  • Anzahl Schuko-Steck­dosen: 2
  • Anzahl 12-V-Kfz-Steck­dosen: 1
  • Anzahl USB-C-Buchsen: 1
  • Anzahl USB-A-Buchsen: 3
  • Anzahl wei­terer Gleich­strom­buchsen: 2
  • Steuerung per App möglich
Anzeige

Balderia Power Cube 500

Powerstation-Test – Balderia Power Cube 500
© Hersteller

Auf Rang 2 im Powerstation-Test von Stiftung Warentest: der Balderia Power Cube 500. Er wurde mit der Gesamtnote 2,3 ebenfalls "Gut" bewertet. Mit rund 450 € Kaufpreis ist er etwas günstiger als der Testsieger.

Balderia Power Cube 500 jetzt ab 394,95 € bei Amazon
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 16.06.2024 10:17 Uhr

Besonders gut wurde bei diesem Modell die Handhabung (1,9) benotet: Konstruktion und Transportierbarkeit des mit 4,3 kg vergleichsweise leichten Geräts gefielen den Expert*innen sehr gut. Das Testkriterium Funktion ist mit 2,5 gerade noch "Gut". Grund dafür: Die mit 3 Stunden 40 Minuten recht lange Ladedauer an der Steckdose. Ebenfalls mit 2,5 wurden die Umwelteigenschaften auf. Hier fiel die Laut­stärke beim Ent­laden der Power­station negativ auf. Auch bei der Balderia-Powerstation war das Ergebnis der Sicherheitsprüfung unauffällig.

Die wichtigsten Details des Balderia Power Cube 500:

  • Akkutyp: Li-Ion
  • Speicher­bare Ener­giemenge laut Anbieter: 400 Wh
  • Laden möglich über: Schuko-Steckdose, 12-V-Kfz-Steck­dose, Solarmodul
  • Anzahl Schuko-Steck­dosen: 1
  • Anzahl 12-V-Kfz-Steck­dosen: 1
  • Anzahl USB-C-Buchsen: 1
  • Anzahl USB-A-Buchsen: 3
  • Anzahl wei­terer Gleich­strom­buchsen: 0
  • Ladepad zum kabellosen Laden von Geräten
  • Integrierte Taschen­lampe und Umgebungslampe

Anker 535 PowerHouse

Powerstation-Test – Anker 535 PowerHouse
© Hersteller

Auf Platz 3 im Powerstation-Test: das Anker 535 PowerHouse, das über Galaxus für rund 434 € zu haben ist.

Anker 535 PowerHouse jetzt ab 431,73 € bei Galaxus
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 16.06.2024 13:46 Uhr

Am besten bewertet bei diesem Modell: die Umwelteigenschaften (2,2). Die Handhabung wurde mit 2,4 benotet. Am "schlechtesten" schnitt diese Powerstation in Sachen Funktion ab – Note 2,5. Das liegt vor allem an der 4 Stunden 40 Minuten sehr langen Ladedauer. Bei der Sicherheitsprüfung war auch bei diesem Gerät nichts zu beanstanden. 

Anzeige

Die wichtigsten Details des Anker 535 PowerHouse:

  • Akkutyp: LFP
  • Speicher­bare Ener­giemenge laut Anbieter: 512 Wh
  • Laden möglich über: Schuko-Steckdose, 12-V-Kfz-Steck­dose, USB-C, Solarmodul
  • Anzahl Schuko-Steck­dosen: 2
  • Anzahl 12-V-Kfz-Steck­dosen: 1
  • Anzahl USB-C-Buchsen: 1
  • Anzahl USB-A-Buchsen: 3
  • Anzahl wei­terer Gleich­strom­buchsen: 0
  • Integrierte Umge­bungs­lampe

familie.de-Kaufberatung: Das sollte man beim Kauf einer Powerstation beachten

Klar, der Kauf einer Powerstation ist eine echte Investion: Alle von Stiftung Warentest getesteten Geräte kosten über 300 € und zum Teil sogar deutlich mehr. Deshalb sollte man sich ein paar Gedanken machen, bevor man sich für einen mobilen Stromspeicher entscheidet: 

  • Welche Akku-Technologie wird verwendet? Die gängigsten auf dem Markt sind Lithium-Ionen-Akkus (Li-Io) und Lithium-Eisenphosphat-Akkus (LiFePo4). Letztere sind noch seltener haben aber einige Vorteile: Sie sind kälteunempfindlicher, sicherer (weil sie nicht so schnell überhitzen) und halten länger.
  • Welche Anschlüsse hat die Powerstation? Hier macht es Sinn, vorab zu überlegen, welche Geräte man mit dem Gerät nutzen und ob man es im Dauerbetrieb verwenden möchte. Eine Schuko-Steckdose, ein 12-Volt-Anschluss und diverse USB-Anschlüsse sind obligatorisch.
  • Über welche Kapazität verfügt die Powerstation? Das ist ein entscheidendes Kaufkriterium. Denn: Je höher die Kapazität ist, desto mehr und desto länger können Geräte mit Strom versorgt werden. Aber: Je größer die Akku-Kapazität, desto höher ist auch der Preis.
  • Wie hoch ist die Leistung der Powerstatiion? Welche mit wenig Leistung können nur für Kleingeräte (z.B. Laptop) benutzt werden. Leistungsstarke Modelle bieten auch ausreichend Strom für große Geräte (z.B. Kühlschrank).
  • Lässt sich die Powerstation über ein Solarpanel laden? Denn nur dann ist man völlig unabhängig von anderen Stromquellen und kann die mobile Stromquelle über längere Zeit und auch zur Krisenvorsorge verwenden.

Die Powerstation habt ihr schon, aber ihr wisst nicht, was ihr sonst noch alles zum Campen braucht? Diese Sachen dürft ihr nicht vergessen:

Camping: Diese Sachen dürft ihr nicht vergessen! Abonniere uns
auf YouTube

Quelle: Stiftung Warentest

Mit diesem Test findet ihr ganz leicht den passenden Urlaub für eure Familie

Hat dir "Powerstation-Test: Das sind die besten Steckdosen für unterwegs" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Youtube, Instagram, Flipboard und Google News folgst.